Ep19: Tobi von AlpineFex (YouTube(r) | Neid | Leistung)

Mai 20, 2020

Wie wirkt es sich aus, wenn 20.000 Abonnenten verfolgen, was man so in den Bergen treibt?

Tobi betreibt mit ALPINE FEX den größten Bergsport-Kanal auf YouTube mit inzwischen über 20.000 Abonnenten. In diese XL-Folge sprechen wir über die schönen und weniger schönen Seite dieser Reichweite, über seinen Antrieb und kritische Aspekte wie das Veröffentlichen von »geheimen« Touren, seinen Umgang mit Werbung und die Verantwortung von Content-Kreateuren gegenüber anderen Bergsportlern.

Im Gespräch verrät er zudem, wann er seinen Kanal spätestens schließen wird, warum er kein Facebook mehr hat und weshalb er seine Privatsphäre so sehr schützt.

Die Folge wurde Mitte April in Garmisch aufgenommen.

Die ganze Folge hier anhören:

Links zur Folge:

AlpineFex auf YouTube und Instagram

Franz | AlpineMomente

Podcast-Folge mit Chris Koala, der seinen YouTube-Kanal geschlossen hat (er ist nicht gestorben!)

Podcast-Folge mit Franz Perchtold, der Mann mit der Oldschool-Navigation 😉

Bergzeit-Bingo mit 500 Euro Gewinn-Paket

 

Den Podcast unterstützen

Zur Podcast-Übersicht

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Pia Juni 28, 2020 at 11:46 am

    Hallo Erika,
    ich habe gerade den Podcast von dir mit Tobi von Alpinefex gehört.
    Es klang für mich so, als wärest du etwas skeptisch, ob Tobi den Leuten mit seinen detaillierten Routenvideos nicht etwas vom eigenen Erleben und vom eigenen Abenteuer nehmen würde.
    Ich bin keine Alpinistin und kenne auch seine Videos nicht.
    Ich bin Gleitschirmpilotin, lebe in Norddeutschland und komme nur im Urlaub zum Fliegen.
    Ich erschließe mir aber gern mir unbekannte Fluggebiete in den Alpen und bin dankbar für alle Informationen die ich im Netz finden kann, besonders auch (YT) Videos. Um mich vorzubereiten auf die Gelände. Leider gibt es für wenig frequentierte Gelände auch nur wenige Videos, und die meisten zeigen dann viel Flugzeit (die mich weniger interessiert) und wenig Start- und Landeplatz, Hausbärte, Informationen zu Geländebesonderheiten, Verboten, Geboten etc. Da wäre ich froh, wenn jemand wie Tobi, der die Gelände in und auswendig kennt, mir viele Informationen geben würde.
    Vor einigen Jahren hatten ein Kumpel und ich ein Sicherheitstraining am Idrosee gebucht und wir wollten uns die Tage davor noch etwas in Norditalien einfliegen. Meduno und Bassano kannten wir schon, wir wollten etwas Unbekanntes.
    Unsere “Basis” wollten wir in Vittorio Veneto aufschlagen und die Gegend rundherum fliegerisch erkunden.
    Es geht eine Menge Zeit drauf, wenn man Informationen zu Fluggeländen recherchiert. In einem Video sieht man kurz den Startplatz, im nächsten evt. kurz den Landeplatz, im nächsten gibt es vielleicht gar nichts Brauchbares, und Geländebeschränkungen evt. nur auf Club oder Vereinsseiten. Wenn man aber die Landessprache nicht spricht, nützt einem das nichts.
    Natürlich spricht man vor Ort auch Einheimische an. Das lässt sich aber immer schlecht planen.
    Also wie gesagt, jemand der auf deutsch oder englisch alles Wesentliche erklärt in Videoform, das wäre schon genial.
    Z.T. stimmen auch auf der DHV Internetseite die Koordinaten nicht, und weil anscheinend andere Seiten einfach nur Daten kopieren, stimmen sie auf anderen Seiten auch nicht.
    Ich hatte die Koordinaten eines Landeplatzes auf Google maps gecheckt und gesehen, dass das nicht sein kann, weil es mitten in einem Wohngebiet lag. Keine freie Fläche weit und breit.
    Der Algorithmus bei Youtube hatte mir ein polnisches Video vorgeschlagen. Ein paar Männer gehen durch ein Wohngebiet, diskutieren und scheinen etwas zu suchen. Ich kann kein Polnisch und habe zuerst auch gar nicht verstanden, warum ich dieses Video sehen soll. Bis ich irgendwann verstand, dass sich die Männer auf die Koordinaten verlassen hatten und nun vor Ort den LP suchten.
    Also in diesem Sinne. Leute, die die Informationen von Tobi haben möchten, werden sie schätzen und alle anderen müssen sich die Videos ja nicht ansehen…
    Liebe Grüße
    von Pia
    P.S. Ich finde deine Podcasts großartig. Mach weiter so.

    • Reply ulligunde Juni 29, 2020 at 4:09 pm

      Hi Pia!
      Merci für Deinen ausführlichen Kommentar. Du bist offensichtlich nicht die einzige, die gerne Informationen in Videoform hat. Im Gegensatz zu Lande- und Startplätzen, zu denen es ansonsten keine verlässlichen Hinweise gibt, ist das bei den allermeisten Berg- und Klettertouren nicht der Fall. Sie sind bereits sowohl in der gedruckten Führerliteratur als auch in Online-Tourenportalen oder Blogs beschrieben. Wenn nun zusätzlich jeder Schritt dokumentiert wird, bleibt ein bestimmter Teil des Abenteuers meiner Meinung nach auf der Strecke, denn Bergsteigen bedeutet auch immer eine Reise ins Unbekannte. Wenn man immer weiß, ob man hier richtig ist oder ob es nun links oder rechts vom Grat leichter ist, ist das natürlich angenehm, nimmt aber auch etwas vom Erlebnis und schult noch dazu nicht das alpine Gespür, mit dem man irgendwann einen Riecher für die leichteste Variante entwickelt. Aber du hast natürlich völlig Recht: Man muss es ja nicht anschauen.
      Viele Grüße und happy landing!
      Erika

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.