Bus-Rezept: Couscous-Gemüse-Pfanne

September 27, 2019
Couscous Rezept Bus Van einfach Outdoor

Ein Topf, irgendetwas an Gemüse und ideal für den Bus: Rezepte mit Couscous sind vielseitig, schnell gemacht und sind seit langem unser Favorit im Bus / Caddy.

Rezept: Gemüse-»Pfännle«

Pfännle hieß bei uns nach durchzechten Nächten das Gericht, das der Kühlschrank eben noch hergab. Wenn auch die Zutaten jedes Mal grundverschieden waren, eines hatte das »Pfännle«  immer gemeinsam: Es hat brutal gut geschmeckt.

Die hier beschriebene Gemüse-Pfanne ist das gleiche: Egal ob Zucchini, Aubergine, Pilze, Tomaten, Brokkoli, Karotten, Kidneybohnen, Thunfisch… Völlig egal! Rein kommt, was da ist und es schmeckt immer richtig gut.


Du brauchst:

Hardware: Ein breiter Topf, eine Schüssel (für den/das Couscous*), einen Kocher.

Dauer: 20 Minuten

Zutaten:

  • Couscous
  • Gemüse (was eben da ist. Zum Beispiel: Paprika, Zucchini, Aubergine, Zwiebel, Knoblauch)
  • Gewürze (was eben da ist! 😉 )

Das Rezept zum obigen Bild:

Couscous im Jetboil-Kocher. Van Rezept Bus Caddy1. Couscous

Wasser aufkochen und den Couscous so weit übergießen, dass er mit ca. einem Zentimeter Wasser bedeckt ist. Ziehen lassen.

2. Schnibbeln

Gemüse schnibbeln. In unserem Fall: Aubergine, Paprika, Zucchini, Pilze, Zwiebel, Knoblauch

3. Anbraten

Zwiebeln kurz anbraten, Paprika dazu. Etwas später die Zucchini, nochmal etwas später die Aubergine und den Knoblauch.

4. Pimpen

Bus Rezept Van Outdoor UnterwegsWer hat, kann etwas Tomatenmark oder (genial!) Harissa (nicht übertreiben, das wird scharf!) beigeben. Gut ist zum Beispiel auch Mango-Chutney oder Kokosmilch. Jetzt auch den Couscous mit in die Pfanne und noch etwas anbraten lassen.
Keine Sorge: Auch ganz ohne weitere Zutaten schmeckt das Gericht schon super!

Zum Abschluss noch mit Salz, Pfeffer und z.B. Mediterrane Kräuter (Oregano, Thymian, Rosmarin), oder Curry-Pulver würzen. Wie gesagt: Was eben da ist. Und wenn nichts da ist, schmeckt’s auch einfach mit Salz und Pfeffer!

 

Weitere Bus-Rezepte gibt es hier.


 

*Wir nehmen zum Wasser-Aufkochen den Jetboil, zum normalen Kochen einen Benzinkocher. Der Jetboil ist genial für Kaffee-Kochen, Tee oder eben schnell mal Nudeln – man muss ihn nicht vorwärmen und das Wasserkochen geht brutal schnell. Auf einen richtigen Kocher mit breiter, gut regulierbaren Flamme möchte ich aber beim Kochen nicht verzichten. Ein bisschen Luxus gibt’s eben auch im Gunde-Caddy 😉

Mit dieser Ausrüstung kochen wir zur Zeit auf Reisen mit dem Caddy:

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Claudia Oktober 1, 2019 at 12:24 pm

    Reduzierte Variante für Trekkingtouren u. ä.: Couscous in “Packtlsuppe” (Beutelsuppe) zubereiten – je nach gewünschter Konsistenz mit mehr oder weniger Wasser. Sehr gut eignen sich meiner Erfahrung nach u. a. Tomaten-, Champignoncreme- und Kürbissuppe. Mit (selbst)getrocknetem Gemüse lässt sich das Ganze noch pimpen.

    • Reply ulligunde Oktober 1, 2019 at 12:26 pm

      Hi Claudia, das ist auch eine coole Idee! Die hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm – und für »ohne Auto« ideal. Danke für den Tipp!

      Liebe Grüße,
      Erika

    Schreibe einen Kommentar zu Claudia Cancel Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.