Es geht mir nicht darum,
bestimmte Touren bis ins Detail zu dokumentieren.

Ich möchte Geschichten erzählen, die packen.
Die für schwitzende Finger sorgen und Menschen, die normalerweise nicht an diese Ort kämen,
das Gefühl geben, genau dort gerade zu sein.

Klettern | Bergsteigen | Hochtour | Skitour | Eisklettern

Die besten Geschichten

  • Alpinklettern 8

    Mimimi. Mimimimimimi. (Teufelsgrat, Mont Blanc du Tacul)

    Ich hänge am Stand der ersten Seillänge und weine vor Schmerz. Screaming Barfies nennen das die Eiskletterer. Es beschreibt das Gefühl, wenn eingefrorene Finger langsam wieder auftauen. Dass sie jemals wieder auftauen würden, bezweifle ich in diesem Moment. Die aufmunternden Worte vom Freund, der nur wenige Zentimeter von mir entfernt hängt, verfliegen im wütenden Sturm. Weiter, es kann nur besser werden. Er ist ...

    On Juli 18, 2017 / By
  • Berge 2

    Kann man machen… (Brienzergrat, BEO Teil 1)

    Das Allgäu ist ja bekannt für seine Graskletterei. Grasgrate, Grashänge, Grasschneiden. Um auch mal was Neues zu sehen, ging es 300 Kilometer in den Westen ins Berner Oberland. Gletscher, Viertausender, Fels! Zwei Landesgrenzen und drei Dosen RedBull später erwartete uns zur Überraschung: Ein Grat aus Gras. Die Lady an der Rezeption schaute mich etwas entsetzt an, als ich fragte, ob man den Brienzergrat auch ...

    On Juli 11, 2017 / By
  • Alpinklettern 3

    Auf den Spuren wilder Hunde (Cassin/Preußturm)

    Ich bin ein Profi. Ganz eindeutig. Höchstes Level! Die Sicherungspunkte gelegentlich immer noch so ungeschickt anzubringen, dass die maximale Seilreibung entsteht, muss man nach zwei Jahren Trad-Klettern erstmal schaffen. Und ich schaffe das so gut, dass ich regelmäßig über mich selbst erst staunen und dann lachen muss. Profigunde mal wieder voll im Element! Eigentlich ist der Preußturm ein gutes Beispiel für den Ausschluss ...

    On Juni 26, 2017 / By
  • Allgäu 7

    Ein Tag im Gras (Apostelgrat Säuling)

    Wenn ein ulligundscher Tourenbericht das Wort „bescheuert“ enthält, kommt es meist mit einem anderen Wort daher: Lena. Auch dieses Wochenende könnte man durchaus unter dem Adjektiv summieren, wobei das nicht unbedingt mit „unlohnend“ gleichzusetzen ist. Eher so mit müdeauamüdehunger! Aber von Anfang: Man muss schon schief gewickelt sein für so eine Aktion: Eine 12-Stunden Geröll-Schotter-Schnee-Bruch-Tour rund um Klupperkarturm und Co, vier Stunden Schlaf und ...

    On Juni 12, 2017 / By
  • Allgäu 6

    Momente: Wir kommen zu nichts!

    Wir spazieren weglos zurück in Richtung Tal. Ein ausgesetzter Grat liegt hinter uns, wir sind weder müde noch sonderlich euphorisch. Sollten wir aber sein, denn diese Tour wäre für uns beide vor zwei, drei Jahren noch ein echtes Abenteuer gewesen. 600 Höhenmeter hoch, Zweier-Dreier-Gelände auf einem ausgesetzten, teils nur fußbreiten Grat. Für uns beide absolut adrenalinwürdig! Eigentlich. Wir unterhalten uns darüber, dass ...

    On Mai 26, 2017 / By
  • Allgäu 7

    Die Welt sich drehen lassen…

    Termin. Termin. Schnell weiter zum nächsten. Dazwischen noch die Hochtour, es war schließlich so geplant. Fernpass hoch, Brenner runter. Mails, Workshops und da war ja noch der Freund!    Stop. Pause.     Mal wieder Vögel zwitschern hören. Stehenbleiben. Tief durchatmen. Einen Sonnenuntergang erleben. Ganz ohne Kamera. Ein Abend vor dem Zelt. Statt mit Smartphone mit Bleistift und Papier für all die ...

    On Mai 15, 2017 / By
  • Berge 2

    Drei Mädels und ne Kugel (Skihochtour Weißkugel)

    Schon Jahre stand dieser Gipfel ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Während wir drei Mädels Stunde um Stunde den Gletscher hinauf hatschten, kreisten die Gedanken: »Werden wir es heute tatsächlich schaffen? Und wie wird es sein? Ich werde komplett ausflippen. Aber sowas von! Als Mädelsseilschaft auf die Weißkugel!« Am Ende? Kam natürlich wieder alles anders. Optimaler könnten die Voraussetzungen nicht sein. Sonne ...

    On April 23, 2017 / By
  • Allgäu 9

    Rundum perfekt! (Bschießer Südkante)

    Für potenziell außerordentlich bescheuerte Ideen braucht es potenziell verrückte Tourenpartner. Lena also. Wer sonst. Immerhin bestand die Gefahr, dass wir die Ski einen Großteil tragen würden. Einen großen Großteil. Womöglich schlichtweg die gesamte Tour. Klingt bescheuert? Probieren wir! Sieben Uhr. Die Sonne ging an dem wolkenlosen Himmel auf, die Hänge um uns herum leuchteten im frühlingshaften grün. Die Vögel zwitscherten. Schnee? Weit und ...

    On April 9, 2017 / By
  • Berge 9

    Venter Runde mit Ski

    Die Backen tun weh. Die Bauchmuskeln auch. Die anderen gucken schon, weil an unserem Tisch so gelacht wird. Und „meine“ Jungs machen überhaupt keine Anstalten, heute noch damit aufzuhören, Sprüche zu klopfen. Seit sechs Tagen geht das so. Wer braucht bei so einem Team schon gutes Wetter!? Das ist wieder so ullitypisch. Da kriegt man angeboten, eine Wunschlisten-Tour mitzugehen und anstatt zu zögern, ...

    On April 7, 2017 / By
  • Berge 2

    Wenn alles anders kommt (Skitransalp Bruneck-Kufstein)

    Es gibt einfach diese Unternehmungen: Man kommt heim und ist wie auf Drogen. Die Gedanken hängen bei der Gruppe, bei der atemberaubenden Landschaft, bei den Erlebnissen, die noch ewig im Kopf bleiben werden. Man wünscht sich zurück und weiß, dass solche rundum gelungenen Unternehmungen selten sind. Die Skitransalp von Bruneck nach Kufstein barg genau dieses „Risiko“. Am Ende kam alles anders – ...

    On März 13, 2017 / By
  • Allgäu 8

    Wenn der Weg zum Ziel wird (Nagelfluh-Überschreitung mit Ski)

    Eine Tour, bei der man sich auf rund achtmal Auffellen einstellen darf. Auf deutlich über 2.000 Aufstiegs-Höhenmeter. Auf Druckschmerzen, womöglich gar Blasen und ganz sicher den ein oder anderen „Warum nochmal machen wir das??!“-Gedanken. Und wie schlecht der Schnee sein würde – wenn es denn überhaupt genug hat – war schwer zu sagen. Für sowas braucht es äußerst abgehärtete, naive oder aber verrückte ...

    On Februar 13, 2017 / By
  • Berge 2

    Perfektektekt (Val Mezdi, Eisklettern)

    Wie soll man etwas in Worte fassen, das rundum perfekt war?  Allein in einer Tour, in der vor dem vielen Verkehr gewarnt wurde. An einem strahlenden Sonnentag mit Aussicht, wie selbst der Südtirolnerd sie schon lange nicht mehr erlebt hat. Rundum perfekte Verhältnisse, kein Wind, nicht zu kalt, Eis an den richtigen Stellen, wenig und fester Schnee im Zustieg. Und dann auch ...

    On Januar 10, 2017 / By
  • Berge 16

    Seltene Erden, Wildgall

    Ich mag kein ausgesetztes Gelände. Ich mochte es am Gipfelhang zum Lüsener Fernerkogel nicht, in der Eisenzeit ebenso wenig und auch hier in der steilen Rinne hoch zum Einstieg fühle ich mich unwohl. Wenn man hier… dann…!  Und doch macht man es immer wieder und hat am Ende ein breites Grinsen im Gesicht. Wie diesmal am Wildgall. Wildgall also. Seit drei Wochen ...

    On Januar 3, 2017 / By
  • Eisklettern 3

    Mit dem Frühzug durch die Nordwand (Lüsener Fernerkogel)

    Schrammacher, Stapfenstraße, Hochferner… Gott sei Dank hatte Simon Messner mit Philipp Brugger Ende November noch schnell eine Linie im Eis entdeckt, ansonsten hätten sich die Eiswütigen in diesen Sonnenwochen auf NOCH weniger kletterbarem Untergrund verteilen müssen. Die Munkelei von guten Verhältnissen in Kombination mit den vagen Rahmendaten (WI4-5, M5-6, 600m) holten da natürlich das Team Michi-Gunde auf den Plan. Sehr früh und unter der Woche, sicher ...

    On Dezember 17, 2016 / By
  • Berge 12

    Mädchen-Ausflug zum Hoch Ducan (Stapfetenstraße, Sertig)

    Dieses Bild. Dickes, kompaktes Eis, mehrere hundert Meter lang. Laut Erstbegeher nicht schwererer als WI3. Ich hatte dem Mann das Foto völlig entzückt gezeigt und erntete einen zögerlichen, etwas entsetzten Blick. Okey, der fällt dafür schon mal raus. Jemand anderes muss her. Wenn es mal wieder um Inspiration fürs Eisklettern geht, ist die Seite von Marcel Dettling immer ein guter Anlaufpunkt. Die ...

    On Dezember 17, 2016 / By
  • Berge 4

    Abalagunde, Meister ihres Faches

    Von flinken Nilpferden, charmanten Partnern und der ersten ganz eigenen Abalakov. Er hatte gezögert, als ich am Wochenende übermotiviert auf Suche nach Eis gehen wollte. Ende November, da könnte man schließlich auch warmen Fels in Italien genießen. So mit Kaffee, Sonne, Laissez Faire. Berechtigter Einwand, irgendwie… Aber! »Ja gut, probieren wir’s.« Yeah! Und Tatsache, wir fanden Eis. YEAH! Dummerweiße inklusive Schnee. Yea…eiße. Während ...

    On Dezember 5, 2016 / By
  • Berge 29

    Zeit für eine Pause

    Immer häufiger kommt mir der Gedanke, dass es Zeit für eine Pause ist. Von Facebook. Und von den Bergen, zumindest virtuell. ...

    On Oktober 10, 2016 / By
  • Alpinklettern 6

    Im Traumland: Hochalmspitze Südpfeiler

    „An dem Pfeiler oben hättest Du auch gerade aus hochgehen können! Aber na, gut habts ers gmacht!“. Groß und blond steht er in der Küche, die Muskeln spannen das T-Shirt, die schulterlangen Haare hängen im Mittelscheitel ins lachende Gesicht. Nicht allzu oft passiert es, dass sich Hüttenwarte gerade bei so einem Andrang so viel Zeit nehmen, aber Othmar plaudert über die alten ...

    On September 19, 2016 / By
  • Berge 6

    Eisenzeit an der Zugspitze

    Zwei Schritte vor, einen zurück. Loses Geröll, nichts zum Greifen. Nicht mein Terrain. Ganz eindeutig nicht mein Terrain. Während ich versuche, dieser Rutschpartie möglichst effizient zu entkommen, überlege ich mir, ob man hier wohl ernsthaft den Halt verlieren könnte. Immerhin hilft ein Seil hier auch nur mittelmäßig weiter. Genaugenommen: Gar nicht. Also Frau Ulligunde, machen se ma hier einfach kein’n Scheiß, denke ich ...

    On September 8, 2016 / By
  • Alpinklettern 3

    Platten hoch, Platten runter: Grundschartner Nordkante

    Es gibt diese Touren, die ganz, ganz oben auf der Wunschliste stehen. Sie stellen alles andere in den Schatten und geben erst Ruhe, wenn man sie unternommen hat. Letztes Jahr war es die Wilde Leck mit ihrem Trümmerabstieg, dieses Jahr irgendwie der Grundschartner. Die Nordkante dieses Zillertal-Gipfels wird meist in einem Atemzug mit »Badile Nordkante« und »Fußstein Nordkante« genannt. Und die summieren wiederum unter ...

    On September 4, 2016 / By
  • Berge 14

    Folge dem Bruch (Trainer C Bergsteigen, Kurs „Eis“)

    Was ist noch Gehgelände? Ab wann ist Sicherungsbedarf? Und wie läuft das eigentlich mit dieser Spaltenbergung? Im zweiten Teil der Ausbildung zum DAV „Trainer C Bergsteigen“ (ehem. Fachübungsleiter) ging es vorwiegend um die Ausbildung am Gletscher. Neun Tage mit zwei außergewöhnlichen Ausbildern, viel Bruch und zickigem Wetter. Und trotzdem sauguter Stimmung! Mit manchen Menschen passt es einfach auf Anhieb. Gleich drei bekannte Gesichter aus dem ...

    On August 19, 2016 / By
  • Allgäu 8

    Gehrenspitze Westgrat

    Ein Vierer-Grat hier im Allgäu, das war früher genau mein Ding. Gerade so schwer, dass ich es wahrscheinlich gut schaffen müsste, schöne Aussicht immer garantiert. Und auch wenn heute Vierer-Längen eher jene zum Zeit-Gutmachen sind, heißt das nicht, dass diese Touren nicht schön wären. Es sind nur nicht mehr die tagesfüllenden Abenteuer, sondern eben eher die abwechslungsreichen Feierabendtouren. Möchte man zumindest meinen…! Schon wieder ...

    On Juli 17, 2016 / By
  • Alpinklettern 29

    Sturz ins Leere (Comici, Große Zinne)

    Ich war erschöpft, sputete mich aber, rasch diese letzte Seillänge zu schaffen. Und dann ging alles ganz schnell. Ich realisierte sofort, dass mir ein Griff ausgebrochen war. Hörte mich laut schreien. Der zweite Schrei galt dem freien Fall über das ausladende Dach. Das dünne rote Halbseil spannte sich. Sein Stand hielt. Mein Knoten auch. Der dritte Schrei entfuhr mir, als ich langsam auspendelte. ...

    On Juli 11, 2016 / By
  • Klettern 3

    Von Frust zum Stolz. Rissklettern-lernen in Cadarese

    Erkenntnisse der vergangenen zwei Wochen: Rissklettern zu lernen macht anfangs nullkommanull Spaß. Dann aber den Fortschritt zu sehen – womöglich auch noch mit selbstgelegten Sicherungen – ist besser als jede „abgehakte“ schwere Tour im Klettergarten. Eine Geschichte von Tiefen, großen Tiefen und höchstem Stolz.   Daaas geeeeht nicht! Mir hängt ein Klos im Hals, ich könnte heulen. Wie zum Teufel kommt man hier hoch!? ...

    On Juni 8, 2016 / By
  • Alpinklettern 0

    Ein Tube lernt fliegen (Alpenland und Rabennest, Alpinklettern Zillertal)

    Nachdem wir bereits am vergangenen Wochenende gemeinsam in Arco unterwegs waren, ging es diesmal im Rahmen eines „Wilde Mädels“-Treffen gleich nochmal zusammen los – diesmal ins Zillertal. Und das, wo ich ja selbst gar kein Mädel bin. Trotzdem durfte ich mit, aber ich bin ja schließlich auch wohlgeformt, robust und alle freuen sich immer, wenn ich dabei bin. Oder ärgern sich zumindest, ...

    On Juni 1, 2016 / By
  • Alpinklettern 1

    Blind Date in Arco: Genuss pur mit drei wilden Mädels

    Einige harte Arbeitswochen, nahezu abgeschlossene Projekte, der Freund noch auf Expedition. Da kam die Frage in der Mädels-Klettergruppe gerade recht. „Hab von So bis Mi frei – irgendwer Lust auf Arco?“ Innerhalb weniger Minuten fanden sich insgesamt vier motivierte Mädels, die einfach mal eben nach Arco starteten. Aber können solche Blind Dates gut gehen?  Ich freue mich ja immer, neue Leute kennen ...

    On Mai 19, 2016 / By
  • Berge 4

    Perfekt erwischt: Großglockner mit Ski

    „Auweja, IST DER GROSS…“ Als der Großglockner vom Auto aus das erste Mal ins Blickfeld kommt, rutscht mir das Herz mal ganz kurz in die Hose. So hoch… Und steil!  Es sollte ja „nur“ eine Akklimatisationstour werden – Hauptsache möglichst hoch hinaus, um fürs Finsteraarhorn nächste Woche wenigstens ein bisschen vorbereitet zu sein. Und wo könnte man sich besser an einen Viertausender heranpirschen, ...

    On Mai 8, 2016 / By
  • Alpinklettern 1

    Der Weg durch den Wacholder (Sei Prophet, Taufenkopf/Zillertal)

    Mmmhhh, der Duft von Wacholder! Ein paar Grashalme im Gesicht, eine störrische Latsche, die sich in den Friends verfängt, dicke Wurzeln in den Händen. Dazwischen ein Stück Fels, das ich beim ersten vorsichtigen Griff gleich wieder ebenso vorsichtig zurückschiebe. Nicht fest, war ja klar. Also doch die Wurzel.  „Großartige Kletterei, fester Granit, perfekt absicherbar“, da denke ich persönlich an unsere herrliche Tour am ...

    On April 12, 2016 / By
  • Alpinklettern 1

    Alpiner Spaß (Il cuore d’oro, Arco)

    Wenn es nicht der Sicherheit dient, solle man sich das Platzieren von Keilen und Friends sparen und weiterklettern. Der Satz schießt mir durch den Kopf, während ich ein paar Meter über – oder viel mehr neben – der letzten Sicherung stehe und einen eher fragwürdigen Friend aufwändig in einen Riss fummle. Aber für den Kopf hilfts. Geht scho, basst scho. Was soll das ...

    On März 22, 2016 / By
  • Berge 10

    Bloggertreffen 2016

    Seltsam. Eigentlich müsste doch eine Materialseilbahn nach oben führen. Und der Philipp hätte uns schon längst überholen müssen. Und wo ist eigentlich diese Mixed-Verschneidung, die links von uns auftauchen sollte? Und die Alm nach zwei Dritteln des Weges? Komisch. Egal, die Hütte wird schon noch kommen. Bloggertreffen! Vor zwei Jahren hatte ich zum ersten Mal meine Lieblingsblogs zu einem Treffen eingeladen, alle ...

    On März 1, 2016 / By
  • Berge 3

    Lujanta, Eisklettern bei Colfuschg

    Man könnte ja schon fast von Routine sprechen. Ein Tag für ihn in der Illuminati, ein Tag was für „Kleine“ – sprich: Eisklettern. Und das jetzt schon zum dritten Mal in einem Monat. Mit dem Auto ins Langental, Tagesticket am Parkplatz lösen, Rucksack packen, zur Illuminati aufsteigen. Ich sichern, er Route auschecken – oder, in diesem Fall, durchsteigen. Zumindest die zwei Seillängen, die ...

    On Februar 24, 2016 / By
  • Allgäu 1

    Zum Niederknien (Sonnenaufgangs-Skitour Sonnenkopf)

    Schon wieder der Wecker auf fünf Uhr gestellt. Und schon wieder aufgewacht, Wetter gecheckt und „och neeein“ gedacht. Diesmal war es wirklich eine dicke Wolkensuppe, kein Stern schaute heraus. Aber ausgemacht ist ausgemacht und die Hoffnung, womöglich über die Wolkendecke zu gelangen, war noch da – wenn auch sehr klein, denn der Hügel, den wir diesmal ausgesucht hatten, war wirklich nicht hoch. ...

    On Februar 23, 2016 / By
  • Allgäu 5

    Mit Fitti ins Paradies (Buralpkopf, Allgäu)

    Was für eine furchtbare Woche. Aber wer hoch steigt, fällt tief und nach dem Wochenende im Ötztal war der Sturz wirklich arg tief. Psychisch. Physisch. Global. Die wirkungsvollste  Therapie in solchen Fällen: Gleiches mit Gleichem behandeln. Also ab in die Berge. Und weils mal wieder eine Fototour mit Immanuel Rapp Photography wurde, starteten wir früh. Und weil die Susi, aka Fitti die ...

    On Februar 7, 2016 / By
  • Eisklettern 8

    Eisklettern im Langental (Piovra, Südtirol)

    Ich sehe das Wasser plätschern – auf meinen Schenkel, auf meinen Arm, auf den Schuh. Es trieft auf die Klamotten, gefriert. Hat das Material etwas zu lang Kontakt zu der Säule aus Eis, friere ich buchstäblich an. Irgendwie eine lustige Beobachtung. Klebt. Klebt nicht. Klebt, klebt nicht. Problem: Meine Unterarme brennen wie blöd.  Schütteln, zwei, drei Schläge… ach, doch lieber nochmal schütteln. Man könnte ja jetzt ...

    On Februar 2, 2016 / By
  • Berge 1

    Das erste Mal Eisklettern (Klassischer Renkfall, Renkfälle)

    Wenn aus „sowas brauch ich echt nicht so schnell wieder“ ein „wann gehn wir wieder?!?!!!“ wird. Eine Geschichte von fliegenden Eisschrauben, rutschenden Füßen und einem extremst breiten Grinsen im Gesicht. Vor vielen Jahren kam mir einmal ein Bild in die Finger: Eine Lady, die irgendwo zwischen Eis und Fels im alpinen Gelände im Vorstieg unterwegs war. Der Gurt voll behangen mit Ausrüstung, ...

    On Januar 3, 2016 / By
  • Berge 8

    Sonnensuppe (Dreiländerspitze, Piz Buin)

    Mal wieder so richtig klassisch bergsteigen. Ganz ohne schweres Klettergeraffel, ganz ohne Angstüberwindung, ganz ohne die Ungewissheit, ob man der Sache gewachsen ist. Stattdessen: Einfach mal wieder bisschen schnaufen, Gletscher gucken, fotografieren. Und natürlich Gipfel sammeln. Auch wenn aus den drei geplanten nur zwei wurden, war es dennoch ein äußerst gelungenes, ganz entspanntes Bergwochenende. Der erste Wecker klingelte um 5.30, woraufhin eine SMS ...

    On Oktober 11, 2015 / By
  • Alpinklettern 1

    Conquest of Paradise (Hannibal, Furka)

    Montag. Tag vier. Alles tut weh. Die Haut an den Fingern ist kaputt, die Muskeln müde, die Füße schmerzen von den engen Schuhen, die Haut spannt von der vielen Höhensonne. Aber egal, heute geht es nochmal so richtig zur Sache. Eigentlich zum Highlight dieses Trips: HANNIBALTURM! Yaiaiaiai! ...

    On September 25, 2015 / By
  • Alpinklettern 1

    Mag nicht mehr (Galengratverschneidung, Furka)

    „Klettern am Furkapass (Galengratverschneidung, Hannibal)“ – das stand bereits im Winter schon auf meiner Alpinwunschliste. Der Punkt mit dem Furkapass stand mit der Wilden Leck ganz, ganz oben. Und nun waren wir tatsächlich hier! ...

    On September 20, 2015 / By
  • Alpinklettern 2

    Lern halt! (Perrenoud, Klein Bielenhorn)

    Noch während des Zustiegs waren wir unentschlossen, was wir an unserem ersten Tag am Furkapass („little Chamonix“!) klettern wollten. Hannibalturm? Die berühmte Galengratverschneidung? Was am Chli Bielenhorn? In ersterem sahen wir schon von weitem Scharen an Kletterern und die Galengratverschneidung lag noch lange im Schatten. Zwei nette Franzosen/Spanier/Schweizer schenkten uns nach einem ausgesprochen sympathischen Gespräch kopierte Topos („isch drücke intzwischän immär tswaai ...

    On September 19, 2015 / By
  • Berge 6

    Oida Leck! (Wilde Leck via Ostgrat)

    Es hätte eine einfache Tour werden  sollen. Der Zustieg zog sich dann etwas, das Geröll am Berg war anspruchsvoller als erwartet, der Grat selbst anfangs überraschend brüchig. Aber nach zwei Stunden schöner Kletterei standen wir am Gipfel. Zwölf Uhr – das war noch nicht so schlecht. Wenn da nicht noch ein ganz neues Abenteuer auf uns gelauert hätte… Der Abstieg über den Süd-West-Grat war ...

    On September 9, 2015 / By
  • Alpinklettern 6

    Wünsche erfüllen: Nord-Ost-Grat Zervreilahorn

    Ein Felsturm, der freistehend inmitten sanfter Hänge aufragt. Er wirkt schon fast deplatziert und übte dadurch sofort eine große Anziehungskraft auf mich aus. Da will ich hoch – war mir schon vor Jahren klar. Es dauerte, aber in diesem außergewöhnlichen Sommer 2015 machte ich mir den damaligen Traum wahr. Ich hab Respekt vor dieser letzten Seillänge. Es ist die schwerste für mich, ich bin bereits müde, es ist ...

    On September 8, 2015 / By
  • Allgäu 0

    Es passt schon. (Anderl Heckmair-Gedenkweg/Weg der Lechtaler, Widderstein)

    Sieben Uhr. Mein Handy klingelt kurz, ich höre das Prasseln des Regens draußen und drehe mich nochmal um. Wird nicht wichtig sein, heute ist eh nichts geplant. Ein ganz gechillter Sonntag. Eine halbe Stunde später schaue ich doch mal drauf und wiederum eine Stunde später sitze ich im Auto in Richtung Widderstein. Wohlgemerkt: Es regnet immer noch. Der Anderl-Heckmair-Gedenkweg stand auf meiner ...

    On August 20, 2015 / By
  • Allgäu 0

    Feierabendkletterei: Akrophobie (Tannheimer Tal)

    Wir hatten uns die Akrophobie ausgesucht. Naja, genaugenommen hatte wohl eher ich sie mir ausgesucht und Arbeitskollegin Lena war bereit, mal eben ihre schwerste Mehrseillängentour mit mir auszuprobieren. Für sie standen damit Seillängen bis 7- auf dem Plan, für mich 7+/8-. Natürlich hegte ich die Hoffnung, die Schlüssellänge direkt durchzusteigen, aber mitten in einer größeren Wand die Ruhe abzurufen und die Griffe richtig ...

    On August 17, 2015 / By
  • Alpinklettern 6

    Crashkurs im Klettern für Große (Cassin, Westliche Zinne)

    Er hatte einmal beiläufig die Drei Zinnen als mögliches Ziel vorgeschlagen. Ich hatte damals gelacht, nahm es als Scherz. Etwas später erwähnte er die Cassin. Ich kannte den Namen, konnte die Tour aber nicht zuordnen. War aber sicher, er würde etwas an der kleinen Zinne oder an irgendeinem Seitenklapfen meinen. Aber ich irrte. Es war eine DER Touren in den Dolomiten. An der ...

    On August 16, 2015 / By
  • Allgäu 3

    Und sie froren sich die Wand hinauf (Sechser-Kombi/Hiltimanie, Widderstein)

    Ich spüre rein gar nichts mehr, allenfalls, dass der Fels so dermaßen rau ist, dass die Finger dort eigentlich schon halten sollten. Ich versuche, die Kälte zu ignorieren und zügig weiterzuklettern. Über uns warten noch 13 Seillängen.  Es sind turbulente Wochen. Ich habe mir absichtlich das Wochenende nicht groß verplant, das Wetter war ohnehin einigermaßen bescheiden vorhergesagt. Als dann aber am Freitag die ...

    On Juli 29, 2015 / By
  • Allgäu 6

    Oberstdorfer Hammerspitzen-Überschreitung (Bergtour Allgäu)

    Eigentlich sollte ich heute in einer 500 Meter langen Granitkante im Zillertal hängen. Weil es aber meist ja irgendwie doch immer anders kommt, musste ein Plan B her, denn die Fußsteinkante war auf Montag verlegt. Gutes Wetter, keine Lust vor Montag meine Vorstiegsmoral in einer schweren Tour zu demolieren und überhaupt massiver Entspannungsbedarf… was Gemütliches musste her. Irgendwas im Allgäu, irgendwas nicht besonders ...

    On Juli 11, 2015 / By
  • Alpinklettern 3

    Olperer Nordgrat & Überschreitung

    Wenn die Bloggerfreunde von WUSA und HOCHTOURIST zusammenkommen, ist einiges eigentlich schon vorne rein fix: Es wird ein richtig gutes Wochenende mit richtig guten Leuten mit richtig guten Touren mit richtig viel zu lachen und riiiichtig viel Blödelei. Und so auch diesmal: Die Olperer Überschreitung und der Hohe Riffler stand auf dem Speisezettel, mit dabei waren Wu und Sa von WUSA und ...

    On Juli 7, 2015 / By
  • Alpinklettern 4

    Wadentraining im Alpstein-Massiv

    Der Vorsatz: Etwas Gemütliches zum Reinkommen nach der Alpinkletter-Winterpause. Die Realität: Ich stehe ungemütlich weit über dem letzten Haken, suche nach dem weiteren Routenverlauf und rechne jeden Zug damit, jetzt dann gleich abzufliegen. Und doch hält es immer wieder und nach rund 129 Ewigkeiten in dieser einen Seillänge erreiche ich den Stand. Geil! Ich bin unglaublich stolz. Das mit der „gemütlichen“ Tour zum ...

    On Juni 1, 2015 / By
  • Berge 11

    Teil 2: Hintere Schwärze Nordwand (3624 m)

    Das ist der zweite Teil unseres Wochenendes auf der Martin Busch Hütte. >> Hier gehts zum ersten Teil (Finailspitze) Es ist stockdunkel, nur die Sterne und die schneebedeckten Gipfel um uns herum leuchten. Ich bin nervös und habe ein seltsames Gefühl im Bauch. Es sind so viele Unsicherheiten bei dieser Tour. Der bergsturzgefährdete, weglose Abstieg ins Bachbett, die offene Frage, ab wann wir ...

    On Mai 20, 2015 / By
  • Berge 3

    Teil 1: Finailspitze und Hintere Schwärze Nordwand (Ski, Ötztal)

    Es war meine Idee: Wir hatten ursprünglich über die Gegend rund um das Taschachhaus gesprochen, aber die Hintere Schwärze war mir bereits bei einer meiner ersten Hochtouren aufgefallen. Ein solch formschöner Gipfel – so steil, so exponiert, so ästhetisch! „Da würde ich gerne einmal hoch„, dachte ich mir damals. Und gleichzeitig: „Der ist viel zu ausgesetzt. Dort werde ich mich nie hintrauen!“ Am ...

    On Mai 20, 2015 / By
  • Berge 6

    Unbeschreiblich! Bloggertreffen Amberger Hütte

    Ich bin immer noch sprachlos! Was war das denn bitte für ein legendäriösestes Wochenende!? Perfekter Schnee, schöne Gipfel, herrliches Wetter, phänomenale Leute, abwechslungsreiche Touren. Bergsteigerherz, was willst Du mehr? Es war das Wochenende nach dem galaktischen Powderdump im Allgäu. Das Wochenende, an dem unser Bloggertreffen auf der Amberger Hütte stattfinden sollte. Das Wochenende, das im Nachhinein durchaus die Chance hat, eines der ...

    On Februar 5, 2015 / By
  • Allgäu 5

    Zum Sonnenaufgang auf die Köllenspitze

    Seit unserer Rückkehr ist es schlagartig still um Ulligunde geworden. Da ist der Job, die Wohnungssuche, die Rückkehr, das Einleben nach solch einer Reise… Und dann ist da ein Zustand, den ich bisher nicht kannte. Nach all den phänomenalen Eindrücken, Erlebnissen und Touren unserer siebenmonatigen Reise war ich viele Wochen einfach gesättigt vom Alpinklettern und Bergsteigen. Ich genoss es, auf unserem Bauernhof-Balkon ...

    On Dezember 2, 2014 / By
  • Allgäu 13

    Auf die Höfats

    Die Höfats (2259m) ist kein gewöhnlicher Gipfel. Sie (nicht er) ist einer der markantesten Berge, ungewöhnlich in der Form, einschüchternd mit ihrem Ruf und unübertroffen in ihrer Ausgesetztheit. Nicht umsonst gilt sie als das Wahrzeichen des Allgäus und als eine Art „Testpiece“  für Bergsteiger. Sie fordert aber auch viel von ihren Aspiranten. Vier nahezu gleichhohe Gipfel zieren die Krone, die Überschreitung ist nur ...

    On Oktober 21, 2014 / By
  • Allgäu 3

    Geburtstagsgeschenk: Hohes Licht von Einödsbach aus

    Etwas Entspanntes sollte es werden. Was daraus wurde, würde womöglich der ein oder andere nicht unbedingt als „entspannt“ einstufen – 2.000 Höhenmeter, gut 20 Kilometer und viele Passagen durch Fels sind nicht für jeden der Inbegriff eines gemütlichen Tags. Nach den Wochen in den Lofoten mit all den extrem steilen Pfaden, den Routen zum selbst Absichern, die bisweilen aufwändige Orientierung, die Minuten ...

    On Oktober 19, 2014 / By
  • Alpinklettern 2

    Ungewolltes Abenteuer: Sea Breeze (Alpinklettern Lofoten)

    Reine, Lofoten Die Seile sind triefnass. Die Klamotten auch. die Hände sind durchgeweicht, die Kraft im Körper schwindet. Es sollte eine gemütliche Tour zum Morgen werden, gegen Mittag wollten wir zurück sein – stattdessen befanden wir uns um zwölf immer noch mitten in der inzwischen schattigen Wand, noch nicht ahnend, dass der Abstieg eine ganz eigene Tortur werden würde. Lofoten life: Der ...

    On September 30, 2014 / By
  • Alpinklettern 0

    Gollum im Sturm

    Der Sturm zerrt am Seil. An den Sicherungsgeräten am Gurt. An der kargen Botanik und an unseren kleinen Körpern inmitten dieser Wand. Schon am Einstieg war es stürmisch, aber das ist eben das Wetter hier und zwei Wochen nur Däumchen drehen wollen wir ja schließlich auch nicht. Die Tour „Gollum“ bei Henningsvaer ist nur drei Seillängen lang, da werden wir schon durchkommen. ...

    On September 11, 2014 / By
  • Ferne Länder 1

    Trekking in Jotunheimen (Bildergalerie)

    Jotunheimen, Woche 4 Ereignisreich und irgendwie doch nicht. Vier Tage wanderten wir durch das berühmte Jotunheimengebiet, sahen türkisblaue Seen, karge Gletscherlandschaften, berühmte Grate und schroffe Berge, erlebten heftige Gewitter, gemütlichen Regen und wärmende Sonne, hatten herausragende Zelt- und Rastplätze, gutes Essen und überhaupt eine schöne Zeit. Und doch fällt es mir schwer, das Erlebte in Worte zu fassen, denn letztendlich besteht solch ...

    On August 15, 2014 / By
  • Ferne Länder 2

    Mit dem Zelt zur Trolltunga

    Viele kommen uns entgegen. Schweißüberströmt, einige mit schrecklichen Sonnenbränden, die Mädels durchgehend nur noch im BH. Einige humpeln heftig, sie sehen wirklich schlimm aus. Ein Hund liegt hechelnd und völlig am Ende auf dem Weg, sein Herrchen streichelt ihn verzweifelt. Um Gottes Willen, auf was haben wir uns eingelassen? ...

    On August 6, 2014 / By
  • Berge 0

    Durch den Riss in der Wand (Mjageskor, Rotarfjellet)

    Die Vorhersage: Regen zwischen elf und zwölf. Die Realität: Regen von sechs bis sieben, von neun bis elf, von zwölf bis zwei. Es könnte womöglich etwas feucht werden auf unserer Wanderung. Aber wir wollen raus und im Führer steht was davon, dass die Wanderung durch diesen diagonalen Riss in der geneigten Felswand ebenso spektakulär sei wie die zum berühmten Preikestolen. Und sie ...

    On Juli 22, 2014 / By
  • Alpinklettern 13

    Granitgekrabbel für Fortgeschrittene: Alpinklettern am Haegefjell (Nissedal, Telemark)

    Nach einer kleinen Aufwärmtour direkt am ersten Tag hier in der Gegend greifen wir heute so richtig an: 400 Klettermeter, die längste Alpintour meines Lebens. Meine zweite im Granit und sicher diejenige, mit den längsten Seillängen. Bin ich noch ganz sauber? ...

    On Juli 13, 2014 / By
  • Allgäu 2

    Heimaturlaub: Vom Breitenberg zur Rotspitze

    In Spanien hatten wir ja mächtig was geplant für diese Woche im Allgäu: Mal Sportklettern  mit Freunden, mal Bergsteigen gehen, mal an der Trettach klettern und vielleicht auf die Höfats… Nicht eine Sekunde dachten wir daran, dass das Wetter womöglich schlecht sein könnte. Und natürlich war es das auch zumindest die Hälfte der Zeit, aber für eine kleine (im Nachhinein vielleicht gar ...

    On Juli 2, 2014 / By
  • Ferne Länder 5

    Heimweg mit Zweifeln

    Dieses herrliche Wetter. Die entspannte Atmosphäre, die unendlichen Möglichkeiten. Die niedrigen Preise. Die wenige Autofahrerei.  …Wollen wir hier wirklich weg? Nachdem wir Rodellar verlassen hatten, war die Stimmung am Tiefpunkt. Wir hatten beide tiefe Zweifel, ob wir uns wirklich das schlechte Wetter, die horrenden Preise und die endlose Fahrerei geben sollten. Wer hatte eigentlich die Idee mit Norwegen? Und noch dazu gleich ...

    On Juni 27, 2014 / By
  • Berge 4

    Hoch hinaus! Faja de las Flores, Valle de Ordesa

    „Gesimsweg der Superlative“ ,„einzigartig“, „absolute Traumtour“, „berauschende Ausblicke“ … Allein die Einleitung im Wanderführer zu dieser Tour liest sich ziemlich spektakulär – andererseits klingt die Anforderungsliste wirklich abschreckend –da steht was von luftig, ausgesetzt, Querung im vertikalen Fels, enger Kamin… Und das, wo ich’s doch mit der Höhe nicht so habe. Aber bisher haben wir noch alles geschafft. Und was in einem ...

    On Juni 18, 2014 / By
  • Bergsteigen 1

    In und um und durch ein Paradies: Wandern in Anisclo-Canyon

    Ich habs ja nicht so mit der Höhe. Dementsprechend viel Respekt habe ich vor den „schwarzen“ Touren in meinem kleinen Rother-Wanderführer, speziell wenn da was von „ausgesetzt“ oder „luftig“ steht. Aber andererseits macht die Herausforderung ja auch Spaß und bis jetzt haben wir als Team noch jede Tour geschafft. Also, no risk no fun. Wir nehmen die schwarze Tour! ...

    On Juni 17, 2014 / By
  • Hochtouren 10

    Virtuell wird real: Bloggertreffen Jamtal

    Hin und wieder überrasche selbst ich mich mit meiner Gutgläubigkeit. Zum Beispiel wenn ich Anfang Dezember einfach mal meine vier Lieblings-Alpin-Blogs auf ein Skitourenwochenende einlade, ohne zu bedenken, dass dabei nicht nur Österreicher auf Deutsche treffen könnten, sondern gar Salzburger auf Wiener, Diven auf Schneefräsen, Ausdauertiere auf Mainzer oder der Frau/Mann-Schnitt bei 1:6 liegen könnte. Was habe ich mir dabei gedacht!? Als ...

    On März 3, 2014 / By
  • Berge 11

    Perfektion auf 2.000 Metern

    Perfekt ist ein großes Wort. Und doch trifft es auf unseren Aufenthalt im Gamshüttle (Prättigau, CH) durchaus zu. Vier Tage, gemeinsam mit dem fotografierenden Bruder, bei idealem Neuschnee, geringer Lawinengefahr, genialem Wetter, in unserer gemütlichen Hütte, mit einer komplett entspannten Stimmung und einer kuriosen Überraschung am Gipfel. Eigentlich gibt es da gar nicht mehr zu sagen. Seht selbst. ...

    On Februar 25, 2014 / By
  • Allgäu 13

    Oberleiwand! Skitour Höferspitze

    15 Zentimeter. In der Saison 2013/14 sind 15 Zentimeter ja schon eine galaktische Ansage. Ich meine… 15 Zentimeter! In einer glücklichen Rinne kann man das tatsächlich auf ein gewisses Powder-Gefühl-Maß bringen! Wenn dann noch drei lässige Kerle und insgesamt fünf (!) gute Kameras dabei sind, dann sind das schon mal gute Voraussetzungen. Und doch wurden die Erwartungen noch um Welten übertroffen! ...

    On Februar 16, 2014 / By
  • Allgäu 18

    Hindelanger Klettersteig Winterbegehung

    Ich hatte dieses Bild bei Facebook gesehen. Ein ausgesetzter Grat, teilweise mit Schnee bedeckt. Mit weitem Blick in die Allgäuer Alpen und einer rauschenden Tiefe auf beiden Seiten. Der Hindelanger Klettersteig gehört angeblich zu den schönsten im Allgäu und ist im Sommer dementsprechend überlaufen. Angeblich – ich selbst weiß es nicht, schließlich habe ich es nicht so mit diesen Stahlwegen. Aber im Winter? ...

    On Januar 10, 2014 / By
  • Allgäu 12

    Eine grenzwertige Skitour aus vier Blickwinkeln

    Vergangenen Sonntag führte ich eine Skitour auf den Hehlekopf im Kleinwalsertal. Als Anfängertour geplant, entpuppte sie sich als grenzwertig. Grenzwertig für Annes Moral, grenzwertig für Christians Füße, grenzwertig für mein Gewissen, grenzwertig für Immanuels Ski. Hier nun ein Bericht einer so-nicht-geplanten Skitour aus vier Blickwinkeln. Blickwinkel 1 (Anne): Auf schmalem Grat Im Gegensatz zu meinen drei Begleitern bin ich nicht mit Ski ...

    On Dezember 6, 2013 / By
  • Allgäu 7

    Kleiner Umweg zur Arbeit

    Outdoor-Blogger sollen inspirieren. Vor zwei Tagen las ich einen gelungenen Artikel eines Kollegen, der mich so bannte, dass ich gar nicht mehr still sitzen konnte. Klar, die Idee diese Tour möglichst schnell zu laufen, ist definitiv nicht neu, aber beim Lesen des Artikels und vor allem beim Anschauen seiner Bilder stand fest: Will ich auch. Jetzt! ...

    On Oktober 31, 2013 / By
  • Fotogalerie 7

    Fotogalerie: Best of Summer 2013

    Die besten Aufnahmen der vergangenen Monate. ...

    On Oktober 27, 2013 / By
  • Allgäu 0

    Hinter’m Limit: Wildenverschneidung, Kleiner Wilder

    „Wenn so *Extremklassiker* aussehen, brauch ich sowas nicht nochmal“, geht es mir durch den Kopf, während wir über geröllbedeckte Platten klettern – mit sauber im Rucksack verstauten Seilen. Den ersten Stand finden wir nicht, nehmen wir also den zweiten. Warum genau wollten wir nochmal diese Route machen?! ...

    On Oktober 4, 2013 / By
  • Allgäu 8

    Am Limit: das Graue Element (Schneck, Allgäu)

    „Das Graue Element lässt leider auf sich warten. Kommt aber noch. Spätestens im nächsten Jahr.“ steht unter dem Foto, das ich am Sonntagabend bei Facebook online stellte. Dass wir keine 60 Stunden später wieder am Einstieg dieser alpinen Klettertour stehen würden, hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet. Aber spontane Aktionen sind einfach die besten – in diesem Fall sogar die Absolut-Oberhammer-Besten! ...

    On September 26, 2013 / By
  • Fotografie 6

    „Sommer“urlaub 2013

    Eigentlich hätte es ein so richtig alpiner Urlaub werden sollen. Angefangen mit einer Hochtour in den Hohen Tauern hätte es in den Dolomiten, im Val di Mello, im Rätikon oder in der Silvretta weitergehen können. Können – denn das Wetter hat uns da einen ziemlichen Strich durch die Rechnung gemacht. Es war so unbeständig, dass an die meisten wirklich alpinen Geschichten nicht ...

    On September 1, 2013 / By
  • Allgäu 3

    Vater-Tochter-Zelt-Wanderei im Alpstein

    „Mit dir geh ich nicht in die Berge, du bist mir zu extrem“ hör ich in letzter Zeit immer wieder. Da kennt mein Vater nix, hat er mir doch diesen Hang zu den Bergen erst eingebrockt. Für unser gemeinsames Wochenende hatte er uns eine Tour ausgesucht, die uns in das Alpstein (Appenzell, CH) führte – ein Gebiet, von dem er – und ...

    On August 15, 2013 / By
  • Alpinklettern 1

    Eindrücke Juli 2013

    Seit der vergangenen Hochtour gab’s für Ulligunde mehr Urlaub als Arbeitszeit – und damit natürlich unendlich viel Fotografierpotenziel. Einige Aktionen lohnen wie so häufig nicht recht für einen eigenen Blogartikel, die Fotos zeig ich aber dennoch gerne her: ...

    On August 8, 2013 / By
  • dies & das 2

    Ach, und du machst jetzt auch Trailrunning?

    Also erst einmal: Ich wollte das gar nicht! Schließlich fand ich Joggen immer grausamst und unglaublich langweilig. In den Bergen war ich immer die Ultraschnecke und war am liebsten mit möglichst schwerem Gepäck unterwegs, weil dann nämlich alle ähnlich langsam sind. Oder gleich allein. Klar, wenn es bergab ging, war ich immer zu faul, groß zu bremsen und hab es lieber „laufen ...

    On August 7, 2013 / By
  • Berge 5

    Zuckerhütl und Wilder Pfaff (Hochtour Ötztal/Stubaigletscher)

    Irgendwie muss man ja schon eine etwas exhibitionistische Ader haben, wenn man (fast) alles, was man so erlebt, niederschreibt und der ganzen Welt preisgibt. Das denke ich mir in letzter Zeit immer öfter, aber die Resonanz, die auf die Blogartikel kommt, ist so rührend, dass sie mich immer wieder aufs Neue bestärkt, nicht damit aufzuhören. Vergangenes Wochenende waren wir also wieder einmal ...

    On Juli 27, 2013 / By
  • Berge 29

    Ein ganzer und ein halber Gipfel: Similaun und Fineilspitze (Hochtour Ötztal)

    Umdrehen zu können ist eine Stärke von guten Alpinisten, sagt man. Ich zähle mich zwar weder zu den echten Alpinisten, noch bin ich ein besonders guter Bergsteiger, aber dafür kann ich umdrehen – und das sehr gut sogar! Das Schöne daran ist jedoch: ich würde es wieder tun. ...

    On Juli 3, 2013 / By
  • Fotogalerie 11

    Einmal Staunen bitte!

    Acht Tage mit unserem Bus in Südtirol – das klingt nach kaputten Fingern, beanspruchten Muskeln und unvergesslichen Gipfelerfolgen. Diesmal war aber alles anders: Wir waren zum Arbeiten dort und „wir“ waren auch nicht wie sonst üblich mein Partner und ich, sondern eine Arbeitskollegin und ich. Das Ziel: Touren erkunden für einen neuen ADAC Kinderwanderführer, der im Januar 2014 in Druck gehen soll ...

    On Juni 23, 2013 / By
  • Allgäu 2

    Feierabendkraxelei: Burgberger Hörnle und Stuhlwandgrat

    Eine der großartigsten Feierabendrunden, die mir hier im Allgäu bisher unter die Füße gekommen ist! ...

    On Juni 14, 2013 / By
  • Ferne Länder 9

    Schön am Leben zu sein!

    Dauerregen seit gefühlt etwa 74 Jahren. Ab an den Gardasee. ...

    On Juni 9, 2013 / By
  • Allgäu 5

    Burgberger Hörnle – Südgrat

    Es gibt so ein paar Gipfel, die man als bergsteigender Wahlallgäuer bestiegen haben muss. Zu den leichten unter ihnen gehört der Südgrat vom Burgberger Hörnle – eine Kletterei bis in den 4. Schwierigkeitsgrad, die von vielen ohne Seil gemacht wird. „Südgrat Burgberger Hörnle seilfrei“ stand auf meiner Wunschliste für 2013, direkt unter „schwerster Gipfel im Allgäu (1): Siplinger Nadel„, an dem ja ...

    On Mai 28, 2013 / By
  • Allgäu 9

    Auf Allgäus schwersten Gipfel: Siplinger Nadel

    Endlich mal wieder eine Aktion ganz nach meinem Geschmack: Kondition fordern, etwas Neues sehen und viel Futter für die Kamera: Top-Voraussetzungen für einen gelungenen Tag. Der Plan war nichts Geringeres, als einen der schwersten Gipfel des Allgäus zu besteigen. ...

    On Mai 3, 2013 / By
  • Allgäu 27

    Komm, wir machen eine Kehrtwende.

    Wie man innerhalb von drei Monaten sein Leben umkrempelt. ...

    On April 13, 2013 / By
  • Allgäu 12

    Freeriden im Allgäu

    So, was ist jetzt die Steigerung von „Hammer„?! Keine Ahnung, fest steht, dass die letzte Hälfte der Woche der absolute Ober-Hammer war! ...

    On Januar 27, 2013 / By
  • Bouldern 7

    In die Stille der Bergwelt – oder auch nicht.

    4 Tage Skifahren in Fideris, 6 Tage Bouldern im Tessin. Ein perfekter Jahreswechsel. ...

    On Januar 8, 2013 / By
  • Allgäu 6

    Ein Blick zurück

    ...und von Herzen: Danke. ...

    On Dezember 25, 2012 / By
  • Allgäu 13

    Lawinenseminar mit Martin Engler

    Es war der Hammer - ich kann es nicht anders sagen... ...

    On Dezember 12, 2012 / By
  • dies & das 2

    Hans Kammerlander – wie bei Papa im Wohnzimmer

    Vergangenen Dienstag war niemand Geringeres als der Meister persönlich in Kempten: Hans Kammerlander plauderte auf seiner Seven Second Summits – Tour von seinen vergangenen Gipfelerfolgen, aber auch vom Scheitern, von medialen Angriffen, von seiner Liebe zu Natur und Kultur – und zur Einsamkeit.    ...

    On Dezember 7, 2012 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 9

    Daunenjacken und Schlafsäcke richtig pflegen

    Eine gute Daunenjacke oder ein hochwertiger Schlafsack sind eine teure Anschaffung, umso wichtiger ist die richtige Pflege dieser Produkte. Aber wie geht man am besten mit ihnen um? Und wie wäscht und trocknet man sie richtig? Der folgende Artikel soll diese Fragen beantworten. ...

    On November 1, 2012 / By
  • Allgäu 6

    Von Oberstdorf nach Tannheim

    Unterwegs auf zahllosen Wegen: Via Alpina, Jubiläumsweg, Adlerweg, Saalfelder Höhenweg... ...

    On Oktober 8, 2012 / By
  • dies & das 11

    6 Wochen Kletter-Roadtrip durch Europa

    6 Wochen kurvten wir mit unserem rostigen 3-er Golf durch die Schweiz, Frankreich und Italien. ...

    On September 22, 2012 / By
  • Berge 1

    Hochtour auf das Rheinwaldhorn

    Zumindest in meinem engeren Bekanntenkreis dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben, dass ich mal wieder eine neue Leidenschaft entdeckt habe: Hochtouren. ...

    On September 22, 2012 / By
  • Allgäu 12

    Flucht nach vorn. (Kühgundrücken, Allgäu)

    Weg hier!!! Ich stürmte den Grat entlang, fiel hin, rappelte mich auf, rannte weiter. ...

    On Juli 28, 2012 / By
  • Allgäu 12

    Auf dem violetten Via Alpina

    Von Garmisch nach Füssen. Oder so ähnlich. ...

    On Mai 27, 2012 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 10

    Da passiert schon nichts…

    9 Irrtümer beim Bergsteigen ...

    On April 29, 2012 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 14

    Fünf Tipps für bessere Outdoor-Fotos

    Atemberaubende Fotos entstehen durch atemberaubenden Landschaften. ...

    On April 20, 2012 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 7

    Trekkingnahrung und andere Outdoorrezepte

    Wer seine eigene Verpflegung über mehrere Tage hinweg selbst schleppen muss, denkt wohl als erstes an Kartoffelpüree und Couscous. Aber es gibt noch mehr Möglichkeiten! ...

    On April 15, 2012 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 3

    Was ist eigentlich: Neo Shell, Power Shield, Active Shell, Pro Shell…?

    Früher dachte ich, es gibt drei Arten von Jacken: Softshell, Hardshell und Fleece. ...

    On März 25, 2012 / By
  • Klettern 18

    Übersichtskarte: Klettern & Bouldern im Allgäu

    Hier entsteht eine interaktive Übersicht der Boulder- und Klettergebiete im Allgäu. ...

    On März 24, 2012 / By
  • Hoher Ifen
    Top Story 10

    Ulligunde beim Umziehen helfen

    Ulligunde befindet sich momentan stark im Wachstum. Bevor sie so groß wird, dass sie nicht mehr durch die Türe passt, verlassen wir unsere alte Residenz. ...

    On März 21, 2012 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 7

    Testbericht: Lawinenschaufel Kodiak von Ortovox

    2008 ging eine Schockwelle durch die Skitouren- und Freeridergemeinde: In einem Feldtest wurden verheerende Testergebnisse ermittelt. ...

    On März 4, 2012 / By
  • Allgäu 8

    Was für eine Tour!

    Rindalphorn (Allgäu) ...

    On März 3, 2012 / By
  • dies & das 4

    Der Mensch braucht Träume

    Auf dem Via Alpina von Monaco nach Oberstdorf ...

    On Januar 28, 2012 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 6

    Vergleich: Welcher Kocher passt zu mir?

    Welchen Kocher soll ich mir nur kaufen? ...

    On Januar 3, 2012 / By
  • Berge 2

    Was geht? (Furgler/Tirol)

    2300hm Aufstieg. An einem Tag. Mit 12kg Gepäck. Schaff ich das? ...

    On September 17, 2011 / By
  • Ferne Länder 3

    Von dort bis jetzt.

    Sechs Wochen als Tourbegleiter in Skandinavien ...

    On September 1, 2011 / By
  • Top Story 1

    Thanks petrus, mate!

    Greenstone/Caples-Track (Neuseeland) ...

    On Dezember 3, 2010 / By
  • Berge 0

    Pure Freedom

    Ben Lomond (Neuseeland) ...

    On November 24, 2010 / By
Bleibe auf dem Laufendenschliessen
Powered by LikeJS
oeffnen