Wer ist ulligunde?

Die Geschichte, wie es zu diesem Namen kam, möchten viele immer hören – und nachdem ich sie widerwillig erzählt habe, weil sie völlig uninteressant ist, blicke ich anschließend meist in etwas verwirrte Gesichter*.

Deshalb nur so viel: Ulligunde ist der Spitzname, der mich nun schon seit über zehn Jahre begleitet. Während des Umzugs zur neuen Domain hing lange die Frage im Raum, wie der neue Blog heißen soll. Aber welches Wort vereint Bergsport, Trekking, Reisen und Fotografie? Ulligunde eben. Hat es bisher und wird es in Zukunft auch tun.

*Aktuell:  Im neuen Berg-Podcast von Bayern2 durfte ich gleich bei Episode 4 dabei sein. Wir plaudern über die Selbsteinschätzung am Berg – speziell von Frauen.

Und in meinem eigenen Podcast gibt’s auch eine Folge mit mir, dort geht es um meinen Werdegang, meinen Bus-Ausbau, meine Selbstständigkeit und ja, auch wie es zu dem Namen kam 😉

Ich steck dahinter

Hinter dem Blog stehe ich, die Erika. Ich wohne seit 2008 im Allgäu, komme ursprünglich vom Bodensee, obwohl die Eltern wiederum Bayern sind. Alles ziemlich kompliziert.

Unkomplizierter wird es dann schon eher bei dem, was ich gerne mache: Schreiben, Fotografieren und vor allem in den Bergen unterwegs sein. Am liebsten in der Vertikalen oder hoch oben mit toller Aussicht.

Alpin-Faszination

Seit jeher faszinieren mich Fotos von Kletterern, ganz speziell von Mädels, die in wilder Umgebung oder anspruchsvollen Terrain im Vorstieg unterwegs waren.

Früher schaute ich träumerisch darauf, wohl wissend, das niemals selbst zu machen. Zu groß die Angst, zu klein das Können, zu gering die Erfahrung.

 

Ich probier das mal!

Inzwischen bin ich mir nicht mehr ganz so sicher.

2015 hatte sich irgendetwas getan und plötzlich wurde aus dem »nee, steig lieber du vor…« ein »ich probier’s einfach mal!«. Diese Einstellung änderte einiges ziemlich grundlegend.

Inzwischen stehen einige große Touren im Buch, bei denen ich mich selbst immer wieder erinnern muss, dass wir da wirklich ganz »wie die Großen« in Wechselführung und/oder als selbstständige Mädelsseilschaft durchgestiegen sind.

Und das, wo ich doch so überzeugt war, das alles nicht zu können.

Dinge, die man „nicht kann“

Das Gefühl, in solchen Dingen eines Besseren belehrt zu werden, Grenzen plötzlich massiv zu verschieben und Sachen zu schaffen, die man nicht für möglich gehalten hat, ist ein intensives, motivierendes Gefühl.

Und das gibt es ja nicht nur im Bergsport. Der Blog soll also neben klassischer Toureninspiration auch jeden Leser, der in irgendeinem Bereich davon überzeugt ist, das nicht zu können, zum Nachdenken bewegen:

Warum glaubst Du, dass Du es nicht kannst? Hast du es einmal wirklich ausprobiert? Mach doch mal!  Allermeistens geht es sowieso gut. Und wenn nicht, bist du um eine wertvolle Erfahrung reicher.

Habt’s gut!

In diesem Sinne wünsche ich Dir eine großartige Zeit. Sowohl hier auf dem Blog als auch dort, wo Du Deine Grenzen spürst. Sei mutig, wage Neues. Das Leben ist manchmal schneller rum als man mag.

Liebe Grüße,

Erika
> auf Instagram folgen

> den Newsletter abonnieren (erscheint ein paar mal im Jahr und umfasst die gelungensten Erfahrungsberichte, schönsten Fotos sowie ein paar private Worte, wie es gerade mit der Selbstständigkeit läuft und worüber ich mir gerade so Gedanken mache)

> Den Podcast anhören

 

 

Fotos: Michi D. (oben und mitte), Klaus Z. (unten)

 

 

 

35 Comments

  • Reply Christian Mai 16, 2012 at 10:25 pm

    Erstmal Hallo und dann gleich Wow!

    Ich habe über outdooractive auf deinen Blog gefunden. Gefällt mir richtig gut. Inhaltlich (soweit ich bis jetzt geschmökert habe) und optisch. Ich werde den nächste Zeit bestimmt öfter mal vorbei kommen … 🙂

    Viele Grüße
    Christian

    • Reply ulligunde Mai 17, 2012 at 1:49 pm

      Hi Christian! Danke für dein Lob! So nette Worte bestärken ungemein. Danke! 🙂

  • Reply Tine Juli 2, 2012 at 8:42 pm

    Hallo.. ich werde demnächst meine erste längere Trekkingtour alleine mit Zelt unternehmen, auf dem nördlichen Kungsleden, und fand deine Seite wirklich wunderschön, praktisch, hilfreich, informativ und sowohl den Text dazu sehr ansprechend als auch die Fotos sehr berührend.. scheint, als hättest du wirklich ein ganz besonderes Talent, die Natur zu erleben.. ich wünsche für den neuen Job viel Spaß und dass du trotzdem weiterhin soviel Zeit zum Reisen findest.. lieben Gruß aus Dresden, Tine

    • Reply ulligunde Juli 3, 2012 at 7:57 am

      Hi Tine! Wow, so ein ausführliches Lob habe ich selten bekommen! Bei so schönen Worten ist selbst ein Regentag wie heute wunderbar 😉

      Ganz lieben Dank! Und viel Spaß auf dem Kungsleden! Wie wärs mit einem kleinen Erfahrungsbericht? Ich würd‘ mich sehr freuen!

  • Reply Tine Juli 3, 2012 at 12:10 pm

    😉 – danke auch! Ich werd mal schauen, ob ich das mit einem Erfahrungsbericht hinbekomme. Bin nun nicht so die „Bloggerin“, und kameratechnisch muss ich auch gerade überlegen, was ich mitnehme.. Ich hab übrigens auch einen fast 70-jährigen „Papa“, der immer noch in den Bergen unterwegs ist 🙂 – danke auch für den Bericht zur Trekkingnahrung und den Tipp zum Selberdörren. Daran hatte ich bis dato noch nicht gedacht. Ich glaube, ich werd das für den Anfang trotzdem erstmal sein lassen – aber wenn ich vll. demnächst öfter mal auf Touren gehe, hab ich das schonmal im Hinterkopf als prima Möglichkeit schmackhafte, „leichte“ Speisen selbst zuzubereiten. Einen schönen Tag noch.. Tine

  • Reply Almut Juli 19, 2012 at 1:06 pm

    Hallo Erika,

    nachdem wir uns kurz beim Blogger Treffen unterhalten haben, wollte ich mir mal Deine Seite anschauen. Gefällt mir sehr gut, super Berichte, tolle Bilder, ich komme bestimmt wieder.
    Viele Grüße,
    Almut

  • Reply Hikeandbike Oktober 10, 2012 at 12:04 pm

    Schöne Seite, interessante Artikel, tolles Thema, viel Leidenschaft für die Berge .. Keep on Hiking & blogging, Ulligunde!!

    • Reply ulligunde Oktober 10, 2012 at 12:17 pm

      Hi Felix,

      vielen Dank für das Lob! Freut mich immer wieder 🙂

  • Reply Chris (alpinfieber) Oktober 27, 2012 at 7:18 pm

    Hi Erika,

    Mir gefällt deine Seite auch sehr gut. Du vereinst gute Texte mit Gefühl und super Bildern. Ich ahbe auch gerade mit dem fotografieren angefangen und hoffe bald von meinen Erlebnissen ebenso gut berichten zu können.

    Schade dass es mit dem Bouldertreffen nicht geklappt hat. Aber vielleicht wird´s ja im Januar was.

    Bis bald, Chris

  • Reply Bernd | KritzelKraxel.net November 28, 2013 at 8:43 pm

    Hallo Erika,
    soviel Herzblut steckt bei Dir hier drin. Famos und bewundernswert! Mach weiter so, denn mir gefällt Deine Schreibstil sehr gut. Von den Bildern brauchen wir ja auch nicht reden.
    Alles gute und stay safe!
    Gruß diesmal von nördlicher als Westfalen, Bernd

  • Reply Joe Mai 15, 2015 at 6:44 pm

    Hey,

    toller Blog. Macht wirklich Spass zu lesen und zu stöbern. Bin immer ganz neidisch auf die Bergbilder etc.
    Weitermachen =)

    Grüße

    • Reply ulligunde Mai 15, 2015 at 6:45 pm

      Aye aye captain 😉

      Merci vielmals fürs Lob! Freut mich sehr!

      LG,

      Erika
      ulligunde.com

  • Reply Juergen Oktober 11, 2015 at 8:55 am

    Hallo!
    Tolle Seite! Wir fühlen uns geehrt als „Amateur-Blogger“ 😉 hier erwähnt zu werden, Danke!
    Viel spass weiterhin + LG

  • Reply Ralf Mardeis März 23, 2016 at 12:49 pm

    Hallo Erika, wenn ich die Comments hier überfliege, habe ich den Eindruck, nur Blogger melden sich zu Wort. Dann möchte ich einmal als Agentur zu diesem sehr professionellen (und richtigen) Artikel gratulieren. Hier sind erfreulicherweise ja beide Seiten gut zusammengefasst worden. Kurz gesagt, ja ich denke auch für ordentliche Arbeit muß man auch ordentlich vergütet werden – und für eine ordentliche Vergütung kann man auch eine ordentliche Leistung erwarten.

    Natürlich muß man dabei auch immer unterscheiden, wie groß die Reichweite eines Blogs ist und wie hoch der Wert der Produkte ist. Wir haben vor vielen Jahren im Fashionbereich mit einigen Bloggern angefangen, die damals noch sehr klein waren. Wir waren aber davon überzeugt, das bei diesen echtes Potenzial vorhanden ist. Kleine Blogs den Kunden zu empfehlen und dann auch noch ein entsprechendes Budget einzufordern, ist dann natürlich etwas schwierig. Heute sind wir aber froh darüber, dass wir beide Seite zu Kooperationen überzeugen konnten, denn einige haben sich zu sehr starken Partnern entwickelt haben und heute auch gutes Geld verdienen.

    Wie das funktionieren kann? Da wir unsere Wurzeln im Affiliate Marketing haben, sind allerdings auch viele unserer Kunden sehr einer erfolgsbasierten Vergütung (sprich wieviele Follower kommen durch den Blog Post auf die Showseite und kaufen dann) zugeneigt. Das ist ein äußerst spannendes Modell und letztendlich wird die Qualität des Artikels in Kombination zur Reichweite dann zu einer teils höheren Vergütung beitragen. Da wir und unsere Kunden aber auch wissen, dass Blogger häufig am Anfang der Kaufentscheidung stehen, können hier auch Hybrid Modelle stehen (kleineres Fixum/hochwertige Produkte zum behalten + eine Umsatzbeteiligung).

    Du hattest angesprochen, dass das Argument Traffic von der Marke zu bekommen, nur selten funktioniert. Diese Erfahrung machen wir auch – allerdings liegt das zum Teil schlichtweg an den Verhandlungen im Rahmen der Kooperation. Das kann man ja auch im Vorfeld fix vereinbaren. Spannend kann hier aber auch unser Blogger Widget sein. Das Widget ist auf jeder Produkt-Detail-Seite des Shops eingebunden und wenn ein Blogger etwas über das Produkt schreibt, erscheint das Widget. Der User kann dann auf den Blog klicken und kann in einem neuen Fenster über das Produkt nachlesen. Ich persönlich halte dies für eine win-win Lösung, da sicher die Produkte besser/schneller verkauft werden, der/die Blogger erhalten dann tatsächlich zusätzlichen, neuen Traffic. Das Widget ist ganz neu, wir bieten es gerade Unternehmen an. Es findet grundsätzlich große Zustimmung – allerdings scheint es, dass hier noch eine Menge Arbeit geleistet werden muß, bis es zu einer finalen Entscheidung kommt. Kurz beschrieben ist das auch auf unsere Seite http://goo.gl/KM9JNj

    Insgesamt wäre ich also in Eurer Stelle sehr zuversichtlich das der Markt sich auch im Outdoor-Bereich noch weiter professionalisiert. Sowohl auf Blogger- als auch auf Kunden-Seite und mit vielen spannenden technologischen Entwicklungen…

    • Reply ulligunde März 23, 2016 at 1:03 pm

      Hallo Ralf,

      yeah, endlich auch mal jemand von „der anderen Seite“ (klingt ein bisschen nach „the dark side“ 😉 ). Danke für Deinen ausführlichen Kommentar! Bei einigen Testberichten dachte ich auch schon daran, dass es hier eigentlich echt gut wäre, eine Provision auszuhandeln – aber wie soll man das technisch umsetzen? Bei großen Partnern wie bergfreunde oder bergzeit geht das über das Partnerprogramm, bei kleinen Herstellern wird das schwer. Das Widget von Euch klingt interessant und knüpft eine schöne Verbindung zwischen Produkt und Blog – das bedeutet für beide Seiten einen echten Vorteil und macht die Arbeit am Testbericht noch ein Stück „sinn“voller. Solche technologischen Weiterentwicklungen braucht es noch ein paar mehr – aber da bin ich als bekennender Nicht-IT’ler definitiv die falsche Ansprechperson 😉

      Danke nochmal für Deinen Artikel!

  • Reply Manu August 5, 2016 at 2:08 pm

    Hi Erika,
    das erste mal bin ich auf ulligunde über die sozialen Netzwerke gestoßen (Instagram, Facebook).
    Viele wahnsinnig tolle Bilder mit kurzen Texten dazu. Was man halt so auf Instagram erwartet 😉
    Zwangsläufig bin ich dann auch über deinen Blog gestolpert und mir hat gefallen was ich dort
    so beim stöbern gelesen habe. Klasse Berichte, durch die deine Bilder für mich noch spannender
    werden.
    Liebe Grüße aus der Nachbarschaft 🙂

    • Reply ulligunde August 6, 2016 at 6:13 am

      Hallo Nachbar! Vielen Dank für all die lieben Worte, so kann der Tag ja nur gut beginnen 🙂 Freut mich, wenns Dir hier gefällt.

      Vielleicht läuft man sich ja in der Nachbarschaft mal über den Weg!

      Liebe Grüße

      Erika

  • Reply Regina September 2, 2016 at 1:46 pm

    Hallo Erika,
    erstmal und vorweg ein dickes von Herzen kommendes DANKESCHÖN an dieser Stelle!!! Warum? Weil ich nach ewiger Kletter- und Bergpause (über 10 Jahre, nach Projekten wie Ortler via Hintergrat etc…) wieder anfangen wollte. Ganz klein, in der Halle, und ganz entsetzt, dass sich nach der langen Pause eine superfiese Höhenangst breit gemacht hat, die es mir schier unmöglich machte, 17m Plastikwand im auch nur vierten Grad toprope zu überwinden… Beim Stöbern im Netz bin ich auf Deine tolle Seite gestoßen, Du widmest Dich ja ausführlich auch diesem Thema. Das hat mich total motiviert. Mit einem privaten Trainer und regelmäßig Sturztraining geht jetzt schon wieder ne 5 im Vorstieg, die Nähmaschine lässt sich immer besser wegatmen 😉
    Berge sind (das muß irgend so ein Gen-Dings sein, bin ein halbösterreichisches Schwarzwaldmädel) einfach meine zweite Heimat, und ich tu jetzt alles dafür, mich in ihnen wieder entspannter und angstfreier bewegen zu können. Letztens im Klettersteig eine kurze überhängende D-Stelle ging überraschend gut, danach hätt ich am liebsten erstmal geheult vor Freude (konnte kaum einer nachvollziehen, was für ein riesen Fortschritt das für mich war, aber anyway). Ich heul eh schnell 😉 Der Plan ist jetzt, den Sommer so gut es geht draußen noch zu nutzen. Im Winter dann Eiskletterkurs * freu *.
    Also, langer Rede kurzer Sinn: Deine Seite hat mich sehr motiviert, Deine Tourenfotos sind ein Traum (und zum Träumen!!) und ich danke Dir sehr für die Inspiration!
    Liebe Grüße ausm Süden,
    Regina

    • Reply ulligunde September 4, 2016 at 7:04 pm

      Liebe Regina,

      bei solchen Nachrichten geht mir das Herz auf! Genau aus diesem einen Grund habe ich diese Artikelreihe geschrieben und wenn es dann tatsächlich auch noch funktioniert, dann freue ich mich einfach wie ein Honigkuchenpferd. Ich wünsche Dir auf dem weiteren Weg „weg von der Angst“ ganz viel Erfolg. Das wird! Und glaub mir, ich hätte Deine Tränen sofort nachvollziehen können, denn auch wenn andere an einer Stelle spielerisch vorbeitänzeln, ist es für einen selbst manchmal ein echt großer Schritt. Hat man ihn dann aber geschafft, ist der Tag ein ganz besonderer – während für alle anderen die Tour vielleicht ganz unspektakulär war. Von dem her: Ruhig mehr weinen – aber nur aus Freude und Stolz, bitte 😉

      Alles Gute weiterhin und vielen, vielen Dank für Deine lieben Worte!

      Liebe Grüße
      Erika

  • Reply Kroha Fotografie September 19, 2016 at 1:38 pm

    Hallo Erika,

    Grüße aus Landsberg von einem Ostallgäuer Landsmann 😉

    Ich bin über deinen Artikel zum Thema „DSLR mitnehmen auf Tour“ auf deine Seite gestoßen und werd dich wohl ab jetzt öfters lesen :D. Ich find dich klasse und deine Einstellung kann ich absolut nachvollziehen.
    Seit ich vor einem guten Jahr mit Bouldern begonnen und vor kurzem die ersten Ausflüge in die Alpen gestartet habe, hat sich auch bei mir das „Das probier ich!“ (wieder) eingestellt. Man beginnt die eigene Komfortzone zu verlassen und die persönlichen Grenzen zu erforschen und auch herauszufordern. Das Denken und die Einstellung zu vielem verändert sich.

    Mach weiter so! Ich bin gespannt was von dir noch alles kommt.

    „Berg heil“ & Liebe Grüße

    Markus

    • Reply ulligunde September 21, 2016 at 6:11 am

      Hi Markus,

      vielen Dank für die lieben Zeilen! Es ist immer gut, nicht nur Bergsportler als Leser zu haben, sondern auch welche, die die grooooßen Augen und das Hecheln bei den Zahlen f1.4 oder 10mm verstehen können 😉

      LG!

      Erika

  • Reply joshi Juli 20, 2017 at 5:42 pm

    liebe ulligunde:

    Deine texte (ich, 79, weiss wovon ich rede) machen gänsehaut! wow! einfach spitzenklasse.

    habe Deinen blog über die ,eisenzeit‘ gefunden; in partenkirchen hatte ich meinen ersten job als technik-redakteur – am zweiten tag war klar: das ist nix. aber dann bin ich sieben jahre geblieben: nicht zuletzt der berge wegen; auf die zugspitze zigfach von allen seiten – bis eben auf die ,eisenzeit. die mach ich auch noch!: next year mit den enkel-twingirls

    schön, dass es Dich gibt – so ungemein motivierend – gib acht auf Dich – also: just keep livin!

    gute grüsse von joshi

    • Reply ulligunde Juli 21, 2017 at 8:07 am

      Lieber Joshi,

      vielen Dank für Deine motivierenden, lieben Zeilen! Ich hüpfe mal wieder innerlich. Danke! Und natürlich viel Freude in der Eisenzeit!
      LG,
      Erika

  • Reply Hans September 27, 2017 at 11:15 am

    liebe Ulligunde,
    dürfte ich nur ein einziges Wort zur Beschreibung deiner Seite benutzen, würde ich mich dafür entscheiden: „liebenswert“. Wären es zwei, hießen sie „absolut liebenswert!“. Dürften es sogar ein paar ganze Sätze sein, dann zum Beispiel so:
    „Texte, die sich von alleine lesen. Und die am Ende immer nur eines verlangen: click‘ weiter, lies‘ den nächsten. Häufig kommt bei mir das Gefühl auf: gut, war jetzt eine andere Tour – aber ging’s mir damals da-und-da nicht eigentlich so ähnlich?
    Ahso, und dann gibt es da ja noch die Bilder. Ich hasse lausige Foto’s im Internet und ich schätze schöne, gute Bilder – wie eben hier. Vielen Dank Ulligunde, für eine authentische Seite über Klettern, über Berge, über Unterwegssein.“
    liebe Grüße

    • Reply ulligunde September 28, 2017 at 10:27 pm

      Awwwwwww!!! Danke! Der Kommentar freut mich riesig!

  • Reply Martin Kettler Februar 16, 2018 at 5:24 pm

    Hallo Ulligunde,
    dass bei Deiner beeindruckenden Seite ein jedes Alpin-Herz laut jodelt ist wohl selbstverständlich, aber hier gehört eindeutig noch ein grosser Nachschlag an Lob hintendrein 🙂
    Macht riesig Spass hier rumzustöbern und „sich in den Berichten verlieren“ und „an den Bildern satt sehen“! Grosses Kompliment !
    Liebe Grüsse aus Helvetien

    Martin

    • Reply ulligunde März 12, 2018 at 8:09 am

      Lieber Martin,
      hach, bei so lieben Nachrichten muss ich glatt eine Runde fröhlich durchs Zimmer hüpfen. Vielen Dank für die netten Worte, ich freue mich riesig!
      Liebe Grüße!
      Erika

  • Reply flyrai April 9, 2018 at 10:21 pm

    liebe Erika;
    deine „theoretische Prüfung „im Gleitschirmfliegen hast du ja mit „Bravour“ bestanden…(dein Prüfer…)
    mit Interesse und Hochachtung lese ich deine Berichte.
    du schreibst kompetent-mit Sachverstand-analytisch und genau beobachtend.
    mach weiter so….du bist auf einem guten Weg
    unfallfreie Flüge und viel Spass
    flyrai

    • Reply ulligunde April 10, 2018 at 8:03 am

      Hey Raimund,
      ja cool, dass du hier her gefunden hast, vielen Dank für die lieben Worte! Wir werden uns bemühen, die praktische Prüfung genauso sauber durchzuziehen wie die theoretische 🙂
      Bis bald!
      Erika

  • Reply Martina Juli 21, 2018 at 10:48 am

    Liebe Ulligunde,
    vielen Dank für die super Anleitung zum Caddy-Ausbau! Es ist vollbracht 🙂 Jetzt kann auch ich sagen „My Caddy is my Castle“ 🙂 Alles Gute für Dich und liebe Grüße
    Martina

  • Reply Jasmin August 9, 2018 at 11:56 am

    Hallo liebe Erika,

    ich lese mich gerade durch verschiedene Outdoor Blogs und bin dabei auch auf deinen gestoßen.
    Insbesondere den Wandel von „nee, steig lieber du vor…“ zu einem „ich probier’s einfach mal!“ kenne ich.

    Ich habe das Wandern erst vor einem Jahr für mich entdeckt, habe dem ganzen nie eine wirkliche Chance gegeben, da ich immer sicher war, das sei nichts für mich. Falsch gedacht – und im März habe ich mit meinem Freund sogar den eigenen Outdoor Blog gestartet! Bisher haben wir eher Bergbesteigungen unternommen, teilweise auch mehrtägig. Aber „ich probier’s einfach mal“ ist nun so präsent geworden, dass es da noch lange nicht aufhört.

    Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß bei deinen tollen Aktivitäten und freue mich auf neue, inspirierende Beiträge!

    Liebe Grüße,

    Jasmin von https://thehiketribe.com/de/

  • Reply Thomas März 3, 2020 at 10:32 am

    Servus Erika,

    ich wollte dir mal „Wow“ sagen. Ich bin erst vor Kurzem auf deinen Podcast (Zuerst und dann Blog) gestoßen und haben bereits sämtliche Inhalte durch. Und ich muss sagen, ich bin echt ein großer Fan. Einfach super mit welcher Leidenschaft und Qualität du das machst, definitiv meine #1 Podcast rund um Berge.

    Ich bin selbst absolut bergfanatisch und insofern erkenne ich mich in vielen Aussagen und Schilderungen wieder.

    Mach weiter so, wirklich klasse!

    Viele Grüße aus München
    Thomas

    • Reply ulligunde März 3, 2020 at 11:17 am

      Merci vielmals, Thomas! Das freut mich richtig!
      Liebe Grüße,
      Erika

  • Reply Evi Juli 8, 2020 at 6:53 pm

    Servus,
    mit der größten Verzweiflung-weil ja schon mal alles mögliche gemacht- suchte ich nach Tips und Tricks diese „altersbedingte Höhenangst“ wieder auf jungendliches Niveau zu bringen. Du beschreibst das ganze so exakt, dass ich verblüfft war. Jetzt wäre noch das Thema „wie kann der Göttergatte das verstehen“? Auch wenn er sagt, dass es ok ist, glaubt Gattin das noch lange nicht. Ob er wirklich dann umkehren würde? Vielleicht sollte ich den Urlaub gleich ans Meer verlegen…? Du siehst, es steht gerade bevor. Mit deinen Techniken im Gepäck gehts in die Karawanken.
    Danke für dein wirklich auf den Punkt gebrachten Bericht. Und auch sonst finde ich deine Berichte mit der richtigen Dosis zwischen Leichtigkeit und Information.. Danke dafür! Lg Evi

    • Reply ulligunde Juli 15, 2020 at 4:37 pm

      Liebe Evi,
      oh, dieses Gedankenpingpong kommt mir bekannt vor. Ein Artikel über „Umgang mit der Höhenangst meiner Partnerin“ wäre eigentlich auch mal eine Idee 😉
      Habt eine gute Zeit in den Karawanken!
      LG,
      Erika

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.