Auf dieser Seite findest Du alle Artikel von ulligunde.com in chronologischer Reihenfolge. Ganz oldschool, wie Blogs nun mal früher waren!

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben?

Per Feed (0-4 Mal pro Woche)
Wenn du einfach jeden neuen Artikel freihaus per Mail haben möchtest, kannst Du dich dazu hier anmelden.

Per Newsletter (4-6 Mal im Jahr)
Den individuell zusammengebauten Newsletter, der nur alle paar Monate mal verschickt wird, bekommst Du hingegen hier. Er enthält die gelungensten Blogartikel, die schönsten Fotos und ein paar Gedanken zu Selbstständigkeit, dem Kletter-Training und dem Projekt #Lieblingstouren.

Auf sozialen Kanälen
Auf Facebook bekommst Du viele kleine Hintergrundgeschichten und noch mehr Bilder.

Ansonsten gibt es manchmal Bilder und Gedanken auch auf Instagram (englisch) und auf Twitter gibt’s Blogger-Nerd-Gequatsche.

Viel Spaß beim Stöbern!

Die aktuellsten Artikel

  • Ausrüstung und Erfahrung 10

    Verlosung und Testbericht: MonteRosa von Julbo (ist das deins #3)

    **Dieser Artikel enthält Affiliate-Links** // Zweites Bild von oben: ©Ralf Gantzhorn   Diesmal bei #istdasdeins zum Abholen bereit: Eine Gebirgsbrille von Julbo. Passform, Optik, hochwertige Gläser: Ich persönlich erinnere mich an keine meiner Brillen, die nicht von Julbo war. Meine erste war wohl die STUNT, eigentlich eine Brille für Biker, die mir allerwärmstestens damals (laaange her) von meinem Bruder empfohlen wurde. Sie dunkle ...

    On August 10, 2017 / By
  • dies & das 6

    Momente: Mal wieder ein Satz mit X

    Irgendwann im Juli: Ich sitze nach nur zwei Touren wieder am Ausgangspunkt. Diesmal allein. Diesmal ohne Angst, dafür mit einer Mischung aus Frust, Erleichterung und Traurigkeit. Motivation für die großen Berge wäre voll da, aber einmal mehr wurde klar, dass es mir beim Bergsteigen weniger um die Tour, sondern um die Seilpartner geht. Rücksicht und das Erreichen des Ziels als Team sind ...

    On August 2, 2017 / By
  • Allgäu 2

    Mies trifft cool (The Show Must Go On & Spiel der Geister, Trettachspitze)

    Klettern bedeutet ja im Normalfall, sich an Fels hinaufzuziehen. Klettern in Robert Jaspers »Show Must Go On« bedeutet hingegen, vorsichtig zu schieben, bloß nicht ziehen und vor allem äußerst gewissenhaft Abzuklopfen. Nimmt man dann den anschließenden Gipfelaufbau noch mit, ist man erst perplex, dann erleichtert und am Ende schwer begeistert. Bombenfester Fels! Ein Fest! Zumindest für Könner. Er war schon auf der ...

    On August 1, 2017 / By
  • Ist das Deins 49

    Verlosung und Testbericht: Pinnacle Camper Geschirrset (ist das deins? #2)

    In der aktuellen Ausgabe von #istdasdeins gibt es ein hochwertiges Geschirrset für vier Personen von GSI Outdoors zu gewinnen. Wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen: Es sind Töpfe. Okey, beschichtete, ziemlich hochwertige Töpfe, aber am Ende bleiben sie ein Gefäß, um viel wichtigere Dinge zu erreichen: ESSEN. Wir haben dieses Topfset von GSI Outdoors seit Februar 2017 im Gebrauch und ...

    On Juli 24, 2017 / By
  • Berge 2

    …muss man aber nicht (Galletgrat, BEO Teil 2)

    Ein Grat aus Fels und Schnee. Oder sollte man sagen: Aus Tauen, Ketten und Stahlseilen und ansonsten vor allem viel Luft unter den Sohlen? Der Galletgrat. Ein »Pendant zum Biancograt«, sagen die einen, »einer der schönsten Grate der Berner Alpen«, sagen die anderen. Ich persönlich fühlte mich eher irgendwo zwischen Klettersteig und Höhenangst-Trainingslager. Nahezu alle Felspassagen sind durch dicke Taue, noch dickere ...

    On Juli 19, 2017 / By
  • Alpinklettern 8

    Mimimi. Mimimimimimi. (Teufelsgrat, Mont Blanc du Tacul)

    Ich hänge am Stand der ersten Seillänge und weine vor Schmerz. Screaming Barfies nennen das die Eiskletterer. Es beschreibt das Gefühl, wenn eingefrorene Finger langsam wieder auftauen. Dass sie jemals wieder auftauen würden, bezweifle ich in diesem Moment. Die aufmunternden Worte vom Freund, der nur wenige Zentimeter von mir entfernt hängt, verfliegen im wütenden Sturm. Weiter, es kann nur besser werden. Er ist ...

    On Juli 18, 2017 / By
  • Ist das Deins 39

    Verlosung und Testbericht: PETZL Irvis-Hybrid Steigeisen (ist das deins? #1)

    Verwendete Fotos: Ralf Gantzhorn   Hinten Aluminium, vorne Stahl, dazwischen Dyneema: Leicht, stabil und unschlagbar im Packmaß. Aber hält das auch? Reine Alu-Steigeisen nutzen sich im Fels und Eis sehr schnell ab und können unter Umständen brechen. Ein Nachteil, den man mit Stahl-Eisen nicht hat, was allerdings deutlich zulasten des Gewichts geht. Die Hybrid-Steigeisen »Irvis« von PETZL sind eine logische Weiterentwicklung in diesem Bereich: ...

    On Juli 14, 2017 / By
  • Berge 2

    Kann man machen… (Brienzergrat, BEO Teil 1)

    Das Allgäu ist ja bekannt für seine Graskletterei. Grasgrate, Grashänge, Grasschneiden. Um auch mal was Neues zu sehen, ging es 300 Kilometer in den Westen ins Berner Oberland. Gletscher, Viertausender, Fels! Zwei Landesgrenzen und drei Dosen RedBull später erwartete uns zur Überraschung: Ein Grat aus Gras. Die Lady an der Rezeption schaute mich etwas entsetzt an, als ich fragte, ob man den Brienzergrat auch ...

    On Juli 11, 2017 / By
  • Alpinklettern 0

    Wenn der Kopf passt (Dibona, Falzaregoturm)

    Man wird älter. Mal zwickt das Knie, mal lahmen die Arme vom Vorvortag. Das Schöne daran: Man wird auch routinierter. Und so fällt mir zu unserer Tour am Falzaregoturm nicht viel mehr ein, als: war schön! War entspannt! Und das, obwohl die alte Zählerei, wer beginnen muss, damit auch ja der stärkere die schwere/schlecht abgesicherte Länge bekommt, natürlich auch diesmal wieder nicht ...

    On Juni 30, 2017 / By
  • Alpinklettern 3

    Auf den Spuren wilder Hunde (Cassin/Preußturm)

    Ich bin ein Profi. Ganz eindeutig. Höchstes Level! Die Sicherungspunkte gelegentlich immer noch so ungeschickt anzubringen, dass die maximale Seilreibung entsteht, muss man nach zwei Jahren Trad-Klettern erstmal schaffen. Und ich schaffe das so gut, dass ich regelmäßig über mich selbst erst staunen und dann lachen muss. Profigunde mal wieder voll im Element! Eigentlich ist der Preußturm ein gutes Beispiel für den Ausschluss ...

    On Juni 26, 2017 / By
  • Allgäu 7

    Ein Tag im Gras (Apostelgrat Säuling)

    Wenn ein ulligundscher Tourenbericht das Wort „bescheuert“ enthält, kommt es meist mit einem anderen Wort daher: Lena. Auch dieses Wochenende könnte man durchaus unter dem Adjektiv summieren, wobei das nicht unbedingt mit „unlohnend“ gleichzusetzen ist. Eher so mit müdeauamüdehunger! Aber von Anfang: Man muss schon schief gewickelt sein für so eine Aktion: Eine 12-Stunden Geröll-Schotter-Schnee-Bruch-Tour rund um Klupperkarturm und Co, vier Stunden Schlaf und ...

    On Juni 12, 2017 / By
  • dies & das 32

    Leben und leben lassen. Auch Schwächere.

    »Leistung«. »Ethik«. »Kreativität«. Für manche das Zentrum Ihres Bergsports. Für manche aber auch nicht. Ein Plädoyer für mehr Gelassenheit und Toleranz den Schwächeren gegenüber. Lächerlich sei es, allseits bekannte Touren nachzumachen, hatten kürzlich zwei heranwachsende Athleten in einer renommierten Berg-Zeitschrift gesagt. »Denen« fehle die Kreativität, man laufe Routen nur nach, anstatt sie ernsthaft selbst zu machen. So richtig gewachsen seien viele davon den Ansprüchen ...

    On Mai 30, 2017 / By
  • Allgäu 6

    Momente: Wir kommen zu nichts!

    Wir spazieren weglos zurück in Richtung Tal. Ein ausgesetzter Grat liegt hinter uns, wir sind weder müde noch sonderlich euphorisch. Sollten wir aber sein, denn diese Tour wäre für uns beide vor zwei, drei Jahren noch ein echtes Abenteuer gewesen. 600 Höhenmeter hoch, Zweier-Dreier-Gelände auf einem ausgesetzten, teils nur fußbreiten Grat. Für uns beide absolut adrenalinwürdig! Eigentlich. Wir unterhalten uns darüber, dass ...

    On Mai 26, 2017 / By
  • Allgäu 7

    Die Welt sich drehen lassen…

    Termin. Termin. Schnell weiter zum nächsten. Dazwischen noch die Hochtour, es war schließlich so geplant. Fernpass hoch, Brenner runter. Mails, Workshops und da war ja noch der Freund!    Stop. Pause.     Mal wieder Vögel zwitschern hören. Stehenbleiben. Tief durchatmen. Einen Sonnenuntergang erleben. Ganz ohne Kamera. Ein Abend vor dem Zelt. Statt mit Smartphone mit Bleistift und Papier für all die ...

    On Mai 15, 2017 / By
  • Momente 3

    Momente: Der Kaffee ist fertig

    Ein unberührter Flusslauf, umgeben von Tannen und steilen Talrändern, an denen entfernt unzählige Wasserfälle in die Tiefe stürzen. Noch ist es kühl, der Tau hängt an den Grashalmen. Neben uns erzählt der rauschende Bach fröhlich seine Geschichte vom Gletscher. Bis die Sonne es hier ins Tal schafft, wird es dauern. Der Mann genießt noch das Bett, draußen blubbert der Kaffee. Ich? Beobachte beide. Bringe ihm ...

    On Mai 2, 2017 / By
  • dies & das 0

    Fotoworkshop | Bergfotografie XL

    Drei Tage Sonnenuntergänge, -aufgänge, steile Felsen, sanfte Wiesen und hoffentlich viele Sterne (am Himmel!) sehen! Ausgehend von unserer gipfelnahen Homebase erkunden wir die herrliche Landschaft des Allgäus und fachsimpeln mehrere Tage über ISO, Blende, Belichtung und mögliche Perspektiven. Dabei spielen Nachtaufnahmen ebenso eine Rolle wie das Fotografieren anderer Menschen in Aktion oder als Portrait. Last but not least gibt es eine ausgiebige ...

    On Mai 2, 2017 / By
  • Fotoworkshop 0

    Fotoworkshop | Bergfotografie XS

    Der Fotokurs für „ganz normale Bergsteiger“ Du würdest gerne einfach etwas bessere Bilder von Deinen Wandertouren mitbringen, ohne gleich Profi werden zu müssen? Ohne diese »Bildbearbeitung«, weil die Dir viel zu aufwändig ist? Gib mir acht Stunden, ich überzeuge Dich vom Gegenteil! Komprimiert auf einen Tag zeige ich Dir nicht nur, wie man ISO, Blende und Co. einsetzt, sondern wie Du von Touren und ...

    On Mai 2, 2017 / By
  • Berge 2

    Drei Mädels und ne Kugel (Skihochtour Weißkugel)

    Schon Jahre stand dieser Gipfel ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Während wir drei Mädels Stunde um Stunde den Gletscher hinauf hatschten, kreisten die Gedanken: »Werden wir es heute tatsächlich schaffen? Und wie wird es sein? Ich werde komplett ausflippen. Aber sowas von! Als Mädelsseilschaft auf die Weißkugel!« Am Ende? Kam natürlich wieder alles anders. Optimaler könnten die Voraussetzungen nicht sein. Sonne ...

    On April 23, 2017 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 2

    Fotoworkshop | Bergfotografie

    Steter Tropfen höhlt den Stein. Immer wieder wurde ich von Lesern auf Fotoworkshops angesprochen. „Mach das mal, das wäre so cool!“ haben sie gesagt. Nachdem mich kürzlich auf der Venter Runde eine Leserin nicht nur erkannt, sondern ebenfalls auf die Sache angesprochen hat, mache ich jetzt einfach mal Nägel mit Köpfen. Ein Fotoworkshop. Zwei Tage, sechs Teilnehmer, ein bisschen Geplauder von mir. ...

    On April 12, 2017 / By
  • Allgäu 9

    Rundum perfekt! (Bschießer Südkante)

    Für potenziell außerordentlich bescheuerte Ideen braucht es potenziell verrückte Tourenpartner. Lena also. Wer sonst. Immerhin bestand die Gefahr, dass wir die Ski einen Großteil tragen würden. Einen großen Großteil. Womöglich schlichtweg die gesamte Tour. Klingt bescheuert? Probieren wir! Sieben Uhr. Die Sonne ging an dem wolkenlosen Himmel auf, die Hänge um uns herum leuchteten im frühlingshaften grün. Die Vögel zwitscherten. Schnee? Weit und ...

    On April 9, 2017 / By
  • Berge 9

    Venter Runde mit Ski

    Die Backen tun weh. Die Bauchmuskeln auch. Die anderen gucken schon, weil an unserem Tisch so gelacht wird. Und „meine“ Jungs machen überhaupt keine Anstalten, heute noch damit aufzuhören, Sprüche zu klopfen. Seit sechs Tagen geht das so. Wer braucht bei so einem Team schon gutes Wetter!? Das ist wieder so ullitypisch. Da kriegt man angeboten, eine Wunschlisten-Tour mitzugehen und anstatt zu zögern, ...

    On April 7, 2017 / By
  • Berge 1

    Vom Zillertal nach Kufstein (Skitransalp Teil 2)

    Vor einer Woche standen wir hier im Schneeregen und einem aussichtslosen Lawinenlagebericht. Wir hatten unsere Skitransalp schweren Herzens abgebrochen. Jetzt, eine Woche später stehe ich wieder hier. Bei bestem Wetter. Mountain Elements hatte es tatsächlich heillos spontan möglich gemacht, dass ich mit der nachfolgenden Gruppe die letzten drei Etappen der Tour doch noch zu Ende gehen kann. Was für eine Chance!   Heiß. ...

    On März 20, 2017 / By
  • Berge 2

    Wenn alles anders kommt (Skitransalp Bruneck-Kufstein)

    Es gibt einfach diese Unternehmungen: Man kommt heim und ist wie auf Drogen. Die Gedanken hängen bei der Gruppe, bei der atemberaubenden Landschaft, bei den Erlebnissen, die noch ewig im Kopf bleiben werden. Man wünscht sich zurück und weiß, dass solche rundum gelungenen Unternehmungen selten sind. Die Skitransalp von Bruneck nach Kufstein barg genau dieses „Risiko“. Am Ende kam alles anders – ...

    On März 13, 2017 / By
  • 9.5Score
    Produkte outdoor 0

    Mal wieder begeistert (Women’s Proton LT Hoody von Arc’teryx)

    Disclaimer: Die Jacke wurde mir von bergfreunde.de kostenlos zur Verfügung gestellt. Tja, da hat mir mal wieder was den Kopf verdreht. Wie so oft bei solchen Sachen ist das Objekt der Begierde bunt, anschmiegsam und kommt diesmal aus dem fernen Kanada. Ein Skelett ist drauf, Kunstfaser ist drin und die Begeisterung ist groß: Die Women’s Proton LT Hoody Kunstfaserjacke von Arc’teryx. Die Ilam ...

    On Februar 27, 2017 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 4

    Erfahrungen mit dem Procline Boot von Arc’teryx

    Immer Blasen. Immer an der gleichen Stelle. Trotz zweimaligem Ausbeulen. Ein neuer Schuh musste her, der GEA von Scarpa wurde einfach auch nach zwei Jahren nicht besser. Der Entschluss stand: Mir egal, wie viel der nächste kosten wird, er muss bequem sein. Vier Tage hintereinander auf Ski sollen endlich Spaß machen, auch ganz ohne prophylaktischen Blasenpflaster-Panzer. Die Wintersaison kam, die Sportläden füllten ...

    On Februar 27, 2017 / By
  • Eisklettern 0

    Ist analog das neue bio? (Urlaub in Cogne)

    Urlaub. Ganz entspannt. Ganz analog. Wir sehen die Eisfälle vom Bett. Nur drei Schritte raus auf einen der zwei Balkone und wir sähen den Mont Blanc. Leuchtend rot unter strahlend blauem Himmel. Schon wieder. Wie immer seit wir da sind. Wir aber sparen uns den Blick auf den Riesenklotz, lümmeln im Bett, lesen, quatschen und lassen einfach so die Sonne aufgehen. Ohne ...

    On Februar 24, 2017 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 15

    Caddy-Ausbau mit Bett

    Our Caddy is our castle. Egal ob beim kurzen Wochenendtrip zum Eis- und Felsklettern oder auf längeren Urlaubsreisen: Der Caddy ist für mich persönlich gerade das ideale Auto. Flink und wendig auf der Autobahn, unauffällig beim Campen, platzsparend im Alltag und groß genug für all das Geraffel. Und groß genug für unser Bett, trotz kurzem Radstand. Weil ich danach immer wieder gefragt werde, hier ...

    On Februar 21, 2017 / By
  • Allgäu 8

    Wenn der Weg zum Ziel wird (Nagelfluh-Überschreitung mit Ski)

    Eine Tour, bei der man sich auf rund achtmal Auffellen einstellen darf. Auf deutlich über 2.000 Aufstiegs-Höhenmeter. Auf Druckschmerzen, womöglich gar Blasen und ganz sicher den ein oder anderen „Warum nochmal machen wir das??!“-Gedanken. Und wie schlecht der Schnee sein würde – wenn es denn überhaupt genug hat – war schwer zu sagen. Für sowas braucht es äußerst abgehärtete, naive oder aber verrückte ...

    On Februar 13, 2017 / By
  • Allgäu 1

    Ode an den Sonnenaufgang

    Nichts gibt so viel Kraft, wie die Stille eines anbrechenden Tages. Schwarz zu blau. Nur wir. Leise. Um uns: Stille. Erst nur der Schein der Stirnlampe, irgendwann alles in blau. Ein Hauch von Farbe am Horizont. Mit jedem Blick intensiver. Der rosa Himmel, der sich langsam auf die Erde absenkt. Er verdrängt die Nacht. Langsam. Still. Dann: Glühende Gipfel, meist erst alle ...

    On Februar 4, 2017 / By
  • Berge 8

    Besuch bei Freunden (Skitouren Salzburger Land)

    Wenn ganz kleine Erwartungen und ganz große Befürchtungen mit besonderen Glücksgefühlen belohnt werden. Ein Wochenende bei den WUSAs in ihrer Heimat. Ich hab ja irgendwie schon nen Hang zu blöden Ideen. Das Wochenende zum Beispiel bei WUSA zu verbringen. Da muss man wissen: Die WUSAs machen den Glockner wenn überhaupt mit Ski und in einem Tag. Für die Mont Blanc-Überschreitung brauchen sie ...

    On Februar 1, 2017 / By
  • Uncategorized 50

    Geschichten, die man nicht gerne erzählt

    Der Vollmond warf helle Streifen durch den Wald. Über die steile Abbruchkante sah man schön ins Tal, die Sterne funkelten. Wir lagen uns in den Armen, klatschten in die Hände, um weiterhin warm zu bleiben. Und nebenher immer der Gedanke: Was hätten wir anders machen sollen? Der erste Tag unseres Eiskletterurlaubs im Ahrntal. Wir hatten uns einen Fall ausgesucht, der gut unter ...

    On Januar 17, 2017 / By
  • Uncategorized 1

    Postkarten kaufen, Gutes tun und mit Glück: Gewinnen!

    Kauft ein Bündel Postkarten für 10 Euro und gewinnt mit etwas Glück Eiskletterausrüstung im Neuwert von rund 700 Euro. Die Erlöse gehen an die Bergrettung Sand in Taufers. **** Nachtrag: Die Aktion ist abgeschlossen, vielen Dank für die rege Teilnahme! Es kamen mit meinem eigenen Beitrag 500 Euro zusammen, das dürfte für den ein oder anderen Karabiner reichen ;-). Hier gibt’s die Gewinnerziehung, ...

    On Januar 17, 2017 / By
  • Berge 2

    Perfektektekt (Val Mezdi, Eisklettern)

    Wie soll man etwas in Worte fassen, das rundum perfekt war?  Allein in einer Tour, in der vor dem vielen Verkehr gewarnt wurde. An einem strahlenden Sonnentag mit Aussicht, wie selbst der Südtirolnerd sie schon lange nicht mehr erlebt hat. Rundum perfekte Verhältnisse, kein Wind, nicht zu kalt, Eis an den richtigen Stellen, wenig und fester Schnee im Zustieg. Und dann auch ...

    On Januar 10, 2017 / By
  • Berge 16

    Seltene Erden, Wildgall

    Ich mag kein ausgesetztes Gelände. Ich mochte es am Gipfelhang zum Lüsener Fernerkogel nicht, in der Eisenzeit ebenso wenig und auch hier in der steilen Rinne hoch zum Einstieg fühle ich mich unwohl. Wenn man hier… dann…!  Und doch macht man es immer wieder und hat am Ende ein breites Grinsen im Gesicht. Wie diesmal am Wildgall. Wildgall also. Seit drei Wochen ...

    On Januar 3, 2017 / By
  • Angstbewältigung 2

    Zehn Punkte gegen Vorstiegsangst beim Klettern

    Dies ist der Abschlussartikel zur Reihe „Besser klettern“ Wenn Du auf dieser Seite gelandet bist, kennst Du das glaube ich: Die Angst vor der Angst. Man steigt nicht im Vorstieg in eine Tour ein, denn man weiß ja gar nicht was kommt! Man könnte da oben irgendwo Angst bekommen! Und wenn man sich versteigt… Oder ein Haken viel zu hoch platziert ist… ...

    On Dezember 25, 2016 / By
  • Eisklettern 3

    Mit dem Frühzug durch die Nordwand (Lüsener Fernerkogel)

    Schrammacher, Stapfenstraße, Hochferner… Gott sei Dank hatte Simon Messner mit Philipp Brugger Ende November noch schnell eine Linie im Eis entdeckt, ansonsten hätten sich die Eiswütigen in diesen Sonnenwochen auf NOCH weniger kletterbarem Untergrund verteilen müssen. Die Munkelei von guten Verhältnissen in Kombination mit den vagen Rahmendaten (WI4-5, M5-6, 600m) holten da natürlich das Team Michi-Gunde auf den Plan. Sehr früh und unter der Woche, sicher ...

    On Dezember 17, 2016 / By
  • Berge 12

    Mädchen-Ausflug zum Hoch Ducan (Stapfetenstraße, Sertig)

    Dieses Bild. Dickes, kompaktes Eis, mehrere hundert Meter lang. Laut Erstbegeher nicht schwererer als WI3. Ich hatte dem Mann das Foto völlig entzückt gezeigt und erntete einen zögerlichen, etwas entsetzten Blick. Okey, der fällt dafür schon mal raus. Jemand anderes muss her. Wenn es mal wieder um Inspiration fürs Eisklettern geht, ist die Seite von Marcel Dettling immer ein guter Anlaufpunkt. Die ...

    On Dezember 17, 2016 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 6

    Der Weihnachtsmann mag Bücher

    Weihnachten im ulligundschen Basecamp: Panico war vergangene Woche in Schenk-Laune und schickte nichts Geringeres als den niegel-nagel-neuen Eiskletterführer von Südtirol vorbei. Und damit’s auch ganz sicher nicht langweilig wird, gleich noch den heimischen (Bregenz bis Garmisch) dazu. Die Hüpf-Orgie könnt ihr Euch vorstellen! [Spoiler: Weil Panico allzu sehr in Schenk-Laune war, verschenke ich ein paar der zugeschickten Bücher. Falls wer Lust darauf ...

    On Dezember 14, 2016 / By
  • Berge 4

    Abalagunde, Meister ihres Faches

    Von flinken Nilpferden, charmanten Partnern und der ersten ganz eigenen Abalakov. Er hatte gezögert, als ich am Wochenende übermotiviert auf Suche nach Eis gehen wollte. Ende November, da könnte man schließlich auch warmen Fels in Italien genießen. So mit Kaffee, Sonne, Laissez Faire. Berechtigter Einwand, irgendwie… Aber! »Ja gut, probieren wir’s.« Yeah! Und Tatsache, wir fanden Eis. YEAH! Dummerweiße inklusive Schnee. Yea…eiße. Während ...

    On Dezember 5, 2016 / By
  • Allgäu 3

    Den Sonnenaufgang zelebriert

    Yai! Der erste Artikel seit meiner angekündigten Pause. Fast schon ungewohnt kommt mir hier die Benutzeroberfläche vor, so lange war ich nicht mehr hier. Zur „Rückkehr“ („Heimkehr“?) gibt’s zwar kein wildes Kletterabenteuer, aber dafür immerhin hübsche Fotos. Den Facebook-Lesern dürften jene von unser Skitouren-Saisoneröffnungs-Skitour mitte November schon bekannt vorkommen, die von heute früh habe ich aber noch niemandem gezeigt. Heute also einfach viele ...

    On November 29, 2016 / By
  • Angstbewältigung 6

    Ist sie weg? Meine Angst beim Klettern

    Anfang des Jahres hatte ich begriffen, dass nicht die Kraft der Faktor ist, der mich beim Klettern limitiert, sondern vor allem mein Kopf. Ich beschloss, diese Sache richtig anzupacken, unterhielt mich mit Trainern, Psychologen, anderen Kletterern und schrieb darüber eine umfangreiche Artikelreihe. Die Theorie war gesammelt… Aber wie sieht es ein Jahr später aus? Meine Taktik bestand aus drei Bereichen, die mich ...

    On Oktober 25, 2016 / By
  • Berge 29

    Zeit für eine Pause

    Immer häufiger kommt mir der Gedanke, dass es Zeit für eine Pause ist. Von Facebook. Und von den Bergen, zumindest virtuell. ...

    On Oktober 10, 2016 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 2

    Mehrstoffkocher Hexon von Edelrid im Test (Multifuel)

    Viele Jahre begleitete mich mein Mehrstoffkocher Nova+ von Optimus und leistete mir meist treue Dienste. Beim Paddeln in Schweden, beim Trekking in Norwegen, beim Bergsteigen in den Alpen… In den vergangenen Monaten muckte er aber immer wieder auf, ging plötzlich aus oder ließ sich einfach nicht entzünden. Auch ausgiebige Beschwörungen, liebevolle Reinigungsrituale und der ein oder andere Fluch halfen nichts. Und nebenher brannte ...

    On Oktober 1, 2016 / By
  • Alpinklettern 6

    Im Traumland: Hochalmspitze Südpfeiler

    „An dem Pfeiler oben hättest Du auch gerade aus hochgehen können! Aber na, gut habts ers gmacht!“. Groß und blond steht er in der Küche, die Muskeln spannen das T-Shirt, die schulterlangen Haare hängen im Mittelscheitel ins lachende Gesicht. Nicht allzu oft passiert es, dass sich Hüttenwarte gerade bei so einem Andrang so viel Zeit nehmen, aber Othmar plaudert über die alten ...

    On September 19, 2016 / By
  • Berge 6

    Eisenzeit an der Zugspitze

    Zwei Schritte vor, einen zurück. Loses Geröll, nichts zum Greifen. Nicht mein Terrain. Ganz eindeutig nicht mein Terrain. Während ich versuche, dieser Rutschpartie möglichst effizient zu entkommen, überlege ich mir, ob man hier wohl ernsthaft den Halt verlieren könnte. Immerhin hilft ein Seil hier auch nur mittelmäßig weiter. Genaugenommen: Gar nicht. Also Frau Ulligunde, machen se ma hier einfach kein’n Scheiß, denke ich ...

    On September 8, 2016 / By
  • 10Score
    Ausrüstung und Erfahrung 4

    Swix Pro Trail Carbon – Ultraleichte Trekkingstöcke

    [Sponsored Post/Bezahlter Artikel: Für diesen Artikel erhielt ich eine Aufwandsentschädigung.] Nach laaanger Abstinenz mal wieder ein Testbericht auf ulligunde.com – diesmal über sehr leichte Carbon-Stöcke aus dem Hause SWIX. Bisher hatte ich die leichten Z-Poles von Black Diamond im Gebrauch und war immer sehr zufrieden – inzwischen über ganze vier Jahre lang! Entgegen so manch anderer Erfahrungsberichte ist mir auch nie ein Stock ...

    On September 5, 2016 / By
  • Alpinklettern 3

    Platten hoch, Platten runter: Grundschartner Nordkante

    Es gibt diese Touren, die ganz, ganz oben auf der Wunschliste stehen. Sie stellen alles andere in den Schatten und geben erst Ruhe, wenn man sie unternommen hat. Letztes Jahr war es die Wilde Leck mit ihrem Trümmerabstieg, dieses Jahr irgendwie der Grundschartner. Die Nordkante dieses Zillertal-Gipfels wird meist in einem Atemzug mit »Badile Nordkante« und »Fußstein Nordkante« genannt. Und die summieren wiederum unter ...

    On September 4, 2016 / By
  • 9.5Score
    Ausrüstung und Erfahrung 0

    Kletterschuhe von Lowa (Sparrow und x-Boulder)

    Vor zwei Jahren hatte ich meine große Liebe bekundet. Aber wie es mit der Liebe manchmal so ist, verändern sich Partner. Und irgendwann schaut man nach etwas Neuem. In diesem Fall ist der Neue ein Underdog mit einer Herkunft, die ihm niemand zugetraut hätte. Genaugenommen sind es zwei: Der x-Boulder und der Sparrow aus dem Hause Lowa. Der Solution von Sportiva war ...

    On August 29, 2016 / By
  • Berge 14

    Folge dem Bruch (Trainer C Bergsteigen, Kurs „Eis“)

    Was ist noch Gehgelände? Ab wann ist Sicherungsbedarf? Und wie läuft das eigentlich mit dieser Spaltenbergung? Im zweiten Teil der Ausbildung zum DAV „Trainer C Bergsteigen“ (ehem. Fachübungsleiter) ging es vorwiegend um die Ausbildung am Gletscher. Neun Tage mit zwei außergewöhnlichen Ausbildern, viel Bruch und zickigem Wetter. Und trotzdem sauguter Stimmung! Mit manchen Menschen passt es einfach auf Anhieb. Gleich drei bekannte Gesichter aus dem ...

    On August 19, 2016 / By
  • Besser klettern 0

    Recherche-Interviews zum Thema Angst beim Klettern

    Im Rahmen meiner Recherche führte ich zahlreiche Interviews mit Trainern und Athleten. Zwar habe ich alle wichtigen Erkenntnisse in den einzelnen Artikeln zusammengefasst, dennoch möchte ich Euch einige der Interviews nicht vorenthalten. Sarah Burmester, Klettercoach und klettern.de-Autorin Martin Reinhardt, Mental- und Klettertrainer Verena Köteles, Trainerin bei 6bplus Carolin Oetzelberger, die Frau, die die ganze Sache etwas anders betrachtet Melanie Michalski, Trainerin bei der Kletter-Werkstatt ...

    On Juli 26, 2016 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 2

    Drei Tage Neues lernen: Die Arc’teryx Alpine Academy 2016

    Eisklettern mit Will Gadd, Gletscherkunde mit Ines Papert, Big Wall Klettern mit Pesche Wüthrich, MSL-Klettern mit Nina Caprez… Die Arcteryx Alpine Academy bietet in drei Tagen nicht nur unzählige Kurse rund um den Bergsport an, sondern garniert diese neben Dutzenden Bergführern auch noch mit ihren Athleten, mit denen man dann einfach plötzlich mal eben am Seil hängt. Wie es war? Lehrreich! Die Arc’teryx ...

    On Juli 17, 2016 / By
  • Allgäu 8

    Gehrenspitze Westgrat

    Ein Vierer-Grat hier im Allgäu, das war früher genau mein Ding. Gerade so schwer, dass ich es wahrscheinlich gut schaffen müsste, schöne Aussicht immer garantiert. Und auch wenn heute Vierer-Längen eher jene zum Zeit-Gutmachen sind, heißt das nicht, dass diese Touren nicht schön wären. Es sind nur nicht mehr die tagesfüllenden Abenteuer, sondern eben eher die abwechslungsreichen Feierabendtouren. Möchte man zumindest meinen…! Schon wieder ...

    On Juli 17, 2016 / By
  • Alpinklettern 29

    Sturz ins Leere (Comici, Große Zinne)

    Ich war erschöpft, sputete mich aber, rasch diese letzte Seillänge zu schaffen. Und dann ging alles ganz schnell. Ich realisierte sofort, dass mir ein Griff ausgebrochen war. Hörte mich laut schreien. Der zweite Schrei galt dem freien Fall über das ausladende Dach. Das dünne rote Halbseil spannte sich. Sein Stand hielt. Mein Knoten auch. Der dritte Schrei entfuhr mir, als ich langsam auspendelte. ...

    On Juli 11, 2016 / By
  • 9.5Score
    Ausrüstung und Erfahrung 7

    Testbericht Ortovox Trad 35 (Kletterrucksack)

    Enorm leicht, enorm bequem, enorm schön! Der Trad35 im Video-Test. Der Trad35 von Ortovox ist innerhalb weniger Wochen zum absoluten Lieblingsrucksack avanciert. So sehr, dass ich ihn häufig auch verwende, wenn so ein großer gar nicht nötig wäre. Beim Alpinklettern, beim Bergsteigen, beim Fotografieren („Wandern“ 😉 ), auf dem Weg zum Sportklettern oder sicher auch im Winter. Das Manko mit der Deckelöffnung ...

    On Juli 8, 2016 / By
  • Alpinklettern 0

    Folge dem Kuchen (Trainer-Ausbildung beim DAV)

    Über die Jahre lernt man beim Klettern viel, eignet sich aber auch vieles an, das womöglich gar nicht wirklich richtig ist. Aber woher soll man es wissen? Wer korrigiert einen schon, wenn man den Stand unnötig kompliziert aufgebaut hat? Und wer verrät einem die kleinen Kniffe, um effizienter, sicherer oder simpler unterwegs zu sein? Die Ausbildung zum Trainer B Alpinklettern beinhaltet all das, denn ...

    On Juli 5, 2016 / By
  • Know How 2

    Wie entsteht ein Wanderschuh?

    [Sponsored Post: Für diesen Artikel erhielt ich Geld] Eine Reise der anderen Art führte mich kürzlich ins Flachland, nach Jetzendorf. Kleiner Bahnhof, Felder, Vorstadtidylle. Und Heimat meines Partners LOWA. 2,5 Millionen Schuhe stellt das Unternehmen jedes Jahr her – ein großer Teil hier in dem 3.000-Seelen-Dorf nördlich von München. Wie läuft sowas ab? Küchentuch in die Zentrifuge – Wasser in den Schuh – ...

    On Juni 26, 2016 / By
  • Allgäu 2

    Biwak am Rindalphorn (Nagelfluhkette)

    Spontane Aktionen sind ja die besten. Und weil man Tage ohne Regen (!!) nutzen sollte, ging es recht kurzfristig mit Karo aufs Rindalphorn. Sie testete ihr neues Ein-Mann-Zelt (Vaude Lizard SUL 1-2P, wenig robustes Material, dafür enorm leicht und klein), ich weiterhin meine Kamera. Und ja, die 5D macht immer noch mächtig Spaß, das zusätzliche Gewicht ist ideales Training 😉 ...

    On Juni 24, 2016 / By
  • Uncategorized 1

    Datenschutz

    Liebe Ulligunde-Leser, die Nutzung von ulligunde.com ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Sollten doch einmal welche erhoben werden (z.B. Mailadresse, Anschrift, Name) erfolgt dies, so weit möglich, auf freiwilliger Basis. Ich persönlich (Erika Spengler, Am Schilf 3, 87549 Rettenberg, Deutschland) verwende die Daten auf ulligunde.com absolut vertraulich und gebe sie in keinem Fall ungefragt an Dritte weiter. Dennoch kann es bei bestimmten Diensten ...

    On Juni 23, 2016 / By
  • Angstbewältigung 0

    Gelerntes von Arno Ilgner

    Um das Buch „Rock Warrior*“ bzw. „Espresso Lessons*“kommt man kaum rum, wenn man sich mit dem Kopf beim Klettern beschäftigt. Meine wichtigsten Erkenntnisse sind folgende: ♦ Gedanken (oder Angst) kann man nicht einfach ignorieren oder abstellen. Man kann sie aber durch andere Gedanken ersetzen und seine Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken. Die Aufmerksamkeit zu lenken bedeutet „Konzentration“ – sie ist das einzige, ...

    On Juni 22, 2016 / By
  • Besser klettern 0

    Angst beim Klettern: Interview mit Nina Caprez

    Nina Caprez klettert nicht nur im obersten achten Franzosengrad, sondern auch besonders gern in mental fordernder Routen wie zum Beispiel im berüchtigten Rätikon (Graubünden), wo ihr Wiederholungen von „Unendliche Geschichte“ und „Silbergeier“ (beide 8b+) gelangen. Erstere gemeinsam mit Barbara Zangerl, die ebenfalls bereits hier im Interview zu Wort kam. Aber kennt eine Lady, die im Rätikon das Klettern erlernte, überhaupt Angst!?  Hallo Nina! ...

    On Juni 21, 2016 / By
  • Besser klettern 0

    Angst beim Klettern: Interview mit Caro North

    Spätestens nach ihrer ersten Mädels-Begehung des Cerro Torre in Patagonien dürfte Mammut-Athletin Caro North vielen ein Begriff sein. Als ein weiterer Zögling des DAV Exped-Kaders gelangen ihr schon beeindruckende Begehungen im Yosemite-Valley, in Chamonix und im Himalaya. Wie steht es bei ihr mit der Angst? Ich habe nachgefragt. Hallo Caro! Lässig, dass Du Zeit gefunden hast, mir ein paar Fragen zu beantworten, ...

    On Juni 21, 2016 / By
  • Angstbewältigung 0

    Sturzangst nach einem Kletterunfall – was tun?

    Während der Veröffentlichung meiner Artikelreihe „Angst beim Klettern“ wurde ich immer wieder danach gefragt, ob ich mich auch mit dem Thema „Sturzangst nach einem Kletterunfall“ beschäftigt habe. Ich selbst hatte glücklicherweise noch nie einen größeren Sturz, habe mich aber für Euch einmal bei einigen Betroffenen umgehört. Auch wenn es offensichtlich kein Patentrezept gegen diese Angst gibt, sind sich viele bei ein paar Punkten doch ...

    On Juni 14, 2016 / By
  • Besser klettern 4

    Besser klettern: In den achten (und neunten) Grad

    Die Siebener klappen schon gut? Cool! Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht: Bei mir gingen die siebener relativ schnell, die achter haben ehrlich gesagt ziemlich lange auf sich warten lassen. Bei Männern ist das gefühlt etwas anders – sie klettern auch noch achter relativ schnell. Aber auch bei ihnen kommt dann irgendwann der Dämpfer. Die gute Nachricht: Wenn Du die ...

    On Juni 11, 2016 / By
  • Angstbewältigung 11

    Der Umgang mit Höhenangst am Berg

    Früher meinte ich immer, dass ich massive Höhenangst hätte. Heute weiß ich es besser: Es ist nur eine Sache von Übung, Konfrontation und Wille. Und ich bin mir sicher, dass es den meisten da draußen auch so geht. Mein Rat also: Kopf hoch! Setzt man sich regelmäßig, in Maßen und gezielt solchen Situationen aus, verfliegt die Angst immer mehr und Wege, die früher ...

    On Juni 11, 2016 / By
  • Klettern 3

    Von Frust zum Stolz. Rissklettern-lernen in Cadarese

    Erkenntnisse der vergangenen zwei Wochen: Rissklettern zu lernen macht anfangs nullkommanull Spaß. Dann aber den Fortschritt zu sehen – womöglich auch noch mit selbstgelegten Sicherungen – ist besser als jede „abgehakte“ schwere Tour im Klettergarten. Eine Geschichte von Tiefen, großen Tiefen und höchstem Stolz.   Daaas geeeeht nicht! Mir hängt ein Klos im Hals, ich könnte heulen. Wie zum Teufel kommt man hier hoch!? ...

    On Juni 8, 2016 / By
  • Alpinklettern 0

    Ein Tube lernt fliegen (Alpenland und Rabennest, Alpinklettern Zillertal)

    Nachdem wir bereits am vergangenen Wochenende gemeinsam in Arco unterwegs waren, ging es diesmal im Rahmen eines „Wilde Mädels“-Treffen gleich nochmal zusammen los – diesmal ins Zillertal. Und das, wo ich ja selbst gar kein Mädel bin. Trotzdem durfte ich mit, aber ich bin ja schließlich auch wohlgeformt, robust und alle freuen sich immer, wenn ich dabei bin. Oder ärgern sich zumindest, ...

    On Juni 1, 2016 / By
  • Besser klettern 3

    Besser klettern: In den siebten Grad

    Du beherrschst den sechsten Grad ganz gut und möchtest endlich auch eine Sieben knacken? Nichts leichter als das! Voraussetzung dafür ist, dass Du bereits viele Sechser geklettert bist. Du solltest zunächst diese Bewegungsgrundlagen lernen, um sicher im siebten Grad unterwegs sein zu können. Wenn Du gerade eine 6+ geschafft hast und jetzt Siebener klettern können willst, klappt das womöglich sogar, wenn Du zufällig ...

    On Mai 19, 2016 / By
  • Alpinklettern 1

    Blind Date in Arco: Genuss pur mit drei wilden Mädels

    Einige harte Arbeitswochen, nahezu abgeschlossene Projekte, der Freund noch auf Expedition. Da kam die Frage in der Mädels-Klettergruppe gerade recht. „Hab von So bis Mi frei – irgendwer Lust auf Arco?“ Innerhalb weniger Minuten fanden sich insgesamt vier motivierte Mädels, die einfach mal eben nach Arco starteten. Aber können solche Blind Dates gut gehen?  Ich freue mich ja immer, neue Leute kennen ...

    On Mai 19, 2016 / By
  • Besser klettern 5

    Besser klettern: in den sechsten Grad

    Du steckst in einem Schwierigkeitsgrad fest und kommst nicht richtig weiter? Das kann natürlich viele Gründe haben – ich habe einmal ganz subjektive Tipps gesammelt, von denen ich meine, dass sie helfen, den nächsten Grad zu erreichen. Noch eines vorne weg: Ich hoffe, es sind einige Tipps dabei, die Du sofort ausprobieren willst. Mein Rat ist aber: Mache nicht alles auf einmal, ...

    On Mai 18, 2016 / By
  • Besser klettern 0

    Angst beim Klettern: Interview mit Nervenqueen Ines Papert

    Hi Ines! Sag mal… Du bist mit Deinen Begehungen wildester Touren in Fels und Eis für mich eine der inspirierendsten Ladies in der Kletterszene – du scheinst Deinen Kopf im Griff zu haben! Stimmt das denn? Hast Du selten Angst oder ist dieses Gefühl auch für Dich an der Tagesordnung? Die Angst ist mein ständiger Begleiter, mal mehr, mal weniger. Oder nennen ...

    On Mai 13, 2016 / By
  • Besser klettern 1

    Keine Angst beim Klettern – Interview mit Mentaltrainerin Melanie Michalski

    Melanie Michalski hat Psychologie und Soziologie studiert und ist ausgebildetete Mental-, Kletter- und Kommunikationstrainerin. Sie betreibt seit etwa vier Jahren die Kletter-Werkstatt, in der es neben Technik- vor allem auch um Mentaltraining geht. Die Homebase ist dabei München. Melanie, vielen Dank, dass Du Dir Zeit für meine Fragen nimmst! Sag mal… Wovor fürchten wir uns eigentlich? Angst beim Klettern ist nicht immer ...

    On Mai 13, 2016 / By
  • Angstbewältigung 9

    Konkrete Tipps und Übungen zur Angstbewältigung

    Dies ist ein Artikel der Rubrik „Besser klettern“ – hier geht’s zur Übersicht. Und hier geht’s zurück zum vorigen Artikel „Angst beim Klettern – wovor fürchten wir uns eigentlich?„ Schluss mit Blabla, jetzt wird’s konkret: Visualisieren Schau Dir die Tour von unten exakt an. Wo sind Rastpunkte? Wie könnte die Griffreihenfolge sein? Von wo kannst du die Exen klippen? Wo ist das ...

    On Mai 10, 2016 / By
  • Angstbewältigung 3

    Angst beim Klettern – wovor fürchten wir uns?

    Dies ist ein Artikel aus der Reihe „Besser Klettern mit weniger Angst“ – hier geht’s zur Übersicht. Wie trainiert man die unbegründete Angst beim Sportklettern? Wovor fürchten wir uns und was macht man in dem Moment, in dem zwar das Sturzgelände einwandfrei ist, die Angst sich aber dennoch einschleicht? Ich habe mich mit zahlreichen Trainern über das Thema unterhalten: Über die Angst Um ...

    On Mai 9, 2016 / By
  • Angstbewältigung 3

    Angst beim Klettern bewältigen – Grundlagen

    Dies ist ein Artikel aus der Reihe „Besser klettern“ – hier geht’s zur Übersicht. Eine der ersten Fragen, die wir uns bei der Angstbewältigung zunächst einmal stellen müssen, ist: Willst DU es? Willst Du wirklich Angst trainieren oder kletterst Du eigentlich aus einem anderen Antrieb heraus? Weil Dein Freund klettert und Du gemeinsame Zeit verbringen willst? Weil es „cool“ ist? Weil Du ...

    On Mai 9, 2016 / By
  • Berge 4

    Perfekt erwischt: Großglockner mit Ski

    „Auweja, IST DER GROSS…“ Als der Großglockner vom Auto aus das erste Mal ins Blickfeld kommt, rutscht mir das Herz mal ganz kurz in die Hose. So hoch… Und steil!  Es sollte ja „nur“ eine Akklimatisationstour werden – Hauptsache möglichst hoch hinaus, um fürs Finsteraarhorn nächste Woche wenigstens ein bisschen vorbereitet zu sein. Und wo könnte man sich besser an einen Viertausender heranpirschen, ...

    On Mai 8, 2016 / By
  • Besser klettern 4

    Richtiges Sturztraining beim Klettern

    Gerade Kletterer, die es am meisten nötig hätten, fürchten sich davor: Sturztraining braucht viel Überwindung, Mut und echte Motivation. Aber nicht nur für den Kletterer, sondern auch für den Sicherer ist es ein empfehlenswertes Training. Hier erfährst Du, wie sicheres und effektives Sturztraining abläuft. Der wichtigste Aspekt beim Sturztraining ist die Sicherheit, deshalb gelten grundsätzlich folgende Punkte: ♦ Keinen Grounder riskieren (erst ab ...

    On Mai 4, 2016 / By
  • Besser klettern 1

    Angst beim Klettern – Interview mit Babsi Zangerl

    Barbara – Babsi – Zangerl gehört spätestens seit ihren Begehungen von Prinzip Hoffnung (VIDEO!!), Bellavista (VIDEO!!!!!) und der Unendlichen Geschichte zu den wildesten Wilden in der Alpinkletterszene – und das, wo sie früher überhaupt nichts mit Seilen am Hut hatte, sondern nur boulderte. Ein Bandscheibenvorfall trieb sie zum Sport- und schnell auch zum Alpinklettern. „Glücklicherweise“ will man fast sagen, denn mit dieser starken Tirolerin hat ...

    On Mai 3, 2016 / By
  • Angstbewältigung 14

    Mädels, Schluss mit der Angst beim Klettern!

    Jungs, hört mal weg. Nicht, dass es Euch nicht auch betreffen würde, aber wir Mädels haben „Angst vor der Angst“. Versteht ihr nicht? Eben 😉 Mädels, ich glaube, einige von Euch kennen das. Im Vorstieg in eine unbekannte Tour einzusteigen geht so gar nicht. Man hat Angst vor der Angst – man könnte ja über der Exe stehen, die nächste nicht erreichbar, ...

    On Mai 3, 2016 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 4

    Erfahrungsbericht: Training mit dem Zlagboard

    Es ist der VW-Bus unter den Bussen, das Sterling unter den Seilen, ein WMF-Werkzeug unter den Küchengeräten. Das Zlagboard ist mit das teuerste Trainingsbrett am Markt, aber eben auch das außergewöhnlichste, denn es ist nicht nur ein Brett mit Löchern und Leisten, sondern ergänzt durch eine intelligente App, die für Motivation und Effienz sorgt. Für meinen Plan, dieses Jahr meine Kletterei auf das ...

    On Mai 1, 2016 / By
  • Alpinklettern 1

    Der Weg durch den Wacholder (Sei Prophet, Taufenkopf/Zillertal)

    Mmmhhh, der Duft von Wacholder! Ein paar Grashalme im Gesicht, eine störrische Latsche, die sich in den Friends verfängt, dicke Wurzeln in den Händen. Dazwischen ein Stück Fels, das ich beim ersten vorsichtigen Griff gleich wieder ebenso vorsichtig zurückschiebe. Nicht fest, war ja klar. Also doch die Wurzel.  „Großartige Kletterei, fester Granit, perfekt absicherbar“, da denke ich persönlich an unsere herrliche Tour am ...

    On April 12, 2016 / By
  • 10Score
    Ausrüstung und Erfahrung 1

    Die Waffe für Meister (Ice Comp IP GTX von LOWA)

    Nur dass wir uns verstehen: Ich trage diesen Schuh nicht. Würde ich mir nicht anmaßen, denn dieses Teil ist für wahre Könner, für Wilde, für… Leute wie meinen Partner. Typen, die mal eben die Illuminati klettern. Wohl eine der schwersten Mixed-Mehrseillängen-Touren der Welt. Der Ice Comp IP GTX von LOWA ist da genau in seinem Element. Der Ice Comp von Lowa wird häufig in einem ...

    On April 5, 2016 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 3

    Welche Steigeisen kaufen? Und wie anpassen?

    Steigeisen unterscheiden sich primär in Material, Gesamtanzahl der Zacken sowie Anzahl und Art der Frontzacken. Aber welche Steigeisen kauft man sich für welchen Gebrauch? Wie viele Zacken sind nötig? Und was hat es mit diesen Monozacken auf sich? Da sich inzwischen ein wildes Sammelsurium an verschiedensten Steigeisen (Petzl, Black Diamond, Simond, Lowa Ice Comp mit BD-Eisen) angestaut hat, gibt es hier nun ...

    On April 5, 2016 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 14

    Handcremen für Kletterer im Vergleich

    Abgeschrubbte Fingerkuppen, Schnitte, Risse und vom Chalk ausgetrocknete Haut – Kletteralltag. Mit dem Hype dieser Sportart gibt es auch immer mehr Hersteller, die sich auf Cremes spezialisiert haben, die angeblich die Regeneration beschleunigen. Aber welche gibt’s? Und was taugen sie? Ich habe mal mein Näschen in verschiedene Döschen, Tübchen und Töpfchen gesteckt. ClimbSkin Die gehobene Creme für schicke Kletterer ClimbSkin verwendet gar der Meister himself, Chris ...

    On März 30, 2016 / By
  • Alpinklettern 1

    Alpiner Spaß (Il cuore d’oro, Arco)

    Wenn es nicht der Sicherheit dient, solle man sich das Platzieren von Keilen und Friends sparen und weiterklettern. Der Satz schießt mir durch den Kopf, während ich ein paar Meter über – oder viel mehr neben – der letzten Sicherung stehe und einen eher fragwürdigen Friend aufwändig in einen Riss fummle. Aber für den Kopf hilfts. Geht scho, basst scho. Was soll das ...

    On März 22, 2016 / By
  • dies & das 55

    Zum Umgang mit Bloggern [Teil 1, offtopic]

    Liebe Hersteller, liebe Agenturen, aber auch liebe Outdoor-Blogger: Wir müssen reden. Übers Geld. Über faire Behandlung. Über Kooperationen auf Augenhöhe. Über Zuverlässigkeit den Herstellern gegenüber. Über Professionalität. Blogger, die kostenlos Produkte einfordern, aber nie etwas dafür tun. Hersteller, die Produkttests haben möchten, das Produkt aber zurückfordern. Vereinbarungen, die nicht eingehalten werden, Mails, die nicht beantwortet werden. Überhebliche Blogger, die meinen, sie seien die Wichtigsten. ...

    On März 21, 2016 / By
  • dies & das 18

    Blogger-Relations: Aus Sicht der Hersteller [Teil 2, offtopic]

    [Dies ist die Fortsetzung des Artikels zum Umgang mit Bloggern und Herstellern im Outdoorbereich. Ich empfehle zunächst die Lektüre des ersten Teils, in dem es um die Sichtweise der Blogger geht. In diesem Teil folgt nun die Sichtweise der Hersteller und Agenturen.] Die Outdoor-Blogger sind gut vernetzt und diskutieren viel – auch über Hersteller und so manch „blöde“ Anfrage. Was in dieser ...

    On März 21, 2016 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 6

    Mit dem VW-Bus nach Norwegen

    Mal wieder ein Artikel aus der Reihe „Ihr fragt, Ulligunde antwortet“: Häufig bekomme ich Nachrichten, wie wir das mit unserer Bus-Reise nach Norwegen gemacht haben. Wie hinkommen? Mit Fähre oder fahren? Wie teuer ist Norwegen wirklich? Kann man auf den Lofoten mit dem Zelt reisen? Wie ist das Setesdal zum Klettern? Hattet ihr Probleme mit Stellplätzen für den Bus? Also, legen wir mal ...

    On März 15, 2016 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 3

    Klettern in Norwegen (Lofoten, Setesdal, Nissedal, Trondheim, Flatanger)

    Immer wieder werde ich gefragt, wir das Klettern in Norwegen während unseres dreimonatigen Aufenthalts dort war. Speziell die Frage nach dem Setesdal und den Lofoten erreicht mich häufig. Hier gibt es deshalb einen Erfahrungsbericht über die Möglichkeiten im hohen Norden, sich die Finger lang zu ziehen: [Mehr Infos über’s Zelten, Trekken und die Sache mit dem Geld gibt es in dem Artikel „mit ...

    On März 15, 2016 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 5

    Latok XT von Lowa im Test

    [Bezahlter Artikel: Für diesen Artikel erhielt ich eine Aufwandentschädigung sowie die Schuhe gratis vom Hersteller] Stark ausgeprägte Sohlenränder, brutales Profil, integrierte Gamasche, knallgrün und beim ersten Reinschlüpfen überraschend bequem: Der Latok XT von LOWA ist ein Bergschuh für die etwas wilderen Unternehmungen und hinterlässt prompt einen bleibenden Eindruck.  Ein Schuh fürs Eisklettern und für Hochtouren. Einer, der gut sitzt, auch wenn man ...

    On März 14, 2016 / By
  • Uncategorized 5

    Latok, ich hab dich lieb!

    Was ein Schuh alles an Emotionen mitbringen kann. Wenn ich mir heute, nur wenige Wochen nachdem ich ihn bekommen habe, überlege, was dieser Bergstiefel alles an Gedanken, Gefühlen und Veränderungen mit sich gebracht hat, wird mir komisch zu Mute. Glücklich. Sentimental. Dankbar. Eigentlich sollte das ein ganz normaler Testbericht werden, aber irgendwie bin ich abgeschweift… Huch! Jetzt gibt es eben einen sehr persönlichen Einblick ...

    On März 13, 2016 / By
  • Berge 10

    Bloggertreffen 2016

    Seltsam. Eigentlich müsste doch eine Materialseilbahn nach oben führen. Und der Philipp hätte uns schon längst überholen müssen. Und wo ist eigentlich diese Mixed-Verschneidung, die links von uns auftauchen sollte? Und die Alm nach zwei Dritteln des Weges? Komisch. Egal, die Hütte wird schon noch kommen. Bloggertreffen! Vor zwei Jahren hatte ich zum ersten Mal meine Lieblingsblogs zu einem Treffen eingeladen, alle ...

    On März 1, 2016 / By
  • Berge 3

    Lujanta, Eisklettern bei Colfuschg

    Man könnte ja schon fast von Routine sprechen. Ein Tag für ihn in der Illuminati, ein Tag was für „Kleine“ – sprich: Eisklettern. Und das jetzt schon zum dritten Mal in einem Monat. Mit dem Auto ins Langental, Tagesticket am Parkplatz lösen, Rucksack packen, zur Illuminati aufsteigen. Ich sichern, er Route auschecken – oder, in diesem Fall, durchsteigen. Zumindest die zwei Seillängen, die ...

    On Februar 24, 2016 / By
  • Allgäu 1

    Zum Niederknien (Sonnenaufgangs-Skitour Sonnenkopf)

    Schon wieder der Wecker auf fünf Uhr gestellt. Und schon wieder aufgewacht, Wetter gecheckt und „och neeein“ gedacht. Diesmal war es wirklich eine dicke Wolkensuppe, kein Stern schaute heraus. Aber ausgemacht ist ausgemacht und die Hoffnung, womöglich über die Wolkendecke zu gelangen, war noch da – wenn auch sehr klein, denn der Hügel, den wir diesmal ausgesucht hatten, war wirklich nicht hoch. ...

    On Februar 23, 2016 / By
  • 10Score
    Ausrüstung und Erfahrung 22

    Merino-Funktionswäsche made in Germany

    Ich steh auf bunt. Weiß jeder. Und ich steh auf Merino. Weiß auch jeder. Plastik-Funktionsunterwäsche findet sich in meinem gesamten Kleiderschrank nicht mehr. Wozu auch? Merinoklamotten kann man über Tage einigermaßen geruchsfrei tragen, das Material ist natürlich, trägt sich angenehm, wärmt meiner Meinung nach auch noch im feuchten Zustand und ist übrigens auch nicht so schnell entflammbar. Pünktlich zu Weihnachten landete mal wieder ...

    On Februar 18, 2016 / By
  • Eisklettern 6

    Eisklettern im Averstal

    „Mit der Geschwindigkeit müssen wir eher nicht nach Chamonix.“ Hat er gesagt. Und das hat gesessen. Verdammt, ich muss schneller werden. Training muss her. Also ab ins Eis – und zwar irgendwohin, wo Nachwuchsgunde mal ausgiebig üben kann. Wie tief muss man die Eisgeräte reinhauen, damit sie halten? Wie macht man das mit dem schnellen Reindrehen von Eisschrauben? Und wie haut man eigentlich ...

    On Februar 17, 2016 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 17

    Wie die DSLR-Kamera in den Bergen transportieren?

    Vor der Brust, am Hüftgurt oder doch sicherheitshalber direkt im Rucksack? Wie man die große Kamera am besten in den Bergen transportiert, ist ein ziemlich ausgefuxtes Thema. Nachdem ich in regelmäßigen Abständen von Lesern gefragt werde, wie ich das löse, gibt es hier nun mal einen ausführlicheren Artikel darüber. Da aber meine Variante bei anderen bisher nie auf große Begeisterung gestoßen ist ...

    On Februar 16, 2016 / By
  • dies & das 47

    Ich mach mich mal selbstständig

    Mir fehlt ja glaube ich irgendwie das Bedenken-Gen. Spontaner Umzug aufs Land? Ein Versuch ist’s wert! Vorsteigen beim ersten Mal Eisklettern? Kann man ja eigentlich mal vorsichtig ausprobieren. Einfach mal sieben Monate abhauen? Wär doch eigentlich geil!  So, und jetzt ist es mal wieder so weit. Und dann gleich in doppelter Ausführung. Erstens: Ich hab gekündigt. Zweitens: Ich mache mich selbstständig. Bäm! Seit vielen, vielen ...

    On Februar 10, 2016 / By
  • Allgäu 5

    Mit Fitti ins Paradies (Buralpkopf, Allgäu)

    Was für eine furchtbare Woche. Aber wer hoch steigt, fällt tief und nach dem Wochenende im Ötztal war der Sturz wirklich arg tief. Psychisch. Physisch. Global. Die wirkungsvollste  Therapie in solchen Fällen: Gleiches mit Gleichem behandeln. Also ab in die Berge. Und weils mal wieder eine Fototour mit Immanuel Rapp Photography wurde, starteten wir früh. Und weil die Susi, aka Fitti die ...

    On Februar 7, 2016 / By
  • Allgäu 2

    Mit dem Teufelchen unterwegs (Skitour Rangiswanger Horn)

    Frischer Schnee die letzten Tage und morgen früh gutes Wetter. Zeit für den frühen Wurm! Schnell hoch, Sonnenuntergang gucken, schnell wieder runter – und dann Vollgas arbeiten. Also wirklich nicht zu lang, ich muss ja auch was tun! Eine Verbindung zweier Gipfel schlage ich bei der Hinfahrt noch aus, weil ich wirklich motiviert bin, zeitig zurück zu sein. Und doch kam natürlich am ...

    On Februar 6, 2016 / By
  • Eisklettern 8

    Eisklettern im Langental (Piovra, Südtirol)

    Ich sehe das Wasser plätschern – auf meinen Schenkel, auf meinen Arm, auf den Schuh. Es trieft auf die Klamotten, gefriert. Hat das Material etwas zu lang Kontakt zu der Säule aus Eis, friere ich buchstäblich an. Irgendwie eine lustige Beobachtung. Klebt. Klebt nicht. Klebt, klebt nicht. Problem: Meine Unterarme brennen wie blöd.  Schütteln, zwei, drei Schläge… ach, doch lieber nochmal schütteln. Man könnte ja jetzt ...

    On Februar 2, 2016 / By
  • Allgäu 2

    Besser als gedacht (Skitour Güntlespitze)

    5 Zentimeter am Montag. 10 am Dienstag. Ergeben frei nach Ulligunde etwa fünzehundzwanzig, was ja wohl eindeutig genug für eine Skitour ist. Und weil’s im Kleinwalsertal immer tendenziell mehr hat, könnte es dort tatsächlich für irgendwas reichen. Wir entschieden uns mal ganz vorsichtig für den Klassiker Güntlespitze und starteten sicherheitshalber extra früh, weil die Idee garantiert noch ein paar andere haben würden. Der Plan ...

    On Januar 6, 2016 / By
  • Berge 1

    Das erste Mal Eisklettern (Klassischer Renkfall, Renkfälle)

    Wenn aus „sowas brauch ich echt nicht so schnell wieder“ ein „wann gehn wir wieder?!?!!!“ wird. Eine Geschichte von fliegenden Eisschrauben, rutschenden Füßen und einem extremst breiten Grinsen im Gesicht. Vor vielen Jahren kam mir einmal ein Bild in die Finger: Eine Lady, die irgendwo zwischen Eis und Fels im alpinen Gelände im Vorstieg unterwegs war. Der Gurt voll behangen mit Ausrüstung, ...

    On Januar 3, 2016 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 0

    Kletterrucksäcke im Test (Black Diamond, Osprey, Mammut)

    Das ist der fünfte Teil der Artikelserie rund um meine Ausrüstung zum Alpinklettern Wer dem Blog schon etwas folgt, der wird wissen: Ich liebe meinen SPEED 22 von Black Diamond. Ich weiß gar nicht so genau warum, es ist ja schließlich einfach ein Rucksack. Aber er ist schön leicht, ohne Schnickschnack und doch einfach richtig gut durchdacht. Kein Wunder, dass er einer meiner treuesten Begleiter ...

    On Dezember 16, 2015 / By
  • dies & das 10

    Outdoor-Adventskalender: Von Mut, Stolz und Neues probieren

    Dies ist mein Beitrag zum alljährlichen Outdoor-Adventkalender. Eine Übersicht aller „Türchen“ gibt es hier. Advent. Zeit der Besinnung. Zeit des Rückblicks. Denke ich zurück an dieses Jahr kommen mir einige außergewöhnliche Momente in den Sinn. Meine erste „Winter-Nordwand“, selbstgeführte Alpinklettertouren in Mädelsseilschaften, unser Durchstieg der Nordwand der westlichen Zinne, einige Begehungen beim Sportklettern in einem Grad, von dem ich früher nicht einmal ...

    On Dezember 11, 2015 / By
  • Berge 8

    Sonnensuppe (Dreiländerspitze, Piz Buin)

    Mal wieder so richtig klassisch bergsteigen. Ganz ohne schweres Klettergeraffel, ganz ohne Angstüberwindung, ganz ohne die Ungewissheit, ob man der Sache gewachsen ist. Stattdessen: Einfach mal wieder bisschen schnaufen, Gletscher gucken, fotografieren. Und natürlich Gipfel sammeln. Auch wenn aus den drei geplanten nur zwei wurden, war es dennoch ein äußerst gelungenes, ganz entspanntes Bergwochenende. Der erste Wecker klingelte um 5.30, woraufhin eine SMS ...

    On Oktober 11, 2015 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 2

    Blogstöckchen: #MeineOutdoorAusrüstung

    Wir Bergsportler sind Geerjunkies. Ausrüstung macht uns* heiß, wir bauen für sie eigene Schränke, richten ganze Zimmer damit ein oder hängen uns das Zeug gleich ins Schlafzimmer. Mein Ausrüstungszimmer (ups, sorry, ja, ich hab sowas 🙂 ) nenne ich manchmal liebevoll „meinen Schrein“. Und das ist nicht mal so ironisch gemeint. Er ist mir heilig und ich bin stolz darauf, dass sich ...

    On September 29, 2015 / By
  • Alpinklettern 1

    Conquest of Paradise (Hannibal, Furka)

    Montag. Tag vier. Alles tut weh. Die Haut an den Fingern ist kaputt, die Muskeln müde, die Füße schmerzen von den engen Schuhen, die Haut spannt von der vielen Höhensonne. Aber egal, heute geht es nochmal so richtig zur Sache. Eigentlich zum Highlight dieses Trips: HANNIBALTURM! Yaiaiaiai! ...

    On September 25, 2015 / By
  • Alpinklettern 1

    Mag nicht mehr (Galengratverschneidung, Furka)

    „Klettern am Furkapass (Galengratverschneidung, Hannibal)“ – das stand bereits im Winter schon auf meiner Alpinwunschliste. Der Punkt mit dem Furkapass stand mit der Wilden Leck ganz, ganz oben. Und nun waren wir tatsächlich hier! ...

    On September 20, 2015 / By
  • Alpinklettern 2

    Lern halt! (Perrenoud, Klein Bielenhorn)

    Noch während des Zustiegs waren wir unentschlossen, was wir an unserem ersten Tag am Furkapass („little Chamonix“!) klettern wollten. Hannibalturm? Die berühmte Galengratverschneidung? Was am Chli Bielenhorn? In ersterem sahen wir schon von weitem Scharen an Kletterern und die Galengratverschneidung lag noch lange im Schatten. Zwei nette Franzosen/Spanier/Schweizer schenkten uns nach einem ausgesprochen sympathischen Gespräch kopierte Topos („isch drücke intzwischän immär tswaai ...

    On September 19, 2015 / By
  • Alpinklettern 0

    Momente: Tranquillo (Via Heinrich, Klein Furkahorn)

    Zugegeben, die Tour war deutlich leichter als gedacht, aber eigentlich genau das Richtige nach so einer Mammuttour gestern an der Wilden Leck. Nach nicht mal einer Stunde waren wir oben und saßen entspannt im Gras, futterten Datteln und genossen das sagenhafte Panorama über den Rhonegeltscher. So imposant wie früher ist er wohl nicht mehr, aber ein herrlicher Kontrast zu den heimischen (Gras-)Bergen ...

    On September 17, 2015 / By
  • Berge 6

    Oida Leck! (Wilde Leck via Ostgrat)

    Es hätte eine einfache Tour werden  sollen. Der Zustieg zog sich dann etwas, das Geröll am Berg war anspruchsvoller als erwartet, der Grat selbst anfangs überraschend brüchig. Aber nach zwei Stunden schöner Kletterei standen wir am Gipfel. Zwölf Uhr – das war noch nicht so schlecht. Wenn da nicht noch ein ganz neues Abenteuer auf uns gelauert hätte… Der Abstieg über den Süd-West-Grat war ...

    On September 9, 2015 / By
  • Alpinklettern 6

    Wünsche erfüllen: Nord-Ost-Grat Zervreilahorn

    Ein Felsturm, der freistehend inmitten sanfter Hänge aufragt. Er wirkt schon fast deplatziert und übte dadurch sofort eine große Anziehungskraft auf mich aus. Da will ich hoch – war mir schon vor Jahren klar. Es dauerte, aber in diesem außergewöhnlichen Sommer 2015 machte ich mir den damaligen Traum wahr. Ich hab Respekt vor dieser letzten Seillänge. Es ist die schwerste für mich, ich bin bereits müde, es ist ...

    On September 8, 2015 / By
  • Allgäu 0

    Es passt schon. (Anderl Heckmair-Gedenkweg/Weg der Lechtaler, Widderstein)

    Sieben Uhr. Mein Handy klingelt kurz, ich höre das Prasseln des Regens draußen und drehe mich nochmal um. Wird nicht wichtig sein, heute ist eh nichts geplant. Ein ganz gechillter Sonntag. Eine halbe Stunde später schaue ich doch mal drauf und wiederum eine Stunde später sitze ich im Auto in Richtung Widderstein. Wohlgemerkt: Es regnet immer noch. Der Anderl-Heckmair-Gedenkweg stand auf meiner ...

    On August 20, 2015 / By
  • Alpinklettern 1

    Momente: Völlig durch (Nikibi, Lastoni di Formin)

    Vorgestern die Cassin an der Westlichen Zinne, gestern sauber rausgeregnet worden aus der Tofana. Heute nochmals neun Seillängen bis 7+. Ich bin nicht so wild, mache das alles noch nicht so lang. Bin dementsprechend durch, als ich die letzten Meter bis zum Gipfel vorkrabble. Zwei halbherzig gelegte Sicherungen in der Seillänge, fallen will man hier ohnehin nicht. Die Füße schmerzen, die gemütlichen ...

    On August 18, 2015 / By
  • Alpinklettern 0

    Momente: Tofana im Regen (Pacchia, Tofana Castelletto, 7+)

    Zugegeben. Wir hatten getrödelt. Erst ausgiebig Kaffee getrunken, Führer durchstöbert, noch einen Kaffee…. Unser eigentliches Vorhaben war nach den nächtlichen, stundenlangen Gewittern nass, wir waren etwas unentschlossen. Plötzlich hielt ein Bus neben uns, Freunde stiegen aus. Nochmal ausgiebiges Quatschen. Irgendwann gegen Mittag standen wir dann an einem Nebengipfel der berühmten Tofana, das Wetter noch verhältnismäßig gut. Es würde nicht so bleiben, das wussten wir. Als ich ...

    On August 18, 2015 / By
  • Allgäu 0

    Feierabendkletterei: Akrophobie (Tannheimer Tal)

    Wir hatten uns die Akrophobie ausgesucht. Naja, genaugenommen hatte wohl eher ich sie mir ausgesucht und Arbeitskollegin Lena war bereit, mal eben ihre schwerste Mehrseillängentour mit mir auszuprobieren. Für sie standen damit Seillängen bis 7- auf dem Plan, für mich 7+/8-. Natürlich hegte ich die Hoffnung, die Schlüssellänge direkt durchzusteigen, aber mitten in einer größeren Wand die Ruhe abzurufen und die Griffe richtig ...

    On August 17, 2015 / By
  • Alpinklettern 6

    Crashkurs im Klettern für Große (Cassin, Westliche Zinne)

    Er hatte einmal beiläufig die Drei Zinnen als mögliches Ziel vorgeschlagen. Ich hatte damals gelacht, nahm es als Scherz. Etwas später erwähnte er die Cassin. Ich kannte den Namen, konnte die Tour aber nicht zuordnen. War aber sicher, er würde etwas an der kleinen Zinne oder an irgendeinem Seitenklapfen meinen. Aber ich irrte. Es war eine DER Touren in den Dolomiten. An der ...

    On August 16, 2015 / By
  • Alpinklettern 12

    Momente: Was geht ab!?

    Es hat sich viel verändert. Ich habe mich verändert. Ich bin Single. Wer ist diese Frau? Ich weiß nicht recht, wie das alles kam, aber nun hänge ich hier. In einer Wand, in die ich noch vor einem halben Jahr nie, niemals eingestiegen wäre. Schon gar nicht im Vorstieg. Nun bringen wir in sauberer Wechselführung Seillänge nach Seillänge hinter uns, verlieren unsere Verfolgerseilschaft bald aus ...

    On August 13, 2015 / By
  • Allgäu 0

    Momente: Feierabendkletterei

    Während die letzten kommandobrüllenden Seilschaften im Abendlicht abseilen, steigen wir gerade ein und cruisen durch die Wand. Wir genießen die abendliche Ruhe der Berge, verständigen uns lautlos und freuen uns an der abwechslungsreichen Kletterei. Die Handgriffe sitzen, wir sind schnell. Es läuft. Es ist ein Privileg. Nein, es sind viele Privilege. Einen Job zu haben, der das ermöglicht. Die Nähe zu den ...

    On August 1, 2015 / By
  • 9Score
    Ausrüstung und Erfahrung 0

    Alpinhose „Makke“ von Lundhags (Test Kletterhose)

    Die perfekte Hose für steile Unternehmungen in den Bergen? Kantenschutz, Schuhhaken, Belüftung, verstärkte Knie, wasserabweisend, elastisch, zur kurzen Hose umbaubar und natürlich todschick. Traumvorstellungen? Definitiv, ja. Aber eine Hose, die sehr nah rankommt, ist die Makke von Lundhags. Nachdem sie recht unvermittelt vor unserer Türe lag, wurde sie gleich mal standesgemäß in Schnee und Fels ausgeführt – und hat sich gut geschlagen! ...

    On Juli 31, 2015 / By
  • Allgäu 3

    Und sie froren sich die Wand hinauf (Sechser-Kombi/Hiltimanie, Widderstein)

    Ich spüre rein gar nichts mehr, allenfalls, dass der Fels so dermaßen rau ist, dass die Finger dort eigentlich schon halten sollten. Ich versuche, die Kälte zu ignorieren und zügig weiterzuklettern. Über uns warten noch 13 Seillängen.  Es sind turbulente Wochen. Ich habe mir absichtlich das Wochenende nicht groß verplant, das Wetter war ohnehin einigermaßen bescheiden vorhergesagt. Als dann aber am Freitag die ...

    On Juli 29, 2015 / By
  • Allgäu 6

    Oberstdorfer Hammerspitzen-Überschreitung (Bergtour Allgäu)

    Eigentlich sollte ich heute in einer 500 Meter langen Granitkante im Zillertal hängen. Weil es aber meist ja irgendwie doch immer anders kommt, musste ein Plan B her, denn die Fußsteinkante war auf Montag verlegt. Gutes Wetter, keine Lust vor Montag meine Vorstiegsmoral in einer schweren Tour zu demolieren und überhaupt massiver Entspannungsbedarf… was Gemütliches musste her. Irgendwas im Allgäu, irgendwas nicht besonders ...

    On Juli 11, 2015 / By
  • Berge 4

    Hoher Riffler (leichte Hochtour, Zillertal)

    Das ist der zweite Teil unseres genialen Wochenendes auf der Olpererhütte im Zillertal. Den Artikel zu unserer Olperer-Überschreitung kann man hier nach lesen. Nach dem Olperer Nordgrat standen zwei weitere Gipfel in der engeren Auswahl: Entweder die Überschreitung des markanten Schrammachers, der abermals Kletterei im dritten Grad erfordert hätte oder aber der deutlich weniger anspruchsvolle Hohe Riffler (Zillertal, nicht Verwall). Letztendlich fiel die ...

    On Juli 10, 2015 / By
  • Alpinklettern 3

    Olperer Nordgrat & Überschreitung

    Wenn die Bloggerfreunde von WUSA und HOCHTOURIST zusammenkommen, ist einiges eigentlich schon vorne rein fix: Es wird ein richtig gutes Wochenende mit richtig guten Leuten mit richtig guten Touren mit richtig viel zu lachen und riiiichtig viel Blödelei. Und so auch diesmal: Die Olperer Überschreitung und der Hohe Riffler stand auf dem Speisezettel, mit dabei waren Wu und Sa von WUSA und ...

    On Juli 7, 2015 / By
  • 9.5Score
    Ausrüstung und Erfahrung 0

    Test: Osprey Mutant 28l (Kletterrucksack)

    Kürzlich flatterte mal wieder recht überraschend ein Paket in unsere Hütte – diesmal mit dem Logo von Osprey. Der „Mutant 28“ wird als Kletterrucksack angepriesen und macht in der Werbung einen gar nicht so schlechten Eindruck. Osprey hatte ich zugegebenermaßen bisher eher nicht auf meinem Rucksack-Hersteller-Radar, aber einem geschenkten Pferd und so… Für was? Der Rucksack wurde postwendend von meinem gutaussehenden „Mitbewohner“ ...

    On Juni 20, 2015 / By
  • Alpinklettern 4

    Wadentraining im Alpstein-Massiv

    Der Vorsatz: Etwas Gemütliches zum Reinkommen nach der Alpinkletter-Winterpause. Die Realität: Ich stehe ungemütlich weit über dem letzten Haken, suche nach dem weiteren Routenverlauf und rechne jeden Zug damit, jetzt dann gleich abzufliegen. Und doch hält es immer wieder und nach rund 129 Ewigkeiten in dieser einen Seillänge erreiche ich den Stand. Geil! Ich bin unglaublich stolz. Das mit der „gemütlichen“ Tour zum ...

    On Juni 1, 2015 / By
  • Berge 11

    Teil 2: Hintere Schwärze Nordwand (3624 m)

    Das ist der zweite Teil unseres Wochenendes auf der Martin Busch Hütte. >> Hier gehts zum ersten Teil (Finailspitze) Es ist stockdunkel, nur die Sterne und die schneebedeckten Gipfel um uns herum leuchten. Ich bin nervös und habe ein seltsames Gefühl im Bauch. Es sind so viele Unsicherheiten bei dieser Tour. Der bergsturzgefährdete, weglose Abstieg ins Bachbett, die offene Frage, ab wann wir ...

    On Mai 20, 2015 / By
  • Berge 3

    Teil 1: Finailspitze und Hintere Schwärze Nordwand (Ski, Ötztal)

    Es war meine Idee: Wir hatten ursprünglich über die Gegend rund um das Taschachhaus gesprochen, aber die Hintere Schwärze war mir bereits bei einer meiner ersten Hochtouren aufgefallen. Ein solch formschöner Gipfel – so steil, so exponiert, so ästhetisch! „Da würde ich gerne einmal hoch„, dachte ich mir damals. Und gleichzeitig: „Der ist viel zu ausgesetzt. Dort werde ich mich nie hintrauen!“ Am ...

    On Mai 20, 2015 / By
  • Allgäu 1

    Spontan auf den Widderstein

    Der Wettergott hat ja erfahrungsgemäß etwas gegen früh geplanten Bergfahrten, weshalb es wenig überraschend war, dass auch diesmal die Vorhersage nicht passte. So verschoben wir die geplanten Nordwände um wenige Tage und weiteten die Unternehmung spontan auf Montag statt auf Donnerstag aus. Ergebnis: Donnerstag frei. Was tun!? Ich hatte da ja schon länger die Idee, einmal auf den Widderstein zu steigen – am besten ...

    On Mai 15, 2015 / By
  • dies & das 8

    Ist das Gegenteil von „Abenteuer“ eigentlich „langweilig“?

    Mein Blog ist für mich so eine Art Erlebnisbarometer. Wenn es viel zu schreiben gibt, erlebe ich viel – so war es zumindest bisher. Immer häufiger habe ich aber das Gefühl, dass das so gar nicht mehr stimmt, denn die Messlatte, was für mich im Blog „erzählenswert“ ist, hängt scheinbar inzwischen recht hoch. ...

    On Mai 3, 2015 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 3

    Tube für alpine Einsätze: PIVOT von DMM

    Kürzlich kam recht spontan das nagelneue Sicherungsgerät PIVOT von DMM Climbing bei uns eingeflogen. Im ersten Moment sieht es aus wie ein ganz gewöhnlicher Tube, einziger Unterschied ist das flexible Gelenk, das die Standplatzöse mit dem Rest verbindet. Hilfreiches Gimmick oder Marketingblabla? ...

    On April 24, 2015 / By
  • Allgäu 4

    Lustiges Pfadlaufen mit unlustigen Nachwehen

    Ich muss raus. Brauch eine neue Perspektive. Etwas, wonach man so richtig müde ist. Joggen, äh, pardon, Trailrunning kommt mir da in den Kopf. Mir! Aber außergewöhnliche Siutationen erfordern außergewöhnliche Unternehmungen. Also: Meine Turnschuhfreundin und ich aufs Burgberger Hörnle. Drei, zwei, eins: LOS! ...

    On April 20, 2015 / By
  • Ferne Länder 3

    Kletterurlaub in Geyikbayiri und Olympos 2015

    Was soll man da groß sagen. Die zwei Wochen in der Türkei waren legendär. Es war unser erster Urlaub nach unserer Reise und hat uns schmerzlich aufgezeigt, dass wir nun in einem engen Arbeits-Korsett stecken. Trotzdem war es schön zu sehen, dass wir innerhalb weniger Momente auf Reise-Modus umschalten können und spätestens nach dem ersten Sonnenaufgang vom Schlafsack aus alles ist, wie ...

    On April 13, 2015 / By
  • 9.5Score
    Ausrüstung und Erfahrung 0

    Fair und nachhaltig: Kletterhosen von JUNG

    Eine Hose, die rundum glücklich macht: Sie passt, sieht schick aus, bietet Bewegungsfreiheit und ist nachhaltig produziert. Das ist es mir wert, das sympathische Label „JUNG“ einmal genauer vorzustellen. ...

    On März 23, 2015 / By
  • Berge 6

    Unbeschreiblich! Bloggertreffen Amberger Hütte

    Ich bin immer noch sprachlos! Was war das denn bitte für ein legendäriösestes Wochenende!? Perfekter Schnee, schöne Gipfel, herrliches Wetter, phänomenale Leute, abwechslungsreiche Touren. Bergsteigerherz, was willst Du mehr? Es war das Wochenende nach dem galaktischen Powderdump im Allgäu. Das Wochenende, an dem unser Bloggertreffen auf der Amberger Hütte stattfinden sollte. Das Wochenende, das im Nachhinein durchaus die Chance hat, eines der ...

    On Februar 5, 2015 / By
  • Berge 3

    Die Ruhe der Berge (Fideris, Graubünden)

    Die vier Tage auf dem Gamshüttle in Fideris sind bereits eine feste Institution unter uns Geschwistern. Wohnt man so weit entfernt voneinander, sind gemeinsame Tage rar. Und jene, die von solcher Purheit geprägt sind, wie die oben auf dieser Hütte ohne Strom, Wasser und Internet, sind umso wertvoller. Keine Ablenkung, keine Computerprobleme, keine Termine – nur wir Geschwister und die Dinge, die uns verbinden: ...

    On Januar 27, 2015 / By
  • Allgäu 4

    Meditierend auf keinen Gipfel (Skitour Siplingerkopf)

    Allein auf Skitour ist für mich immer etwas besonderes. Es ist Meditation, Ruhe, Selbstverantwortung und das ganz eigene Tempo. Es ist die absolute Freiheit. Ha, dann war es gestern die richtige Entscheidung. Dachte ich mir noch, als ich morgens aus dem Fenster blinzelte und vor Nebel kaum was sah. Wir hatten die Sonnenaufgangstour abgesagt, es war einfach zu dicke Bewölkung vorhergesagt. Halb verschlafen ...

    On Januar 18, 2015 / By
  • Bouldern 0

    Tradition trifft Luxus: Silvester-Bouldern im Tessin

    Es ist eine Tradition. Seit 2010 verbringen wir nun Silvester bouldernd im Tessin. Die Temperaturen um diese Zeit sind meistens durchaus angenehm, das Wetter war bisher jedes Mal gut und es ist nett, immer wieder bekannte Gesichter dort zu treffen. ...

    On Januar 10, 2015 / By
  • Allgäu 3

    Besser später als nie: Saisoneröffnung (Skitour Allgäu)

    Wo ist bloß das LVS-Gerät? Und wo sind überhaupt die Batterien dazu? Und wo bitte sind die großen Teller für die Skistöcke? Und wo überhaupt meine Felle?!? ...

    On Januar 6, 2015 / By
  • Allgäu 2

    Momente: Urlaub für die Ohren

    Ich bleibe unversehens stehen. Mein Freund fährt weg, er hat mich hergebracht, weil der Startpunkt für meine Fototour ohnehin auf seinem Weg lag. Ich stehe am Straßenrand im Wald, der Nebel ist so dicht, dass man keine 20 Meter sehen kann. Gerade war es noch laut in meiner Welt, das Autoradio lief, der Motor kämpfte sich den steilen Berg hinauf, wir waren ...

    On Dezember 5, 2014 / By
  • Allgäu 5

    Zum Sonnenaufgang auf die Köllenspitze

    Seit unserer Rückkehr ist es schlagartig still um Ulligunde geworden. Da ist der Job, die Wohnungssuche, die Rückkehr, das Einleben nach solch einer Reise… Und dann ist da ein Zustand, den ich bisher nicht kannte. Nach all den phänomenalen Eindrücken, Erlebnissen und Touren unserer siebenmonatigen Reise war ich viele Wochen einfach gesättigt vom Alpinklettern und Bergsteigen. Ich genoss es, auf unserem Bauernhof-Balkon ...

    On Dezember 2, 2014 / By
  • Allgäu 13

    Auf die Höfats

    Die Höfats (2259m) ist kein gewöhnlicher Gipfel. Sie (nicht er) ist einer der markantesten Berge, ungewöhnlich in der Form, einschüchternd mit ihrem Ruf und unübertroffen in ihrer Ausgesetztheit. Nicht umsonst gilt sie als das Wahrzeichen des Allgäus und als eine Art „Testpiece“  für Bergsteiger. Sie fordert aber auch viel von ihren Aspiranten. Vier nahezu gleichhohe Gipfel zieren die Krone, die Überschreitung ist nur ...

    On Oktober 21, 2014 / By
  • Allgäu 3

    Geburtstagsgeschenk: Hohes Licht von Einödsbach aus

    Etwas Entspanntes sollte es werden. Was daraus wurde, würde womöglich der ein oder andere nicht unbedingt als „entspannt“ einstufen – 2.000 Höhenmeter, gut 20 Kilometer und viele Passagen durch Fels sind nicht für jeden der Inbegriff eines gemütlichen Tags. Nach den Wochen in den Lofoten mit all den extrem steilen Pfaden, den Routen zum selbst Absichern, die bisweilen aufwändige Orientierung, die Minuten ...

    On Oktober 19, 2014 / By
  • Uncategorized 1

    Momente: Rausgeputzt (Boarding Hurtigruten!)

    Wir tragen unsere besten Klamotten, haben uns mit Deo eingesprüht, eine Mütze versteckt die lottrigen Haare – für eine Kreuzfahrt, die sich andere gut und gerne einige tausend Euro kosten lassen, kann man das schon mal machen. Der Check-In verläuft reibungslos, der Freddy wird seitlich per Aufzug aufs Schiff geholt und in dem kleinen Loch mit elf anderen Autos verstaut.  Mehr Platz ...

    On Oktober 16, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 0

    Momente: Letzter Tag

    Abermals strahlender Sonnenschein. Keine Wolke am Himmel. Das Thermometer zeigt allerdings ruppige zwei Grad an. Der Boden ringsum ist gefroren, die Gipfel weiterhin weiß vom Schnee. Wie werden wir den letzten Tag verbringen? Wandern und nochmals diese unbeschreibliche Landschaft von oben sehen? Alpinklettern und einen weiteren Klassiker kennenlernen? Sportklettern? Oder Bouldern und die Finger nochmals so richtig zerstören, bevor es auf „Kreuzfahrt“ ...

    On Oktober 15, 2014 / By
  • Uncategorized 1

    Momente: Ausklang

    Henningsvaer, letzter Tag auf den Lofoten Die Gipfel ringsum sind seit gestern weiß. Wir jedoch klettern an herrlich warmem Fels, die Sonne steht tief am Horizont, weit unter uns liegen die zahllosen Inselchen rund um Henningsvaer. Es ist so wunderbar still. Wir klettern ohne groß Kommandos herumzuschreien und genießen stattdessen ausgiebig den malerischen Sonnenuntergang neben uns. Es ist der letzte Abend auf ...

    On Oktober 14, 2014 / By
  • Alpinklettern 0

    Momente: Zufrieden

    Gute zwei Wochen erkundeten wir die Lofoten. Weil das Wetter immer wieder so gut wurde (das müssen wir noch nützen! Wer weiß, ob es nochmal so schön wird!), unternahmen wir so dermaßen viel, dass ich irgendwann nach eineinhalb Wochen drei generische Tage annähernd durchschlief. Es ist nicht nur die physische Anstrengung dieser steilen, exponierten Pfade, der unendlichen Möglichkeiten, der Kälte und des ...

    On Oktober 13, 2014 / By
  • Uncategorized 2

    Momente: Reinebringen

    Reinebringen, Woche 2 Wir stehen hier und sind mal wieder sprachlos. Es war womöglich genau dieses Bild. Dieser atemberaubende Tiefblick vom Reinebringen, hinunter auf die bunten Hütten, das türkisfarbene Meer, die engen Fjorde und diese unsagbar steilen Gipfel ringsum – vielleicht pflanzte genau dieses Bild vor einigen Jahren den Wunsch, irgendwann einmal die Lofoten zu besuchen. Es würde passen, denn dieser Anblick ...

    On Oktober 12, 2014 / By
  • Ferne Länder 0

    Momente: Gigantisch

    Wie kann sich so etwas riesiges komplett lautlos bewegen? Noch dazu so flink! Es wabert, leuchtet auf, zieht über den ganzen Himmel, wird dunkler, nur um wenige Minuten später wieder den ganzen Himmel zu erleuchten. Es ist tatsächlich eingetreten, was ich mir ersehnt hatte: Ich habe mich ein Stück weit sattgesehen an diesen unglaublichen Nordlichtern. Anfangs war es ein Spektakel, von dem ...

    On Oktober 12, 2014 / By
  • Ferne Länder 0

    Momente: Sprachlos Reloaded

    Utakleiv, Lofoten. Mitte September Schon mehrmals habe ich mich auf der Reise ernsthaft gefragt, womit wir all das verdient haben. Was wir allerdings heute erlebt haben, setzt dem allem noch die Krone auf. Mir fällt schwer, es in Worte zu fassen! Aber von Anfang an: Highlight Nr. 1 Wir machten uns heute auf eine gemütliche Wanderung auf. Nichts großes, denn die Wettervorhersage ...

    On Oktober 10, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 1

    Momente: Karibik des Nordens

    Wie viele Wochen sind wir schon in den Lofoten? Oder sind es tatsächlich erst Tage?! Es fühlt sich an, als wären wir bereits knapp ein Monat hier, so viel haben wir unternommen. Die Finger tun weh, die Beinmuskeln von den steilen Abstiegen sind müde, der ganze Körper ist erschöpft. Wir hatten alles von Sturm bis Sonne, von Regen bis spiegelglattes Meer. Wir ...

    On Oktober 9, 2014 / By
  • Alpinklettern 2

    Ungewolltes Abenteuer: Sea Breeze (Alpinklettern Lofoten)

    Reine, Lofoten Die Seile sind triefnass. Die Klamotten auch. die Hände sind durchgeweicht, die Kraft im Körper schwindet. Es sollte eine gemütliche Tour zum Morgen werden, gegen Mittag wollten wir zurück sein – stattdessen befanden wir uns um zwölf immer noch mitten in der inzwischen schattigen Wand, noch nicht ahnend, dass der Abstieg eine ganz eigene Tortur werden würde. Lofoten life: Der ...

    On September 30, 2014 / By
  • Ferne Länder 1

    Momente: Sprachlos.

    12. September, Utakleiv Die Bilder entstanden innerhalb 24 Stunden zwischen Eggum, Leknes und Utakleiv auf den Lofoten. Von heftigem Sturm, starkem Regen bis hin zu wolkenlosem Himmel, weißem Sandstrand und leichten Nordlichtern alles dabei. Was soll man da noch sagen? Seht einfach selbst.   ...

    On September 15, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 2

    Momente: Goldener Herbst

    Ich bin gebannt. Stehe mit Daunenjacke vor unserem Bus und kann es nicht fassen. Die Bäume sind gelb gefärbt! Das Licht ist golden, es liegt ein leichter Dunst über der weiten Landschaft. Es ist so still. Es ist Herbst. Es ist nicht die Tatsache, dass wir seit wenigen Minuten in den Lofoten sind, die mich so packt, es ist die Tatsache, dass ...

    On September 14, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 0

    Momente: Behaglichkeit

    Paradiset, Kalle, Lofoten. Anfang September Der Wind pfeift. Er braust ungebremst vom Meer heran und rüttelt am Bus. Dicke Regentropfen prasseln ans Fenster. Es ist kalt und düster. Wir hingegen sitzen bei Kerzenlicht und spannendem Hörspiel beim Frühstück, genießen Mamas selbstgemachte Quittenmarmelade, diesen leckeren norwegischen Käse und eine heiße Schoki. Es ist Norwegen, wie ich es mir oft vorstellte. Und ein Moment, ...

    On September 13, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 3

    L O F O T E N !

    Wir sind sprachlos. Können uns kaum aufs Fahren konzentrieren. Die Berge hier… Hey, die Berge hier sind sowas von gewaltig. Steil, schroff, felsig. Einschüchternd. Zackige Grate, fast senkrechte Couloirs, spitze Gipfel. Noch dazu ragen alle Erhebungen direkt aus dem Meer. Eine surreale, extrem alpine Landschaft. Ich bin schon jetzt nach den ersten 50 Kilometern (sie sind knapp 300 Kilometer lang) auf den ...

    On September 12, 2014 / By
  • Alpinklettern 0

    Gollum im Sturm

    Der Sturm zerrt am Seil. An den Sicherungsgeräten am Gurt. An der kargen Botanik und an unseren kleinen Körpern inmitten dieser Wand. Schon am Einstieg war es stürmisch, aber das ist eben das Wetter hier und zwei Wochen nur Däumchen drehen wollen wir ja schließlich auch nicht. Die Tour „Gollum“ bei Henningsvaer ist nur drei Seillängen lang, da werden wir schon durchkommen. ...

    On September 11, 2014 / By
  • Rocktrip 2014 2

    Äh… ÄH…. He…!! DAA!! NORDLICHTER!!!

    Flatanger, Ende August Gestern Nacht wurden auf dem Campingplatz Nordlichter gesehen. NORDLICHTER! Erst da wurde uns wieder bewusst, dass wir bereits so weit im Norden sind, dass die Chance auf Aurora Borealis durchaus besteht. Sofort wurde die Nordlicht-Vorhersage-App angeschmissen und siehe da: Auch in der kommenden Nacht stand die Prognose immerhin zwischen 23 und 2 Uhr auf „Stufe drei“ (gestern war‘s vier). ...

    On September 6, 2014 / By
  • Fotografie 0

    Momente: Ein Tag frei

    Ende August, Flatanger Schon wieder so ein „Urlaubs“tag. Er ist mit einem anderen Kletterer schwere Routen probieren, ich hingegen widme mich heute mal ganz in Ruhe meiner Kamera, dem Graufilter und dieser herrlichen Landschaft. Langzeitbelichtungen sind aufwändig und eigentlich nur richtig möglich, wenn man alleine und ohne Zeitdruck unterwegs ist – so wie ich heute. Es ist wunderbar, ganz gemütlich verschiedene Perspektiven ...

    On September 1, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 1

    Momente: Summerfeeling

    30. August, Flatanger Ich musste gerade in den Schatten umziehen. Weil es in der Sonne zu warm ist. In Norwegen. Ende August. Das ist verrückt. Und sowas von genial…! ...

    On August 31, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 4

    Nur noch vier Wochen

    Ende August, Flatanger Vier Wochen Urlaub ist für viele ein entfernter Traum. Für uns ist es eher der Endspurt, die letzten „Tage“ einer unvergesslichen Zeit. Ich genieße es ausgiebig, so viel Zeit zu haben, Neues zu sehen und ein sehr entspanntes Leben zu führen. Gleichzeitig freue ich mich aber tatsächlich schon ein wenig auf daheim. Dabei sind es nicht die „Zivilisationsvorteile“, von ...

    On August 30, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 3

    Regen. Regen. Regen.

    Hell, Mitte August Wir geben auf. Drei Tage haben wir ausgeharrt, sind in vielversprechenden Regenpausen zum Fels gewandert, kletterten in Regenjacken, trockneten die Griffe mit Schwämmen und viel Chalk. Aber nach drei Tagen Dauerregen sind nicht nur die Ausstiege nass, sondern auch ein Großteil der Griffe weiter unten, ganz zu schweigen von unseren Klamotten, dem Seil und den Rucksäcken. Natürlich, wir hatten ...

    On August 28, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 0

    Momente: Totally wrecked

    Hell, Mitte August Ich. Kann. Nicht. Mehr. Wir haben hier legendäre Tage in Hell. Ein Gebiet, wie für mich gemacht! Kurze, kräftige Routen, weite Züge an ganz guten Griffen oder kurze an wirklich kleinen Leisten, super Absicherung, immer was zu stehen. Ein Traum! Natürlich auch für die eigene Ticklist. Dementsprechend zerstört sind wir abends, können nichts warmes mehr anfassen, weil die Finger ...

    On August 27, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 0

    Maker-Days

    Ekne, Anfang August? Alles ist in sonniges Gold getunkt. Das Meer vor mir, die bewaldeten Hänge, die rundgeschliffenen Felsen, auf denen ich sitze und gegen die das Wasser ganz gemächlich schwappt. In meinen Händen entsteht währenddessen aus einem Ast Eibe eine weitere Häkelnadel. Zwei liegen bereits neben mir. Sie gelingen so überraschend gut, dass ich nun noch eine große schnitze – so ...

    On August 26, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 4

    Momente: Wir Bonzen!

    Hell, Woche 7 Im Grunde sind wir ganz schön reich. So richtig wohlhabend, denn wir besitzen unendlich viel Zeit. Zeit, die man mit Dingen füllen kann, für die man normalerweise meint, keine zu haben. So lesen wir einigermaßen viel, hören exzessiv Podcasts, sammeln Beeren, machen Sirup, Marmelade, bauen Pizzaöfen, backen Zimtschnecken, schnitzen Häkelnadeln, angeln, häkeln und probieren viele neue Rezepte. Die Klettersessions ...

    On August 25, 2014 / By
  • dies & das 1

    Momente: Urlaub

    Ekne, Trondheim, Mitte August Sie ist wahrhaftig goldgelb, die Morgensonne hier in Norwegen. Ich sitze auf einem warmen Felsen, der Blick reicht auf das Meer und einen strahlend blauen Himmel. Vor mir liegt ein wunderschön gemaserter Ast aus Eibe, außen fast weiß, innen rot-braun und fein gemasert. Eine Häkelnadel soll am Ende daraus werden, auch wenn ich mir noch nicht sicher bin, ob ...

    On August 18, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 0

    Momente: Sonnenuntergang am Meer

    Trondheim, Woche 6 Es sitzen schon einige da, als wir um kurz vor zehn ankommen. Meist Pärchen mit Bier in der Hand, die stumm das Schauspiel bestaunen. Über ein dezentes Orange wird der Himmel immer dramatischer – bald glüht er knallrot, irgendwann violett. Das Wasser, die Felsen, der Strand – alles nimmt die intensiven Farben auf. Immer wieder durchbrechen spielende Delfine die ...

    On August 18, 2014 / By
  • Uncategorized 2

    Momente: Nichts passiert

    Dovrefjell, Woche 5 Seit zwei Stunden sind wir unterwegs, nichts passiert. Der Weg ist eine stete Wiederholung von Erde und Steinen, die Landschaft ist ein einziges Meer aus Geröll und Moos. Der Nebel schluckt zu guter Letzt das spärliche Panorama, das sich hier bei dieser weiten Landschaft bietet. Einzig die Täler bringen eine gewisse Abwechslung und sei es nur wegen des Geräuschs. ...

    On August 17, 2014 / By
  • dies & das 0

    Momente: Zeit

    Rondane, Woche 5 Eine Tasse Tee, Porridge mit frisch gesammelten Beeren, ein glasklarer Fluss direkt vor unserem Bus. Die Morgensonne wärmt das Tal nach einer kalten Nacht. Ich sitze da, genieße die Sonnenstrahlen und überlege, wie wir den Tag heute füllen werden. Die Motivation zum Wandern ist bei beiden noch nicht ganz zurück, zu anstrengend waren die vergangenen Tage. Aber warum nicht ...

    On August 16, 2014 / By
  • Ferne Länder 1

    Trekking in Jotunheimen (Bildergalerie)

    Jotunheimen, Woche 4 Ereignisreich und irgendwie doch nicht. Vier Tage wanderten wir durch das berühmte Jotunheimengebiet, sahen türkisblaue Seen, karge Gletscherlandschaften, berühmte Grate und schroffe Berge, erlebten heftige Gewitter, gemütlichen Regen und wärmende Sonne, hatten herausragende Zelt- und Rastplätze, gutes Essen und überhaupt eine schöne Zeit. Und doch fällt es mir schwer, das Erlebte in Worte zu fassen, denn letztendlich besteht solch ...

    On August 15, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 0

    Momente: Wehtut

    Trekking in Jotunheimen, Woche 4 Die Etappe gestern war lang. Morgens um sechs der Beseggengrat, mittags eine ausgiebige Plansch-Pause am Gletschersee, danach noch einmal viele Kilo- und Höhenmeter. Nach neun Stunden Gehzeit werden wir vom Regen eingeholt und beschließen, an Ort und Stelle das Zelt aufzuschlagen. Es zucken Blitze, grollt fast ununterbrochen diese Art von Donner, die es nur im Hochgebirge gibt. ...

    On August 9, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 1

    Momente: Perfektion

    Trekking in Jotunheimen, Woche 4 Es ist kurz nach sechs Uhr, die Morgensonne taucht alles in ihr goldenes Licht. Der Himmel strahlt blau, an den umliegenden Hängen bilden sich immer wieder Wolken, lösen sich auf, bilden sich neu.  Wir sind komplett allein an diesem berühmten Ort und kommen aus dem Staunen über dieses Spektakel kaum noch raus. Wir hätten es wohl nicht ...

    On August 8, 2014 / By
  • Mit dem Zelt 0

    Momente: Ein Platz am See

    Jotunheimen, Woche 4 Es ist genug. Wir sind bereits knapp 20 Kilometer gelaufen, haben die 1.000 Höhenmeter voll und einen Rucksack, der gut ein Viertel unseres Körpergewichts ausmacht*. Es war eine schöne Etappe, anfangs in herrlichem Morgenlicht auf einen Pass, oben im gemütlichen Regenprasseln, auf der anderen Seite wieder ein schönes, grünes Tal, fast schon sonnig… Nach einem letzten Anstieg kommen wir ...

    On August 7, 2014 / By
  • Ferne Länder 2

    Mit dem Zelt zur Trolltunga

    Viele kommen uns entgegen. Schweißüberströmt, einige mit schrecklichen Sonnenbränden, die Mädels durchgehend nur noch im BH. Einige humpeln heftig, sie sehen wirklich schlimm aus. Ein Hund liegt hechelnd und völlig am Ende auf dem Weg, sein Herrchen streichelt ihn verzweifelt. Um Gottes Willen, auf was haben wir uns eingelassen? ...

    On August 6, 2014 / By
  • Berge 0

    Auf die Kirche (Kyrkja, Leirvasbu, Jotunheimen)

    Jotunheimen, Woche 3 oder v Nachdem das mit dem Soleibotntinden wegen des Gewitters nicht geklappt hatte, wollten wir uns mit der Kyrkja, einer markanten, recht einfach zu besteigenden Geröllpyramide auf das Jotunheimengebiet einstimmen. Es gibt da nicht allzu viel zu sagen. Um nicht wieder in ein Gewitter zu kommen, starteten wir um acht, waren um halb zehn oben (im Führer stand was ...

    On August 5, 2014 / By
  • Berge 1

    Weiter? (Soleibotntindane, Jotunheimen)

    Jotunheimen, Woche 3 oder 4 Der Himmel über dem Soleibotntindane ist dunkel, es donnert in der Ferne. Um wenigstens noch ein bisschen des beschriebenen Panoramas zu erhaschen, übernahm Sammy den Rucksack und ließ mich – nur bewaffnet mit der Kamera – ziehen. 300 Höhenmeter trennten mich noch vom Gipfel, ein reiner Geröllhaufen, umgeben von Gletschern. 300 Höhenmeter, ich fühlte mich fit, der ...

    On August 5, 2014 / By
  • Uncategorized 0

    Ausrüstungs fürs Alpinklettern

    Übersicht:   ...

    On Juli 26, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 2

    Momente: Tiefenrausch

    Trolltunga, Woche 3 Ein schmaler Steg, vielleicht ein Meter breit. Beim ersten Schritt kommt mir der Gedanke einer Mutprobe, noch aber fühle ich mich noch nicht sehr unwohl. Erst als ich die drei kleinen Schritte bis an die vordere Kante gemacht habe, überkommt mich ein Rausch, ein heftiger Sog in die Tiefe. Man kann die Tiefe kaum fassen. Ich stehe auf einem ...

    On Juli 26, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 2

    Momente: Hin und weg

    Hardangervidda, Woche 3 Ich stehe vor dieser Landschaft, den Tränen nahe. Am Himmel kaum eine Wolke, die vielen kleinen Seen tiefblau, die Hänge leuchtend grün, hin und wieder durchzogen von schroffen Felsen. Auf einer Insel ein Zelt, es könnte meines sein. „Ach wie gern wäre ich jetzt da“, im ersten Moment. „Halt, ich bin es!“  im zweiten. Wir machen hier in Norwegen ...

    On Juli 25, 2014 / By
  • Ferne Länder 1

    Momente: Ein Zelt am See

    Setesdal, Stavskar, Woche 2 (oder 3?) Nach einer guten Stunde sind wir da – an „unserem“ See, zumindest für heute Nacht. Im Abendlicht, das hier über Stunden anhält, angeln wir, kochen gemütlich vor unserem Zelt, sitzen am Ufer, quatschen, spielen eine Runde Dame. Die Sonne mit ihrem sanften orangenen Licht schleicht am Berghang entlang, verschwindet, kommt wieder. Wir sind auch nach zwei ...

    On Juli 24, 2014 / By
  • Berge 0

    Durch den Riss in der Wand (Mjageskor, Rotarfjellet)

    Die Vorhersage: Regen zwischen elf und zwölf. Die Realität: Regen von sechs bis sieben, von neun bis elf, von zwölf bis zwei. Es könnte womöglich etwas feucht werden auf unserer Wanderung. Aber wir wollen raus und im Führer steht was davon, dass die Wanderung durch diesen diagonalen Riss in der geneigten Felswand ebenso spektakulär sei wie die zum berühmten Preikestolen. Und sie ...

    On Juli 22, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 2

    Das Prasseln der Mücken

    Woche 1, Nissedal Es prasselt an der Zeltwand. Der Himmel aber ist wolkenlos, kurz vor elf ist es immer noch taghell. Was sich aber in unserer Nachtbehausung anhört wir Regen sind winzig kleine, bösartig beißende Fliegen. Kaum größer als Obstfliegen fallen sie in der Dämmerung wolkenweise über einen her. Die zwei Minuten Zeltaufbau sind eine Tortour, immer mehr werden es, auf jedem ...

    On Juli 20, 2014 / By
  • Alpinklettern 13

    Granitgekrabbel für Fortgeschrittene: Alpinklettern am Haegefjell (Nissedal, Telemark)

    Nach einer kleinen Aufwärmtour direkt am ersten Tag hier in der Gegend greifen wir heute so richtig an: 400 Klettermeter, die längste Alpintour meines Lebens. Meine zweite im Granit und sicher diejenige, mit den längsten Seillängen. Bin ich noch ganz sauber? ...

    On Juli 13, 2014 / By
  • Rocktrip 2014 1

    Nach Norden

    Hirtshals Strand, Dänemark, Woche 0 Wir haben sie hinter uns gebracht, die knapp 1400 km vom Allgäu bis an die nördlichste Spitze Dänemarks. Zwei Tage im Auto, er meist am Steuer, ich immer quengliger auf der Beifahrerseite. Wiiiie laaang nooooch?? Ich bin kein guter Autofahrer, schon gar nicht auf monotonen Autobahnen, auf denen man nix sieht. Irgendwann helfen nicht mal das Känguru, ...

    On Juli 12, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 0

    Momente: Packesel Freddy

    Stuttgart, Woche 0 Geht man nach dem Preis, dürften wir nach dem Stopp bei Kaufland und Lidl Essen für mindestens fünf Wochen haben. Knapp zehn Kilo Nudeln, drei Kilo Linsen, drei Kilo Reis, Müsli im Wert von 45 Euro, Gewürze, Nüsse, Öl, Essig, Zwiebeln, Käse, Wurst, Konserven, haufenweise Brühwürfel, Dosenfisch, Nutella, Gelierzucker, Milch, Trekkingnahrung, passierte Tomaten… 300 Euro waren es am Ende ...

    On Juli 11, 2014 / By
  • Rocktrip 2014 4

    Startbereit für NORWEGEN!

    Genial, stressig, teuer war sie, die vergangene Woche. Genial wegen all der großartigen Grillagen, Kaffees, Abendessen, Kletteraktionen und tollen Gespräche mit Freunden. Stressig, weil man unmöglich die Allgäuer Bergwelt, die Sportkletterfelsen, alle Freunde und die gesamte Planung einer dreimonatigen Norwegenreise in eine Woche mit häufig gutem Wetter packen kann. Teuer, weil nach der Buchung der Hurtigruten die Kreditkarte gar nicht mehr aufhörte zu ...

    On Juli 7, 2014 / By
  • Allgäu 2

    Heimaturlaub: Vom Breitenberg zur Rotspitze

    In Spanien hatten wir ja mächtig was geplant für diese Woche im Allgäu: Mal Sportklettern  mit Freunden, mal Bergsteigen gehen, mal an der Trettach klettern und vielleicht auf die Höfats… Nicht eine Sekunde dachten wir daran, dass das Wetter womöglich schlecht sein könnte. Und natürlich war es das auch zumindest die Hälfte der Zeit, aber für eine kleine (im Nachhinein vielleicht gar ...

    On Juli 2, 2014 / By
  • Rocktrip 2014 0

    Gefühlt schon zurück in Deutschland

    Tarnschlucht, Ende Juni 2014 Schon nach der zweiten Route kam er: der Regen. REGEN! Nicht in Form eines kurzen, heftigen Gewitter, nein, es regnet einfach. Natürlich hatten wir die Wolkendecke gesehen, aber irgendwie ist uns der logische Folgeschluss „Regen“ gar nicht in den Sinn gekommen. Und nun sitzen wir hier unter einem Felsvorsprung, es prasselt immer heftiger und scheint auch gar nicht ...

    On Juni 28, 2014 / By
  • Ferne Länder 5

    Heimweg mit Zweifeln

    Dieses herrliche Wetter. Die entspannte Atmosphäre, die unendlichen Möglichkeiten. Die niedrigen Preise. Die wenige Autofahrerei.  …Wollen wir hier wirklich weg? Nachdem wir Rodellar verlassen hatten, war die Stimmung am Tiefpunkt. Wir hatten beide tiefe Zweifel, ob wir uns wirklich das schlechte Wetter, die horrenden Preise und die endlose Fahrerei geben sollten. Wer hatte eigentlich die Idee mit Norwegen? Und noch dazu gleich ...

    On Juni 27, 2014 / By
  • Rocktrip 2014 0

    Gehen, wenn es am besten ist…?

    Mitte Juni, Cavallers Wir haben innerhalb der zurückliegenden drei Monate zahllose unbeschreibliche Tage in Spanien erlebt. Doch die Zeit, die wir hier in Rodellar hatten, hat für mich persönlich nochmals alles übertroffen. Tolle Bekanntschaften, extrem geniale – sehr erfolgreiche – Kletterei, eine herrliche Gegend und der Luxus eines Campingplatzes (mit echtem WC und Dusche!) ließen einen schlicht perfekten Mix entstehen. Auch der ...

    On Juni 27, 2014 / By
  • Ausrüstung und Erfahrung 3

    Die besten Reise-Apps

    Knapp drei Monate sind wir nun unterwegs – etwa die Hälfte unseres Rocktrips liegt hinter uns. Zwar verzichten wir weitgehend auf die Internetnutzung, aber das Smartphone ist doch als hilfreicher Begleiter häufig im Einsatz. Sei es ganz banal, um die Reisekosten im Blick zu halten, Postkarten zu versenden oder den richtigen Weg finden –geholfen hat das Handy schon häufig… Hier also nun ...

    On Juni 18, 2014 / By
  • Berge 4

    Hoch hinaus! Faja de las Flores, Valle de Ordesa

    „Gesimsweg der Superlative“ ,„einzigartig“, „absolute Traumtour“, „berauschende Ausblicke“ … Allein die Einleitung im Wanderführer zu dieser Tour liest sich ziemlich spektakulär – andererseits klingt die Anforderungsliste wirklich abschreckend –da steht was von luftig, ausgesetzt, Querung im vertikalen Fels, enger Kamin… Und das, wo ich’s doch mit der Höhe nicht so habe. Aber bisher haben wir noch alles geschafft. Und was in einem ...

    On Juni 18, 2014 / By
  • Bergsteigen 1

    In und um und durch ein Paradies: Wandern in Anisclo-Canyon

    Ich habs ja nicht so mit der Höhe. Dementsprechend viel Respekt habe ich vor den „schwarzen“ Touren in meinem kleinen Rother-Wanderführer, speziell wenn da was von „ausgesetzt“ oder „luftig“ steht. Aber andererseits macht die Herausforderung ja auch Spaß und bis jetzt haben wir als Team noch jede Tour geschafft. Also, no risk no fun. Wir nehmen die schwarze Tour! ...

    On Juni 17, 2014 / By
  • Rocktrip: Momente 0

    Momente: Superkatze gegen smarte Maus

    Wer mich persönlich kennt, weiß: Der Spaß hat in dem Moment ein Ende, wenn es um (mein) Essen geht. Die Maus, die wir aus El Cogul in die Pyrenäen importiert haben, nahm ich anfangs noch gar nicht als so große Gefahr wahr. Ich hoffte darauf, dass es ihr in der Karosserie zu heiß oder durch unseren absichtlichen Radau irgendwann zu laut würde. ...

    On Juni 10, 2014 / By
  • Bouldern 0

    Momente: Vom Wurm und der Maus

    Irgendwie ist seit unserer Rückkehr aus Deutschland der Wurm drin. Drei Tage lang regnete es – nicht viel, aber immer genug, um den Fels immer wieder nachhaltig nass zu machen. Während wir viel Zeit beim Lesen, Schnitzen und Pancakes-Essen verbrachten, reifte die verrückte Idee, Bouldern zu wollen. Wir hatten ursprünglich extra kein Crashpad von Deutschland mitgenommen, um keinen Stauraum zu vergeuden. Aber ...

    On Juni 9, 2014 / By
  • Ferne Länder 0

    Aus kurz mach laaang: Wanderung in Rodellar

    Es war mal wieder so weit. Wir waren wandern! Die Vergangenheit hat ja bereits gezeigt, dass dabei stets irgendwas schief gehen muss. Entweder es ist gruselig ausgesetzt oder den Weg in der Karte gibt es in Wirklichkeit nicht oder es liegt überall Schnee oder… Nun, diesmal waren es unsere Augen, die (fast) größer waren als die Beine. Aus einer vermeintlichen Sonnenaufgangswanderung wurde ...

    On Juni 8, 2014 / By
  • Rocktrip 2014 0

    Heimwerkeln

    Als wir im März unseren Bus startklar machten, wanderte auch eine ganze Box voll Bücher in den Kofferraum. Nach den regnerischen Tagen in Siurana war die Hälfte schon gelesen, nach einem Monat Reise waren sie alle durch. Anfangs konnte ich noch das ein oder andere Buch eintauschen (sonst hätte ich wohl nie (DEN) Asimov kennengelernt), aber seit Wochen haben wir kaum noch ...

    On Juni 5, 2014 / By
  • Rocktrip 2014 0

    Kurztrip nach Deutschland

    Burghausen, Ende Mai In Spanien leben wir in den Tag hinein, wir tun, worauf wir Lust haben und wissen selten, welcher Wochentag gerade ist. Deutschland war dagegen natürlich ein krasser Kontrast. Dinge mussten erledigt werden, schnell noch passende Klamotten für die Hochzeit (Bruder, nicht wir) besorgt, Zugfahrpläne eingehalten und zwischenmenschliche Verhaltensnormen erfüllt werden. Natürlich haben wir mehrmals (fast) den Zug verpasst, haben ...

    On Juni 4, 2014 / By
  • Rocktrip 2014 1

    Schau mal! Wolken!!

    Oliana, Woche 10! Wolken! Es ist nicht so, als hätten wir in den vergangenen Wochen nie welche gehabt, aber wenn überhaupt nur pittoreske weiße Fleckchen am Himmel. Heute allerding erlebten wir ein Phänomen, das mich kräftig an daheim erinnerte. Eine dicke, dunkle Wolkendecke hing tief über unseren Felsen und sorgte für angenehme Temperaturen. Die Art von Wolken, die man ganz ohne Angst ...

    On Juni 3, 2014 / By
  • Rocktrip 2014 0

    Portion Trailrunning zum Frühstück

    Coll de Nargó, Woche 10 Jeden Tag gutes Wetter. Jeden Tag ein gemütlicher Kaffee in den ersten warmen Sonnenstrahlen. Jeden Tag ganz langsam angehen lassen, den Geräuschen der Natur zu lauschen und den Ameisen beim chaotischen Wuseln zusehen. Auch dieser Morgen fing so an. Er schlief noch, ich räumte gerade Frühstückssachen her, um draußen den Tisch zu decken. Ein einzelner Jogger kam ...

    On Juni 2, 2014 / By
Bleibe auf dem Laufendenschliessen
Powered by LikeJS
oeffnen