Bus-Rezept: Brokkoli Pilze Asia-Style

September 27, 2019
Rezept Van Bus Outdoor einfach

Kochen mit wenig Ausrüstung, wenig Platz und wenig Brennstoff  – Kochen im Bus (oder eben vor dem Caddy 😉 ) ist eine coole Herausforderung, bei der jeder “Busler” so sein Lieblingsrezept hat.

Hast Du auch noch so ein Rezept, das genial wie einfach ist und nicht viel Brennstoff/Flammen braucht? Auf meine Frage an Euch bei Facebook haben bereits einige Ihre aktuellen Bus-Rezept-Favoriten geteilt. Schreib mir Dein Bus-Rezept gerne in die Kommentare oder schick mir das Rezept samt Bild an info[ät]ulligunde.com! Ich bin gespannt!


Dieses asiatische Bus-Rezept braucht:

Hardware: Einen breiten Topf, eine Schüssel (für die Nudeln*), einen Kocher.

Dauer: 20 Minuten

Zutaten:

  • Brokkoli
  • Zwiebel
  • Ingwer (Daumengroß)
  • einige Champignons
  • Knoblauchzehe
  • 100 ml Wasser
  • Zucker, Salz, Pfeffer
  • Mie-Nudeln
  • Öl
  • Oyster-Sauce & ggf. Sojasoße

Bus-Rezept: Brokkoli-Pilz-Nudeln asiatisch

1. Nudeln kochen:

Im Jetboil oder einfach im normalen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln darin für ca. 15 Minuten einlegen. Achtet beim Kauf darauf, dass es solche Mie-Nudeln sind, die nicht lange gekocht werden müssen!

2. Schnibbeln:

Die Röschen vom Brokkoli abschneiden – tendenziell eher kleine Stücke! Pilze in eher dicke Scheiben schneiden. Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln klein schneiden.

3. Braten

Öl in den Topf. Brokkoli für 2 Minuten braten, danach Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer für 2 Minuten dazu. Anschließend 2 Minuten lang die Pilze mitbraten. Danach Oystersauce (ein paar Esslöffel. Lieber zaghaft ranprobieren, manche schmecken arg nach Fisch!), ggf Sojasoße und Wasser und die Gewürze dazugeben und alles nochmal 3 Minuten köcheln lassen.

4. Finale

Die Nudeln dazu. Wer hat: Sesam dazu, schmeckt toll! Aber wer hat das schon im Bus…

Am Ende nochmal abschmecken und dann: Guten Appetit!

 

 

Weitere Bus-Rezepte gibt es hier.

 


 

PPS: Die Idee zum Rezept kommt von Chefkoch – hier geht’s zum Original-Rezept.

*Wir nehmen zum Wasser-Aufkochen den Jetboil, zum normalen Kochen einen Benzinkocher. Der Jetboil ist genial für Kaffee-Kochen, Tee oder eben schnell mal Nudeln – man muss ihn nicht vorwärmen und das Wasserkochen geht brutal schnell. Auf einen richtigen Kocher mit breiter, gut regulierbaren Flamme möchte ich aber beim Kochen nicht verzichten. Ein bisschen Luxus gibt’s eben auch im Gunde-Caddy 😉

Unsere Caddy-Küche:

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.