Träume erfüllen in den Dolomiten

Januar 15, 2013

IMG_6527Es gibt Orte, die man gesehen haben will. Bei manchen ist es der Eiffelturm, der Machu Picchu, der Everest oder das Opera House. Bei mir waren es schon lange die Drei Zinnen. Weshalb, das kann ich gar nicht so genau sagen. Einerseits wahrscheinlich, weil sie fototechnisch ein ziemliches Hammermotiv sind. Klettertechnisch natürlich, weil sich große Geschichten um diese drei Nordwände ranken. Und auch aus studientechnischer Sicht interessierte es mich, wie die Tourismusorganisation Südtirol ihre Destination vor Ort so aufzieht. Als vor wenigen Wochen eine Einladung zu einer Pressereise von eben dieser Tourismusorganisation ins Haus flatterte, sagte ich sofort zu. 

Selbst vom Allgäu aus sind die Dolomiten – und speziell die Drei Zinnen – noch weit weg. Aber wenn man nichts als die Anfahrt bezahlt, eine geführte Schneeschuhtour zu den Drei Zinnen, kostenlose Halbpension und kostenlose Skitickets bekommt, nimmt man sowas schon mal in Kauf. Vor allem weil es – jetzt kann ich es ja sagen – vielleicht eine der letzten großen Reisen für uns als Dreiergespann war. Der Traum vom VW-Bus wird womöglich sehr bald Wirklichkeit, wir müssen nur noch den passenden neuen Nachfolger für den Jakob finden.

Und, wie war’s nun?

IMG_6611Na, es war der Hammer! Einerseits die Tour zu den Drei Zinnen, bei der wir wohl eher zufällig eine der lokalen Kletterkoryphäen als Bergführer erwischt haben, andererseits das absolut traumhafte Wetter am Tag unserer Tour… Und weil man nach einer 1.000 Höhenmeter-Tour irgendwie noch nicht so richtig schlapp ist, haben wir uns für später noch im Boulderraum in Sexten verabredet – wiederum ein schönes Erlebnis! Kreativ geschraubte Boulder, viel Platz, eine gute Stimmung und noch erstaunlich viel Kraft in den Muskeln. Als wir uns Abends dann zum Abendessen schleppten, waren die dann aber doch ziemlich am Ende. Dafür war das Essen der Hammer, das Skifahren am nächsten Tag war auch ganz gut (Pistengerutsche halt), der Inhaber des Gasthofs war ein sympathischer und redseliger Kerl… Insgesamt war es tatsächlich wie Urlaub – der erste “echte Urlaub”, den wir beide eventuell jemals hatten. Kein “wo schlafen wir heute?“, kein “was kochen wir?“, kein “baust du das Zelt auf?“. Eine entspannte Erfahrung – aber langfristig nix für uns 😉

Und bevor ich hier noch weiterquatsche, erzählen die Bilder ja eh die ganze Story:

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Steve Januar 15, 2013 at 8:07 pm

    Ziemlich coole Sache und dann noch das ganze als Pressereise…Glückwunsch!

    Ich wollte die drei Zinnen damals auch unbedingt sehen und so habe ich auf dem Rückweg von Kurt Diemberger, diesen kurzen Abstecher eingebaut, unten eine unbequeme Nacht im Opel Corsa verbracht, über die teure Mautstraße am Morgen nach oben gefahren und dann bei bestem Wetter, fast ganz alleine um die Drei Zinnen gelaufen…genial!

    • Reply ulligunde Januar 15, 2013 at 8:10 pm

      Unglaublich schön, oder… Hach 🙂

      • Reply Steve Januar 15, 2013 at 8:56 pm

        Herrlich!
        Gigantisch!
        Unbeschreiblich!
        Awesome! 😉

  • Reply gerdi spengler Januar 15, 2013 at 11:09 pm

    Warum du da hin wolltest? Das ist vererbt! Als ich meine Zulassungsarbeit zum 1. Staatsexamen schrieb, wohnten wir in einem Zimmer in Sexten, eine düstere 40 Watt-Glühbirne an der Zimmerdecke!!!! aber köstliches Frühstück mit Blick auf die Rotwand(?). 3x zu den Drei Zinnen gestiefelt. Unvergeßlich die rutschige rieselnde Querung auf der Schütt unter den majestätischen Felsentürmen… und das Abendrot. 3 Bergsteiger kamen damals 1973 im hängenden Biwak am Fels im oberen Drittel zu Tode, wir konnten mit dem Fernglas hinsehen, bis die Wolken und Schneefall alles verhüllte… Wettersturz…im September

  • Reply gerdi spengler Januar 15, 2013 at 11:10 pm

    Phantastische Fotos…

  • Reply Stefanie Januar 16, 2013 at 10:22 pm

    Tolle Bilder, ich kenne die 3 zinnen nur im Sommer, nach der E5 Tour waren wir noch dort. Traumhafte Gegend!

    • Reply ulligunde Januar 17, 2013 at 6:18 am

      Absolut! Im Sommer möchte ich auf jeden Fall auch nochmal in die Region, ich stell’s mir wunderschön vor!

  • Reply KritzelKraxel (aka belimbach) Januar 20, 2013 at 9:06 pm

    IMG_6527 gefällt mir am Besten von allen Bildern. Ich freue mich auf die Dolomiten, im Juni, 2 Wochen. Bin gespannt, welche Verhältnisse wir dort antreffen.

  • Schreibe einen Kommentar zu Stefanie Cancel Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.