Ep9: Willi Roth (Biwakieren | Instagram | Bildbearbeitungs-Ethik | Freibier)

März 3, 2020

Werbung: Diese Folge wird präsentiert von Gore-Tex

Ein Gespräch mit dem Allgäuer Instagramer/Fotograf Willi Roth übers Biwakieren in den Bergen, das ver-instagrammen von diesen Unternehmungen und über seine Liebe zum Bier.

In der heutigen Folge spreche ich mit einem echten Allgäuer Influencer: Willi Roth ist bekannt dafür, nachts mit maximal schwerem Rucksack auf Gipfel zu steigen (3 Kameras samt Stativ zzgl Biwakgeraffel und entsprechender, standesgemäßer Verpflegung aka Bier und Weißwürste), dort zu biwakieren und dieses Unterfangen ausgiebig zu dokumentieren.

 

Leidenschaft: Fotografieren

Was treibt ihn an, wieder und wieder die Nächte  – auch im Winter und trotz Spätschicht – in den Bergen zu verbringen? Wie beschreibt er dieses Gefühl, das ihn dort hin treibt und süchtig macht? Und geht dabei nicht das Erleben des Moments verloren?

 

Bildbearbeitung: Ethik & Grundsätze

Abgesehen davon plaudert Willi auch über seine Leidenschaft für Bildbearbeitung und erklärt, was ihm persönlich wichtig ist bei seinen Bildern. Wir sprechen über seine Ethik, was das Verfälschen von Bildern angeht und darüber, wer für ihn eigentlich ein Fotograf ist (und ober sich selbst so nennt).

Grauzone Biwakieren

Natürlich sprechen wir aber auch über die Grauzone »Biwakieren in den Bergen«. Einmal als problematisches Thema für sich, aber auch in Kombination mit dem Veröffentlichen dieser Unternehmungen. Darf man das? Soll man das? Was beachtet er dabei?

Werbung auf Instagram

Nicht zuletzt geht es noch um das endlose Thema »Werbung« auf Instagram, die er speziell in seinen Instagram-Stories gerne etwas aufs Korn nimmt. Was nervt ihn dabei? Wie hat er das Thema für sich geklärt?

 

Die ganze Folge kann man hier anhören:

Die Links zur Folge mit Willi Roth:

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Max März 5, 2020 at 8:51 am

    Sorry, finde den podcast mega cool. Willi Roth geht überhaupt nicht, er definiert sich doch alles wie es passt, ich gehe mit 2-3 leuten hoch andere gehen mit 10 leuten hoch und das passt nicht. Ich meine wer geht respektvoll mit der Umwelt um und nimmt als Markenzeichen Weißwürste mit auf den berg. Mich würde das stören… sind doch alles subjektiv erstellte meinungen ohne sinn und verstand 🙁

    • Reply ulligunde März 5, 2020 at 9:46 am

      Hi Max,
      ich freu mich ehrlich über kritische Kommentare – vielen Dank dafür!
      Ich bin gespannt, ob Dir der nächste Gast wieder mehr zusagt – ich glaub’s ziemlich 😉
      LG,
      Erika

    Schreibe einen Kommentar zu ulligunde Cancel Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.